Schlagwort-Archive: Pirl

Vom Lesen und vom Schreiben

Pirls-Studie: Österreich ist Mittelmaß beim Lesen!

„Viertklassler erreichten Rang 20 von 45 Ländern. Jedes sechste Kind ist „Risikoschüler“. Zuwanderer schneiden hierzulande auffallend schlecht ab“, heißt es da. Mein Gott, die tun ja gerade so, als ob das wichtig wäre. Jodln und Rodln können keine Todeln, beim Lesen ist ja nichts dabei, davon – machen wir uns frei. Mittelmaß genügt uns doch und nach der nächsten Rechtschreibreform sieht das alles wieder anders aus.
Der Fisch, der stinkt vom Kopfe her – besser sag ich dazu nichts mehr!
Siehe dazu auch Bild ==> Bildung != Gesamtschule
Was meint der Standard dazu:

KandidatInnen aus Russland und Hongkong liegen vorne – Österreich auf Rang 20 von 45, besonders viele „Risikoschüler“ – Mädchen in allen Staaten besser als Burschen …

Ergebnisberichte Pirls 2006 zum Download (pdf)
Artikel zum Thema Pirls-Studie:
PIRLS-Studie: Österreichs SchülerInnen lesen „mittelmäßig“
Österreich ist Mittelmaß beim Lesen
und Untersuchungen zur Lesekompetenz

Natürlich heiße ich die Pirls-Studie gut, denn PISA genügt auf keinen Fall – wie ich schon gesagt habe: „prüfen, prüfen,prüfen und dann testen, testen, testen – lernen können sie ja in der Pause oder zuhause“.

PIRLS 2006 – Progress in International Reading Literacy Study
PIRLS – Progress in International Reading Literacy Study

(461)