Go Grundbegriffe – Freiheiten und Atari

(Last Updated On: 8. Juli 2022)

zurück zu Go || Go Regeln und Grundbegriffe – Tutorial 01


Unbesetzte Punkte, die einem Stein benachbart sind, werden Freiheiten dieses Steins genannt. Benachbart sind Punkte, wenn sie direkt nebeneinander liegen und durch eine Linie des Spielbretts verbunden sind. Benachbart sind also horizontal und vertikal angrenzende, aber nicht diagonal gegenüberliegende Punkte. Ein Punkt in der Mitte des Spielbretts besitzt vier Nachbarpunkte, und somit maximal vier Freiheiten, einer am Rand drei und einer in der Ecke nur zwei.

Wenn ein Nachbarpunkt eines Steins mit einem gegnerischen Stein besetzt ist, hat der Stein hierdurch eine Freiheit weniger. Eigene Steine auf einem Nachbarpunkt nehmen jedoch keine Freiheiten weg, vielmehr bilden alle durch eine Linie verbundenen Steine derselben Farbe eine Gruppe, meist Kette genannt. Freiheiten werden dann immer nur für eine Kette als ganze betrachtet. Die Freiheiten einer Kette sind die unbesetzten Punkte, die zu irgendeinem ihrer Steine benachbart sind. Damit in den Regeln keine Fallunterscheidung zwischen Kette und Stein nötig ist, wird ein einzelner Stein ebenfalls als Kette aufgefasst. Jede Kette auf dem Brett muss immer mindestens eine Freiheit haben.
Siehe auf Wikipedia Atari (Go) und Wikibooks Freiheiten und Atari

(2)


History

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.