Heliosis, from Big Bang to Big Bang

Since my last book is finally finished, I planned to advertise it and also show a pop-up on the pages and articles. But now I have changed my mind, because I have a message in the first place and financial interest is not in the foreground. Yes, that was exactly my motivation, I had something to say or write, and I was not so much about writing as a writer. I admit that I did not even try to be particularly stylish. Unnecessary flourishes and misery of long embellishments and details, as I know them even and above all from Nobel Prize winners for literature, are boring me at present and therefore I do without it. At the moment, because that was not always the case. In the past, I loved it when writers inspired my imagination and painted colorful, vivid images with words. Today I like actions without subplot, without embellishment and flourishes. Any word that can be left out should also be left out. I do not want to read beautiful sentences for hours, to learn nothing. Moods, for me insignificant interpersonal relationships, details from any everyday life boring me just as heroes, murders, hunting for money and completely impossible fantasies about horror and fairy tale characters that can not exist, never gave and never will. „Good“ writers would have Heliosis (by the way, I do not tell if I already knew this name, so Heliosis, for sunburn, as I chose the title and Heliosis as a time span from Big Bang to Big Bang defined, whether there is a reference, can everyone thinks for themselves) probably an infinite story with countless episodes and consequences made. My Heliosis, however, has just 60 pages and that for the fictive time span from Big Bang to Big Bang. Almost 14 billion years have passed since the Big Bang. To display this period I needed about one page. So, if you do not want to read for ever, something that countless writers have written countless times over and over again with small changes and for the thousandth time would like to read a relationship story, an everyday life of any human being, a murder or a love story again, try Heliosis. I also liked to do without scary characters and creatures, as it is not a storybook that can scare little children. How adults can inspire vampires, werewolves, zombies and Co. is just as puzzling to me as the presentation of aliens. Of course, my content would not stand up to any scientific scrutiny and so, for example, a nuclear fusion with heavy elements is already fantasy, for which one has to muster up a lot of imagination in order to be able to think it possible. However, I can imagine it more easily, as a person is killed by a virus and then runs around as a half-dead corpse that wants to eat people.
If you are interested in the story, you can read an old and not corrected version here on the blog. If you want to read the latest version you will find it here:

Buch E-Book

(15)

Heliosis, Von Urknall zu Urknall

Da mein letztes Buch endlich fertig ist, hatte ich vor, dafür Werbung zu machen und auch hier ein PopUp auf den Seiten und Artikel einzublenden. Doch nun habe ich es mir anders überlegt, da ich in erster Linie eine Message habe und finanzielles Interesse nicht im Vordergrund steht. Ja, genau das war meine Motivation, ich hatte etwas zu sagen, bzw. zu schreiben und dabei ging es mir auch nicht so sehr um die Fähigkeiten als Schriftsteller. Ich gebe zu, dass ich mich nicht einmal bemühte, besonders stilvoll zu schreiben. Unnötige Schnörkel und Elend lange Ausschmückungen und Details, wie ich sie sogar und vor allem von Nobelpreisträger für Literatur kenne, langweilen mich derzeit und daher verzichte ich darauf. Derzeit deshalb, weil das nicht immer so war. Früher liebte ich es, wenn Schriftsteller meine Fantasie anregten und bunte, lebendige Bilder mit Worten malten. Heute stehe ich auf Handlung, ohne Nebenhandlungen, ohne Ausschmückung und Schnörkel. Jedes Wort, das weggelassen werden kann, sollte auch weggelassen werden. Ich will nicht stundenlang schöne Sätze lesen, um nichts zu erfahren. Stimmungen, für mich unbedeutende zwischenmenschliche Beziehungen, Details aus irgend einen Alltag langweiligen mich genauso, wie Helden, Morde, Jagd nach Geld und völlig unmögliche Fantasien über Grusel- und Märchengestalten, die es nicht geben kann, nie gegeben hat und nie geben wird. „Gute“ Schriftsteller hätten aus Heliosis (übrigens verrate ich nicht, ob ich diese Bezeichnung, also Heliosis, für Sonnenbrand schon kannte, als ich den Titel wählte und Heliosis als Zeitspanne von Urknall bis Urknall definierte; ob es da ein Bezug gibt, kann sich jeder selbst überlegen) vermutlich eine unendliche Geschichte mit unzähligen Episoden und Folgen gemacht. Meine Heliosis hat hingegen gerade einmal 60 Seiten und das für die fictive Zeitspanne von Urknall zu Urknall. Vom Urknall bis jetzt sind schon fast 14 Milliarden Jahre vergangen. Um diesen Zeitraum darzustellen benötigte ich etwa eine Seite. Wer also nicht ewig lange, irgend etwas lesen möchte, was schon unzählige Schreiber unzählige male mit immer wieder kleinen Änderungen geschrieben haben und zum tausendsten Mal eine Beziehungsgeschichte, einen Alltag eines x-beliebigen Menschen, wieder einen Mord oder eine Liebesgeschichte lesen möchte, dem empfehle ich Heliosis. Ich konnte auch gerne auf Gruselgestalten und -wesen verzichten, da es kein Märchenbuch ist, mit dem man kleine Kinder erschrecken kann. Wie sich erwachsene Menschen für Vampire, Werwölfe, Zombies und Co. begeistern können ist mir genauso ein Rätsel, wie die Darstellung von Aliens. Natürlich würden meine Inhalte auch keiner wissenschaftlichen Prüfung stand halten und so ist zum Beispiel eine Kernfusion mit schweren Elementen schon Fantasie, für die man einiges an Vorstellungskraft aufbringen muss, um es für möglich halten zu können. Allerdings kann ich es mir leichter vorstellen, als das ein Mensch durch ein Virus getötet wird und dann als halblebender Leichnam herum läuft und Menschen fressen möchte.
Wer an der Geschichte interessiert ist, kann hier am Blog eine alte und nicht korrigierte Version lesen. Wer die neueste Version lesen möchte findet sie hier:

Buch E-Book

(73)

Ein Backup für WP-Dateien ist wirklich empfehlenswert

Ich versuchte gerade meine header-Datei im Child-Thema zu aktualisieren, wozu ich den Design-Editor nutzen wollte. Wow, nach dem Sichern war die Datei leer. Ich holte eine aus dem Backup und probierte es noch einmal. Wieder das gleiche, der gesamte Inhalt der header war weg. Also musste ich die Datei mittels ftp herunter laden, ändern und wieder hoch laden. Ja, geht natürlich auch, aber ein wenig enttäuscht bin ich schon. Wenn der Editor wenigstens nichts geändert hätte … egal, eine Sicherung für Dateien und Datenbank ist jedenfalls dringend zu empfehlen. 😉

(46)

Der hängende Einzug im LibreOffice Writer funktioniert nicht richtig

Der hängende Einzug bzw. Absatz funktioniert im LibreOffice Writer, wie es in der Doku beschrieben ist, solange ich nur in einem Writer Dokument schreibe. Ich kann entweder mit oder ohne hängendem Einzug arbeiten. Aber sobald ich „copy & paste“ verwende, macht mir der Writer immer einen hängenden Einzug, den ich nicht weg bekomme, unabhängig davon, was ich einstelle.
Hat jemand eine Idee, wie man das umgeht, bzw. abstellen kann?

Was man hier findet, habe ich schon alles vergeblich versucht.
Einzüge und Absätze
HängenderAbsatz
LibreOffice Writer
Hängender Absatz in LibreOffice (OpenOffice.org)

Wow, mit LibreOffice kann man sogar ePub 3 Dateien erzeugen. Naja, müsste ich nur noch mit dem hängenden Einzug zurecht kommen.

(659)

Big Bang

back to Heliosis


All attempts failed. It created ever heavier larger elements that rush towards each other. As a final reaction, the only remaining elements fused, resulting in the Big Bang.
The game, which lasted many billions of years, came to an end and was able to start anew.
Maybe next time everything will be different. Nobody can know that. I asked God, but as always, he did not answer. He does not talk to me. Maybe he does not like me. But that’s not a problem for me, because when I look at what made humanity in his name, then he is not exactly likeable to me.

If you want to read the new revised version without advertising, I recommend a purchase on Amazon:

(21)