Schlagwort-Archive: Stürmer

DadaIchSing

Wenn ich selbst etwas schreibe und meinem DadaIchMuss zuordne, dann um die Entwicklung, die ich zu erkennen glaube, satirisch zu kritisieren und mittels Übertreibung zu einer Blüte zu bringen.
Ich denke aber, dass man sehr viele modernen Werke dem DadaIchMuss zuordnen kann, so wie ich ihn definiert habe, falls ich damit richtig liege, dass die Menschen immer egoistischer, selbstherrlicher, narzistischer und irgendwie auch dümmer werden. Dumm ist hier nicht im Sinne von quantitativ weniger Wissen zu verstehen, sondern eher im Sinne von überheblicher Ignoranz, welche die Sicht auf „wahre“ Werte verstellt.
Mir fällt gerade auf, dass die modernen Songs auch immer mehr i Richtung DadaIchMuss oder hier besser in Richtung DadaIchSing und ich bin der einzige Mensch auf dieser Welt der zählt, der beste, schönste, größte, intelligenteste, …. daher finde ich keinen Partner und bin so alleine, da alle ganz eine anderes Niveau haben – ich kann mit denen nichts anfangen.
Ich meine Bezeichnungen wie „Ich und Ich“ sagt da schon einiges, oder? Auch wenn mir „Stark“, „Du erinnerst mich an Liebe“, „Vom selben Stern“, „Dienen“ usw. gefallen, ich finde es geht Richtung DadaIchSing, als Zweig von DadaIchmuss, weil DadaIchBin und DadaNurIchBin.
Hier könnte ich viele Songs aufzählen, die sich sehr, sagen wir einmal, von den Songs der Blumenkinder unterscheiden, aber ich belasse es bei Christina Stürmer „Nie genug“

Es gefällt mir, wie alle Songs von Stürmer und im Text kommt ja auch einmal „du“ vor, aber es geht um mich, bzw. ums „Ich“.

Ich lebe den Augenblick
Ich krieg nie genug
Frag mich nicht wie und wann
Schalt den Sommer an
Wie schnell kann sich die Erde drehen
Für mich nie schnell genug
Nur zuschauen ist undenkbar
Völlig sonnenklar

Ich lass mich nicht umdrehen
Will weiter zu weit gehen
Ich bleib einfach so wie ich bin

Ich kriege nie genug vom Leben
Ich kriege nie genug
Da geht noch mehr
Ich will alles auf einmal und nichts nur so halb
Nicht nur warten bis etwas passiert

Ich kriege nie genug vom Leben
Ich kriege nie genug
Bist du dabei
Ich will alles riskieren
Will gewinnen
Nicht verlieren
Immer mehr
Immer mehr
Immer mehr

Ich such mir mein Paradies
Wo die Sonne ewig scheint
Wie schön so ein Tag sein kann
Das Leben strahlt mich an
Manche sind viel schneller satt
Kann mir nicht passieren
Ich denke nicht oft: „Vielleicht“
Ich tu es lieber gleich

Ich lass mich nicht umdrehen
Will weiter zu weit gehen
Ich bleib einfach so wie ich bin

Ich kriege nie genug vom Leben
Ich kriege nie genug
Da geht noch mehr
Ich will alles auf einmal und nichts nur so halb
Nicht nur warten bis etwas passiert

Ich kriege nie genug vom Leben
Ich kriege nie genug
Bist du dabei
Ich will alles riskieren
Will gewinnen
Nicht verlieren
Immer mehr
Immer mehr
Immer mehr

Ich möchte alles sehen
Mich ausruhen
Kann ich noch
Bei Zeit
Im nächsten Leben
Kann mich oft nicht verstehen
Doch das hällt dann…
Nur einen kleinen Moment an

Ich kriege nie genug vom Leben …

(817)