Der nackte Google-Wahn ist jugendfrei

(Last Updated On: 5. Oktober 2015)

Im Artikel Infopirat und Informationspiraterie habe ich mich ein wenig über die Vorgangsweise von Infopirat gewundert und dann erfahren, dass die Richtlinien von Google für die AdSense-Einbindung das seltsame Verhalten begründen. Siehe dazu den Kommentar von Francis Drake unter oben genannten Artikel.
Nun bestimmt also indirekt schon Google was anstößig, jugendfrei und moralisch bedenklich ist. Das ist traurig und politisch recht bedenklich. Von Kunst und Meinungsfreiheit möchte ich erst gar nicht sprechen in diesen Zusammenhang.
Was ist aber nun eigentlich „jugendfrei“? Es hat sicher nichts mit der Freiheit für Jugendliche zu tun, sondern mit dem Schutz der Jugendlichen durch das Gesetz. Ich weiß zwar nicht wann dieses Gesetz erlassen wurde, aber wer leicht bekleidete oder auch nackte Menschen in ihrer Natürlichkeit, so wie sie eben geboren wurden für nicht jugendfrei erklärt, aber einen mit Dornenkrone gefolterten ans Kreuz genagelten Mann im Lendenschurz schon, der tut mir Leid.
Ich habe mir gerade gestern einen „jugendfreien“ Film angesehen „Maria Stuart“ und bringe hier meinen Vergleich noch einmal auf den Punkt:
.) wenn ein Mensch so gezeigt wird, wie er geboren wurde, z. B. ein schönes ästhetisches Foto auf einem FKK-Strand, dann ist das „nicht jugendfrei“, pornographisch, verwerflich, böse, schlecht und was weiß ich was, aber auf jeden Fall, darf dann keine Google-Werbung eingebunden werden und der Jugendschutz kommt zur Anwendung. Muss man davor die Jugend wirklich schützen?
.) Wenn katholische Menschen evangelische Pfarrer und evangelische Menschen katholische Pfarrer aufhängen (Szene mit langem Zucken und Zittern der Beine), dann „ausweiden“ also die Innereien aus den Körper reißen (das Herz wurde mit Freude und Begeisterung hoch gehalten), dann vierteilen und den Kopf auf einen Pfahl aufspießen, spricht man von einem „jugendfreien“ Film.
Ich sage dazu: „die Menschheit ist immer noch total pervers und verrückt“! Und ihre geistigen und intellektuellen Leistungen, auf die sie so stolz sind, sind einen Dreck wert. Ich nehme mich da nicht heraus, denn ich bin nicht gescheiter, sonst könnte ich den Menschen aus diesen Wahn heraus helfen.
Man bedenke, um den Wahnsinn zeitlich etwas abzurunden, dass die Evangelisten und Katholiken Christen sind, die seit je her an den gleichen Gott glauben.
Ich sage weiters: „Nackte Menschen sind natürlich, wie Pflanzen und Tiere; viele sind sogar schön, aber Kirchen sollten hingegen dringend für die Jugend verboten werden. Man sehe sich nur einmal die Bilder und Kreuze mit dem Gekreuzigten genau an und schalte ganz kurz sein Hirn ein, um zu wissen wovon ich spreche.“
Naja, der Google-Wahn ist jugendfrei, auf Seiten der Christen darf natürlich ein fast nackte Mann, total zerschunden, gequält, blutend und angenagelt auf einem Kreuz hängend dargestellt werden, ohne dass Google oder der Jugendschutz Maßnahmen ergreift, aber wehe ich würde euch meinen schönen Popo zeigen. Da gäbe es natürlich sofort Sanktionen und eine Einstufung als „nicht jugendfrei“. Eigentlich wären mir diese Bestrafungen ja egal, aber ich kann trotzdem kein Nacktfoto von mir einstellen, weil ich den Ansturm unzähliger Frauen dann vermutlich nicht standhalten könnte. 😉

PS: MInderjährige dürfen zwar in einem „nicht jugendfreien“ Film mitspielen, aber ansehen dürfen sie ihn sich nicht, habe ich gelesen.

Weblinks:
Was bedeutet Jugendschutz?
Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK)

(433)


History

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.