Schlagwort-Archive: Spam

Spam und das WordPress-Plugin Register Plus

Vorweg möchte ich einmal das nützliche WP-Plugin Register Plus Redux von radiok lobend erwähnen. Es funktioniert tadellos und bietet alle Features, die man von einer Registrierung erwarten kann.

Wie schon erwähnt, habe ich adaxas und adaxas.news eingestellt, da mir die Spammer einfach zu mühsam wurden. Aber auch hier wurde der Müll und Spam in letzter Zeit immer mehr und die 15.922 blockierten Kommentare von Akismet haben mir zwar einige Löscharbeit abgenommen, aber trotzdem müsste ich täglich Müll und Spam löschen bzw. Kommentare freischalten. Dieser Aufwand steht sich nicht dafür, da das Notizblog ja in erster Linie das sein soll, was die Bezeichnung sagt und keine Kommunikationsplatform. Vielleicht muss ich zukünftig durch die Registrierung auf ein paar nützliche Kommentare verzichten, aber falls sich jemand registriert, kann der dafür nicht nur kommentieren, sondern auch gerne Artikel einstellen.

Bei einigen Personen, die mir hier schon recht nützliche Kommentare hinterlassen haben – danke dafür – freute ich mich, wenn sie die Prozedur der Registrierung auf sich nehmen würden. Ich erhoffe mir aber vor allem, dass sich das Spamproblem für mich damit jedenfalls erledigt hat und sich die tausenden Spammer einen anderen Müllabladeplatz suchen müssen.

(590)

Twitter Anwendungen und zweifelhafte Entwicklungen

Auf A Better Way to Discover Twitter Apps findet man bereits 1855 Twitter Anwendungen und die zweifelhaften „get follower“ Anwendungen breiten sich aus wie eine Seuche. Einmal anmelden und schon wird man den spam nicht mehr los.
Jetzt sehe ich mir gerade Twitterspeed (https://www.tweeterfollow.com/) an und versuche herauszufinden, wozu es gut sein soll.
Einen „Reinfall“ bin ich ja schon los geworden „https://www.gatherfollowers.com“ wurde anscheinend endlich auf Twitter eliminiert

„The TinyURL (mgj5ov) you visited was used by its creator in violation of our terms of use.“ Hope the spam show is over now.

und Google bringt auch

Warnung– Verdacht auf Phishing (Webfälschung)

Schon seltsam was da mit Twitter alles so angestellt wird, aber ein taugliches System muss eben auch mit Spam und Missbrauch fertig werden.

(317)

Spam-Schleuder in Silicon Valley kaltgestellt

Die Spam-Hoster dieser Welt sitzen nicht immer in Russland: Am Dienstag ging der Webhoster McColo aus San José, Kalifornien, offline. Daraufhin sah die Welt zwei Drittel weniger Spam. Das berichtet zumindest die Online-Ausgabe der Washington Post.


Den aktuellen Originalartikel dazu lesen auf Spam-Schleuder in Silicon Valley kaltgestellt

Auf heise online liest man dazu:
„Laut einem Beitrag der Washington Post ist der als Spammer-freundlich bekannte kalifornische Hoster McColo seit gestern praktisch vom Internet isoliert. Seine beiden wichtigsten Internetprovider Global Crossing und Hurricane Electric kappten ihm die Leitungen, nachdem Sicherheitsexperten sie auf die illegalen Tätigkeiten im Hause McColo aufmerksam gemacht hatten. Nach Erkenntnissen von Spamhaus und SecureWorks beherberge McColo als sogenannter „bullet-proof Hoster“ neben diversen illegalen Inhalten auch Botnetz-Master-Server, mit denen sich hunderttausende verseuchte PCs zum Verbreiten von Spam oder für Denial-of-Service-Angriffe steuern lassen, so die Washington Post….“

Der original Artikel auf den sich obige Angaben beziehen Host of Internet Spam Groups Is Cut Off

(202)