Python

(Last Updated On: 10. Oktober 2018)

Für kleinere Programme war kompilieren für mich nie eine Option, weshalb ich div. Interpreter verwendete. Shell-Scripts, Perl, JS, PHP und seit Ruby dachte ich, dass ich mir keine andere Sprache mehr ansehen werde. Aber jetzt ist es wieder einmal soweit, denn Raspberry Pi hat mich auf Python neugierig gemacht. Wenn schon, denn schon, also werde ich Python auch gleich auf der App Engine ausprobieren.
Als erstes suchte ich mir eine IDE, denn inzwischen genügt mir ein Texteditor bzw. Vi(m) doch nicht mehr, wenn ich mir eine neue Programmiersprache ansehe.
Entwicklungsumgebungen und Editors gibt es ja reichlich, aber ich habe mich schnell für PyDev als Eclipse Plugin entschieden. Da ich mit Eclipse auch gerade ein paar Andorid Beispiel-Apps getestet habe und ich mit Eclipse auch schon in Java, C++, Ruby und PHP Spaghetti-Code kreierte.
Dann habe ich mir webapp2 und die SDK der App Engine angesehen, da ich diese ja auch probieren möchte.
Jetzt ist es an der Zeit, ein paar Tutorials zu überfliegen und ein paar Versuche zu starten.
The Python Tutorial, Python 2 Tutorial und Learn Python The Hard Way, bevor ich mich auf ein kleines Projekt stürze.

Auf den ersten Blick finde ich nichts Neues, aber der Index of Python Enhancement Proposals (PEPs) gefällt mir jedenfalls – habe gerade den Style Guide for Python Code gelesen.
Python v2.7.6 documentation ist natürlich mein bevorzugter Ausgangspunkt und da interessiert mich sofort einmal Python/C API Reference Manual. Und ein pypi gibt es wie erwartet auch.

(606)


History

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.