Kommentarbereich auf Facebook

(Last Updated On: 21. November 2020)


Wollen Sie sich im Abschaum der Menschheit suhlen und völlig sinnlos ihre Zeit vergeuden, sich über anonyme Trollen, Vollidioten, bedeutungslose Wichtigmacher und Versager ärgern, dann verbringen Sie Ihre Zeit doch im Kommentarbereich auf FakeBook.
Wer im realen Leben versagt und nichts darstellt, macht sich auf FB wichtig und das meistens anonym. Aber schon das sinn-befreite Bewertungssystem sagt einem, was man dort erwarten kann. Ist mir früher schon aufgefallen, siehe Das Facebook Bewertungssystem gefällt mir nicht. Falls Sie an Gehässigkeit, Dummheit, Analphabetentum und Wichtigtuerei interessiert sind, ist das eine wahre Fundgrube Sie – viel Spaß.

Wenn jemand hier auf meinem Notizblog einen Kommentar hinterlässt, so wird dieser vorher von mir kontrolliert und beleidigende, abwertende und auch nur im Ansatz gehässige Kommentare werden sofort ohne weiteres dauerhaft gelöscht. Leider ist dem auf FakeBook nicht so, da betreiben Medien Seiten und moderieren sie, lassen aber fast jeden abartigen Müll von anonymen Trollen zu, um auf die starke Fluktuation stolz sein zu können. Da ich schon lange keinen sinnvollen, konstruktiven Austausch gesehen habe, geschweige denn, teil genommen hätte, werde ich diesen Bereich nun endgültig ignorieren.
Das habe ich mir zwar schon öfter vorgenommen, doch hin und wieder habe ich mich dann doch wieder zu einer Reaktion hinreißen lassen, aber jetzt ist endgültig Schluss mit dieser sinnlosen Zeitverschwendung.
Das ist mir aber auch früher schon öfter aufgestoßen Facebook, die Plattform für anonyme Analphabeten und Trolle

Ja, einen Artikel posten oder teilen, die Postings interessanter Seiten und von Nachrichtenseiten überfliegen und mit Freunden, die ich persönlich kenne ab und zu ein wenig kommunizieren ist weiterhin in Ordnung für mich, aber das war’s dann auch schon.

Ja, es gibt zwar auch andere Möglichkeiten, wie man hier z. B. lesen kann Ratgeber: Konstruktiv auf Internet-Trolle reagieren aber nicht für mich. Meine Toleranzgrenze wurde überschritten, mich können FB-Kommentatoren …. oops, ich darf hier ja nichts beleidigendes posten – naja, zumindest nicht gegen eine bestimmte, echte Person.

(8)


History

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.