WordPress Upgrade auf 3.9.1 und die Computer-Geister

(Last Updated On: 10. Mai 2014)

Geister, mystische, psychische, religiöse Geschehnisse sind für mich nur im historischem Kontext interessant und der Rechner ist so ziemlich der letzte Ort wo ich Geister erwartet hätte. In der Natur, wenn man ganz alleine, ohne technische Ausrüstung im Wald bei Wind übernachtet und man noch dazu überanstrengt ist, sind Sinnestäuschungen nichts außergewöhnliches. Da hielt ich einen Wurzelstock schon für einen Gnom und sich im Wind bewegende Zweige für Geister. Allerdings war mir in jedem Moment bewusst, dass unheimlichen Gestalten, die da teilweise entstanden, ihren Ursprung in meiner Phantasie hatten.
Bei den Computer-Geistern gestern war es anders. Am Morgen stellte ich fest, dass plötzlich mein WP 3.9 nicht mehr funktionierte, wofür es am Vorabend noch keine Anzeichen gab. Die gewöhnliche Prozedur, alle Plugins deaktivieren Thema wechseln usw. war sofort unmöglich da sich WP sofort total aufgehängt hatte. Also direkte Fehlersuche mittels sshfs und phpMyAdmin ja auch kein Problem. Leider führten mich die Fehlermeldungen immer nur in die Irre. Ich installierte WP 3.9 und/oder 3.9.1 das gerade erschienen war etwa 10 mal vergeblich. Gut, dann kam eine 2 Tage alte Version aus dem Backup drüber, aber ich hatte den ganzen Tag lang den gleichen Misserfolg, obwohl eine Test-Version, wo ich diverse Spielereien ausprobiere am gleichen Hoster problemlos funktionierte. Da klappte das automatische Upgrade und auch sonst alles.

Es war wirklich wie verhext und als ich dann alles löschte und WP 3.9.1 völlig neu installierte – ich wollte es erst wenn alles funktioniert mit der Datenbank dieser aktuellen Version verbinden – und wieder scheiterte kam leichte Verzweiflung auf. Das gibt es doch nicht! Nach einer mehrstündigen Pause spielte ich noch einmal ein 3.9.1 über die Daten, wie ich sie am Morgen vorfand. Klickte auf Upgrade und alles funktionierte wieder. Ich habe keine Ahnung was los war, die Fehlermeldungen schienen nahezu zufällig zu erscheinen und ich dachte schon an eine defekte Festplatte, aber wie gesagt, ohne ersichtlichen Grund funktionierte plötzlich wieder alles, was vorher zig mal nicht funktionierte.

NASA, ESA, and M. Livio and the Hubble 20th Anniversary Team (STScI)
NASA, ESA, and M. Livio and the Hubble 20th Anniversary Team (STScI)

Dabei gehe ich den Fehlermeldungen meist schon aus Interesse nach und habe auch sonst ziemlich pedantische Angewohnheiten, wie zum Beispiel beim Löschen einer HD. Das gehört zwar nicht direkt zu diesem Artikel und soll nur zeigen, dass ich manchmal ganz schön paranoid gründlich sein kann. Löschen von Dateien und Schnellformat löscht ja nicht die Dateien, sondern nur die Adressen in den Dateizuordnungstabellen, wodurch das Betriebssystem nicht mehr weiß, wo sie sich befinden und so tut, als wären sie nicht mehr vorhanden. Daher formatiere ich lang, wodurch der gesamte Speicher mit Nullen überschrieben wird. Dann schreibt mir ein Skritp „lorem ipsum“ auf den Speicher bis er voll geschrieben ist und dann formatiere ich wieder lang. Dann wird die Festplatte auf Fehler überprüft und ist zum weiteren Einsatz bereit.
Gegen Geister nützt aber anscheinend alles nichts, vielleicht hätte ich während der Installation eine Beschwörungsformel aufsagen sollen. Kenn vielleicht jemand eine passende?


Bildquelle: Wikimedia; NASA/JPL-Caltech/SSI

(801)


History

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.