Schlagwort-Archive: Liebe

Film-Retrospektive: Liebe, Essen, Musik – nur keine Politik!

Auf die Einladung eines arabischen Kulturzentrums hin reist ein achtköpfiges ägyptisches Polizei-Orchester nach Israel, um bei der Eröffnung zu spielen. Doch als sie am Flughafen ankommen, holt niemand die blau uniformierten Musiker ab. Vollkommen verloren stranden sie und ihr Chef Tewfik (Sasson Gabai) in einem kleinen staubigen Wüstenort. Nur bei der Imbiss-Wirtin Dina (Ronit Elkabetz) finden sie Unterschlupf für eine überaus bewegte Nacht.
Die Presse schreibt:
Beinahe hätte der israelische Film Österreich den Auslandsoscar weggeschnappt. Mit „Die Band nebenan“ – und dem neuen Erfolgstrend: „Kino der Nichteinmischung“.
Vielleicht hätte Israel den Auslandsoscar eingeheimst, den schließlich Österreich für Stefan Ruzowitzkys Die Fälscher bekam, wenn die Regeln für den besten fremdsprachigen Film nicht so streng wären. Denn ursprünglich hatte Israel den Festivalhit Die Band von nebenan eingereicht: Die Tragikomödie von den Verständnisschwierigkeiten der versehentlich in der Negev-Wüste gestrandeten ägyptischen Polizeimusikkapelle wurde aber wegen mehrheitlich englischer Dialoge nicht zugelassen. So wurde der Kriegsfilm Beaufortnachnominiert, der kam zwar unter die letzten fünf, unterlag aber Ruzowitzky.
Finden Sie bitte hier aktuelle Details des Originalartikels Film-Retrospektive: Liebe, Essen, Musik – nur keine Politik!
Die Band von nebenan – Trailer

Weitere Links:
Nirgendwo in Israel

(564)

ich + ich – Du erinnerst mich an Liebe

Honey, du erinnerst mich an Liebe –

Wenn meine Seele grau ist nichts macht mehr Sinn
ich bin ganz oben und ich weiß nicht mehr wohin ich gehn soll
Wo viele Schatten sind da ist auch Licht
ich laufe zu dir ich vergess dich nicht, du kennst mich
und mein wahres Gesicht
Du errinerst mich an Liebe
ich kann sehen wer du wirklich bist
du errinerst mich daran
wie es sein kann
Wozu der ganze Kampf um macht und geld
was soll ich sammeln hier auf dieser Welt
wenn ich doch gehn muss
wenn mein Tag gekommen ist
Wenn meine innre‘ Stimme zu mir spricht
ich bin taub und hör sie nicht, dann schau mich an
und halte mich
Erriner‘ mich an Liebe
zeig mir wer du wirklich bist
erriner‘ mich daran
wie es sein kann
Erriner‘ mich an Liebe
zeig mir wer du wirklich bist
erriner‘ mich daran
wie es sein kann
Da ist ein Weg so weit
ins Ende der Unendlichkeit
Da ist ein Fluss lang und schön
ich kann das Ende nicht sehn
ich kann das Ende…
..nicht sehn
Du errinerst mich an Liebe
ich kann sehen wer du wirklich bist
du errinerst mich daran
wie es sein kann
Erriner‘ mich an Liebe
zeig mir wer du wirklich bist
erriner‘ mich daran
wie es sein kann
Wenn meine Seele grau ist nichts macht mehr Sinn
ich bin ganz oben und ich weiß nicht mehr wohin ich gehn soll

(386)