Archiv der Kategorie: Politik

2020 – Wien als Land und Gemeinde hat gewählt

Ergebnis der Landtags- und Gemeinderatswahl in Wien 2020 Quelle: wien.gv.at

Bezirksvertretungswahlen:

Wer nicht aus Wien ist, kennt vielleicht die Verwaltung von Wien nicht –
Organisation der Wiener Stadtverwaltung

Hier können Sie sich einen Überblick verschaffen:

Screenshot von https://www.ris.bka.gv.at/

Das Bild links zeigt das Wappen von Wien, siehe dazu auch Gesetz über die Symbole der Bundeshauptstadt Wien

(34)

Der Tag danach – Landtags- und Gemeinderatswahl in Wien 2020

Vier Gewinner und zwei Verlierer ist ein Ergebnis, über das ich mich wirklich freuen kann. Und zynisch meine ich dazu, dass jetzt Wien noch sicherer wird. Strache und Nepp waren ja die zwei Spitzenkandidaten, die nachts auf Wiens Straßen Angst haben. Falls das Wahlergebnis diese Angst verstärkt, wäre Ibiza vielleicht als neue Wahlheimat eine Überlegung wert. Das die ÖVP am meisten dazu gewonnen hat, gefällt mir natürlich weniger, noch dazu mehr als meine favorisierten Parteien (Grüne, SPÖ und NEOS) zusammen. Aber das ist schon in Ordnung, so kann ich mich mit Bedacht freuen und verfalle in keinen Freudentaumel und es wird mir noch bewusster, dass man nur mit der ÖVP aber nicht gegen sie, etwas erreichen und bewirken kann. Hoffentlich kommt der neue, alte Bürgermeister nicht auch zu der Erkenntnis, denn ich sähe natürlich die Grünen oder NEOS lieber im Rathaus.

Weblinks:
Vier Gewinner, zwei Verlierer
Wien Gesamtübersicht
Wien-Wahl 2020: Das vorläufige Ergebnis mit Wahlkartenprognose

(26)

Landtags- und Gemeinderatswahl in Wien 2020

Am Sonntag werde ich meine Stimme nützen. weshalb ich mir noch die Elefantenrunde angesehen habe, obwohl ich ohnehin schon recht sicher bin, wen ich wählen werde. Sonst wollte ich mich eigentlich nicht mehr weiter informieren, denn meine Entscheidung zwischen rot, grün und pink ist inzwischen ohnehin schon längst gefallen.
Da mich gerne mit Schach beschäftige bin ich auf verschiedenen Schachseiten unterwegs und jetzt geht mir die Wahlwerbung der FPÖ wirklich schon massiv auf die Nerven. Obwohl ich sonst kaum auf einer Seite der FPÖ bin, bekam ich wiederholt einen abstoßenden Werbebanner der FPÖ eingeblendet und nur von der FPÖ! Wenn die Werbung ein bisschen ausgewogen wäre und auch nur annähernd meinem Surfverhalten entspräche, schriebe ich diesen Artikel nicht, denn das wäre zu erwarten.
Gut, wenn Sie schon Unsummen für Werbung haben und mich permanent belästigen, klicke ich auch einmal auf so einen abstoßenden Banner und komme auf die Seite der FPÖ. Das wiederum veranlasste mich von jeder Seite der Parteien ein paar Screenshots zu machen und hier zu vergleichen. Aber machen Sie sich doch bitte einfach selbst ein Bild davon:

1.) FPÖ, die mich mit Werbung bombardierte – alle anderen Seiten musste ich aus freien Stücken, bewusst aufsuchen.


2.) ÖVP

Tut mir Leid, liebe ÖVPler, aber das ist ein Screenshot von eurer Startseite.


3.) Die Grünen Wien



4.) SPÖ Wien



5.) NEOS


6.) Team HC Strache – Ja, es ist unglaublich, dass der auch auf der Liste steht, statt vor dem Richter und das Bild dürfte auch noch aus der Zeit als Zahntechniker stammen, aber bitte:

(17)

Österreich wird GRÜN

Strache zerstört die FPÖ, Kurz lässt sich segnen und tut so, als wollte er einen katholischen Staat errichten (wurde er eigentlich schon heilig gesprochen, oder kommt das erst?) und PRW ist nicht einmal in der eigenen Partei beliebt. Österreich wird grün, ihr lasst uns ja gar keine andere Wahl. Also alles bestens, nur weiter so, passt, Kogler for Kanzler. 👍😂

(11)

FPÖ verhöhnt die Österreicher

in einer unglaublich unverfrorenen Art und Weise.
2017 macht sich die FPÖ stark mit dem Versprechen, dass sie gegen die Korruption vorgehen werden, wenn sie in die Regierung kommen. Sie kommen in die Regierung und ihr Parteichef stellt sich als der korrupteste Politiker heraus, den man sich vorstellen kann (Ibiza-Gate). Darauf hin geht sogar die Regierung unter und Strache legt alle Ämter und Funktionen zurück.
Er bekommt genügend Vorzugsstimmen für ein EU-Mandat und täglich tauchen (angeblich auch auf seiner FB-Seite) neue Gerüchte auf bzgl. der Annahme des Mandats. Der Parteichef Hofer spricht gestern mit Strache bzgl. EU-Mandat und gibt dazu ein Statement im TV ab und meint: Philippa Strache könnte einen Listenplatz bekommen und kandidieren und Strache selbst könne eventuell bei der Wien-Wahl kandidieren und bezgl. EU-Mandat wird er morgen seine Entscheidung bekannt geben.
Philippas Kandidatur wurde inzwischen Bestätigt.

Fasse also gerade meine Meinung zum aktuellen, unglaublich frechen und korrupten Postenschacher in der FPÖ zusammen:
Philippa ist wie jeder FPÖlerIn Teil der FPÖ und somit korrupt, verlogen, machtgeil, EU-, umwelt- klima- und menschenfeindlich!

Um meine anderen Attribute verständlicher zu machen sei noch gesagt, dass Strache, die FPÖ und deren Wähler bis vor Kurzem den von Menschen gemachten Klimawandel leugneten und sich darüber lustig machten. Jetzt sahen sie bei der EU-Wahl die Tendenz und Hofer meint wieder in einem TV-Statement, dass der Klimaschutz in ihr Parteiprogramm aufgenommen wird.
Prinzipiell erfreulich, aber dadurch bestätigt sich mir die Verlogenheit und totale Unglaubwürdigkeit.

Eigentlich kann man diese Ereignisse kaum noch kommentieren, außer ev. mit einem Scherz: Ich glaube sogar in Schilda würde die gesamte FPÖ nach Ibiza abgeschoben.

(14)