Archiv der Kategorie: Eintopf

Fisolengulasch mit Spätzle

Fisolen werden in der Mundart auch als Bauh(n)schoal (Bohnenschote) bezeichnet und bei uns im (Ennstal) sagte man früher einfach Schoal und jeder wusste was gemeint war, wenn „d’Mama Schoal broka gaunga is“. 🙂

Ein Eintopf Gericht, also einfach und schnell zuzubereiten, schmeckt gut, auch in der vegetarischen Variante, ohne Wurst.

Zutaten Fisolengulasch (4 Portionen):
1 Becher Sauerrahm
ein Esslöffel Mehl
1 Stk Zwiebel
3 Stk Knoblauchzehen
4 Stk Kartoffeln
300 g Fisolen
150 g Wurst (doppelgeräucherte Dürre nehme ich dafür)
2 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
1 l Wasser (Gemüsebrühe)
1 EL Paprikapulver
1 Prise Majoran
2 Schuss Öl
2 Schuss Balsamico weiß

Die klein gehackte Zwiebel und Knoblauch in Öl in dem einen Topf den man braucht (Eintopf) leicht anrösten. Mit Balsamico weiß ablöschen und sämtliche Gewürze dazu geben. Aufgießen mit Gemüsebrühe und die geschälten, würfelig geschnittenen Kartoffeln dazu geben. Die Wurst schneide ich in Scheiben oder Streifen und gebe sie mit den Fisolen ebenfalls dazu. 15 Minuten leicht köcheln lassen und dann kommt der Rahm in dem man das Mehl zuerst mit einem Schneebesen einrührt, dazu. Um Bröckerl zu vermeiden gebe ich einen Schöpfer vom Gulasch in die Schüssel mit Rahm, verrühre es und dann erst den ganzen Rahm in den Eintopf. Aufkochen lassen – fertig.

Zutaten Spätzle:
3 Stk Eier
ca 125 ml Milch
1 TL Salz
250 g Mehl (griffig, Type 480)
1 Prise Muskatnuss
fein gehackte Kräuter nach Wunsch, Lust und Geschmack

Mehl mit Eier und Milch verrühren (Milch langsam einrühren, bis die Konsistenz passt)
Salz, Muskat, Kräuter dazu und in einen großen Topf mit gesalzenem Wasser (für mich geht es mittels Spätzlesieb und Teigkarte am einfachsten, aber man kann natürlich auch einen Hobel verwenden oder sie vom Brett mit dem Messer einzeln zupfen) einbringen. Ein paar Minuten köcheln lassen abseihen und kurz spülen – fertig.
Vor dem Servieren in Butter schwenken und mit Salz und weißem Pfeffer abschmecken.

Achtung nicht nur Bohnen und Kichererbsen auch Grüne Bohnen, Schnittbohnen bzw. bei uns Fisolen sind roh verzehrt giftig, siehe Gartenbohne.

Gekocht sind sie allerdings sehr gesund, wie man an vielen Quellen nachlesen kann. Bohnen enthalten wertvolle Inhaltsstoffe, allen voran pflanzliches Eiweiß. Zudem liefern sie Ballaststoffe. Daneben enthalten sie Vitamine wie Vitamin B2, Vitamin B6 und Beta-Carotin, das der Körper in Vitamin A umwandeln kann und auch Mineralstoffen kommen in Bohnen vor – unter anderem Kalium, Kalzium und Magnesium.

(16)