SUMP-Steuer ertwittern

01.01.2030: S(uper) U(ltra) M(ega) Progressiv-Steuer

oder Trockenlegen des weltweiten sozialen Sumpfes.
Zeit: 2030
Ort: Welt
player 1: Erlöser
playermenge 2: X
playermenge 3: Y

Erlöser: 3 * 109 Xes verdienen weltweit monatlich so viel, dass sie gerade einmal für ausreichend Ernährung, Kleidung, (Not-)Unterkunft aufkommen können und 1 * 109 Xes verdienen weltweit gar nichts und können nur irgenwie überleben oder auch nicht.
0,00000001 * 109 Yes (sprich: üpses) verdienen weltweit monatlich soviel, dass mit dem „Verdienst“ eines einzigen Yes Millionen Xes gut leben könnten, daher brauchen wir eine SUMP-Steuer, die das Paradies auf Erden ermöglicht und fast alle Probleme löst. Als maximale Einkommensgrenze wird das beste Verdienst eines Xes genommen und wird als Life-Niveau bezeichnet. Dann wird die Steuer so eingestellt, dass kein Unternehmen und keine Einzelperson mehr als das Live-Niveau verdienen kann. Mag sein, dass dann Superstars aus Fußball, Formel 1, Unterhaltung schlecht hin (Sänger usw) nur mehr ein paar Tausend € im Monat verdienen, genau so wie Spitzenpolitiker, Abzocker, Spekulanten, Goolge, FaceBook und Co, aber mit Einführung der weltweiten SUMP-Steuer wird es keine Armut und keine Kriege mehr geben auf dieser Welt.
Ein Y: Nie und nimmer, illegal, welche Partei, was soll der Schwachsinn?
Eine Milliarde Xes: Yes, we do!
Ein anderes Y: Was wollen die? Was soll das? Es gibt Gesetze! Das ist verboten!
Eine andere Milliarde Xes twittert: Wir gründen die internationale SUMP-Partei. Xes die keinen Zugang zum Internet haben, ersuchen andere Xes, ihnen zu helfen und die machen das gerne.
4 * 109 Xes gründen die SUMP-Partei und die Armut war besiegt. Der Druck des Überlebenskampfes war aus der Gesellschaft entwichen und Themen, die vorher noch zu Mord, Totschlag, Krieg und Terror geführt haben waren verschwunden. Man unterhielt sich nur ab und zu freundschaftlich darüber.
Erlöser twittert: Seht ihr, es geht, man muss es nur machen.
Alle Xes und Yes twittern: Ab jetzt nennen wir uns Alphas.
Erlöser twittert: Me, too.

dadamusstenwir glücklich und zufrieden sein bis ins nächste Jahrtausend


Falls jemand mehr von meinen dadaichmussischtischen Kreationen lesen möchte, findet er/sie eine Auswahl im oben eingeblendeten Buch „Dadaichmuss“.
Als helmeloh, habe ich übrigens vor Jahren dazu auch schon auf Google Groups ein wenig mit anderen darüber gesprochen, wo ich mich nun gerade wieder fand mit:

morgenrot

ohne brot
erde dreht sich
es wird wohl, eventuell zu heiß
ich weiß
! t. bernhard’s publikums scheiß
ohne brot – dreht sich
morgen tod
abendrot
(von mir)

morgenblau

diese sau
sei sie schlau
ohne bau
ich bin rau
aber tod ist die widerbetätigung
es lebe die ich betätigung
(von mir)

Letzteres könnte man als Dadaichmuss mit Hendiadioineinsatz und Paradoxonzusatz bezeichnen, wenn man zumindest Französich kann und mit der Revolution per du ist. Sonst bleibt vielleicht nur die Frage nach dem „h“ in rau. Liebe Leute das brauchen wir nicht mehr, außerdem war es sowieso stumm und stimmlos und damit wahrscheinlich (war scheinlich) sinnlos.

Heute sage ich dazu:

Welche Worte wählt 1 Werwolf?

Ach ja, früher dachte ich doch glatt,
alles was sich reimt, besser sich einschleimt.
Heute bin ich darüber längst hinweg, ich benutze keinen Speck.
Denn er hat einfach was zu sagen,
der Wolf in mir;
und er kann es wagen –
dieses Tier.
Wer Wolf?
+Ouuuuuu0 -uuu00000 +uuuuu000 (3 Byte langes Wolfsgeheul mit Vorzeichen (zweimal gut und einmal schlecht geheult, wer will, kann gerne ein Datenwort daraus machen und hängt dazu 8 Nullen an)


Artikelbildquelle: simfans.de

(1186)

Erdogan kommt, um um ihre Stimmen zu werben.

Heute zitiere ich mit meiner Schlagzeile einmal wörtlich aus dem Kurier. Manchmal lese ich auch den Kurier und dabei stolperte ich in dem eigentlich recht informativen Artikel „Bei Erdogans Besuch gehen die Wogen hoch“ über den Satz

Erdogan kommt, um um ihre Stimmen zu werben.

Und zwar im Absatz:

.. das Wahlrecht für Auslandstürken. Es ist das erste Mal, dass türkische Staatsbürger, die im Ausland leben, wählen dürfen. In Deutschland, Österreich und in ein paar anderen Ländern, wie auch Frankreich, gibt es viele von ihnen. Erdogan kommt, um um ihre Stimmen zu werben.

Was sagen Sie zu diesem Satz 😉 :

Es handelt sich bei "Erdogan kommt, um um ihre Stimmen zu werben." um

View Results

Wird geladen ... Wird geladen ...

Was sage ich zum Besuch? Erdogan sollte jederzeit willkommen sein, wenn er hier Urlaub machen oder einen Kulturaufenthalt verbringen will. Natürlich auch, wenn er offiziell von unserer Regierung eingeladen wird, aber einen politischen Auftritt auf eigene Faust sollte man ihm auf keinen Fall gestatten. Ist seine Partei bei uns zugelassen? Wozu soll das gut sein für Österreich? Wir wollen hier doch keine Straßenkämpfe und Unruhen und auch keine Twitter-Verbote. Auch keine Sperrungen von Kagran oder irgend eines Platzes. Seine politischen Statements soll er doch am Taksim-Platz verkünden, aber nicht in Wien.
Bis jetzt gab es keine Probleme zwischen Erdogan Anhänger und Gegner in Wien, aber wenn man solche Politischen Reden, die ja sogar nach dem türkischen Gesetz verboten sein sollen zulässt, ist der Beginn des Ärger vorprogrammiert.

Irgendwo habe ich gelesen, dass Peter Pilz in einer parlamentarischen Anfrage, um Auskunft zum „Besuch, der geeignet ist, die Ordnung und Sicherheit der Republik zu beeinträchtigen“ eingebracht haben soll. Die möchte ich lesen und die Antworten von Kurz auch.

Ach, schicken wir doch auch einen österreichischen Spitzenpolitiker nach Istanbul, natürlich ohne offiziellen Auftrag, sondern mit einer Einladung eine Kunstgalerie, oder so, der dort politische Reden halten soll. Zum Thema Toleranz, Homosexualität, Religion, die Kurden, Syrien, Integration ohne Anpassung, Widerstand gegen die Staatsgewalt, Meinungsfreiheit, Zwangsehen, Frauenrechte usw., denn die in der Türkei lebenden Österreicher würde das sicher interessieren. Ich will dazu jetzt keine Umfrage einstellen, mit den Möglichkeiten, wie dieser Gesandte in der Türkei ankommen würde und was mit ihm geschehen könnte, obwohl ich in dank meiner blühenden Fantasie, dazu recht viele Möglichkeiten zur Auswahl anbieten könnte.

Wie dem auch sei, ich bin für Türkisch als Maturafach und bezüglich Erdogan habe ich oben eigentlich schon alles gesagt, aber einmal mehr sei betont, dass ich in Wien sicher keinen Taskim-Platz brauche.

Weblinks:
Geplanter Erdogan-Auftritt sorgt für Aufregung
Sicherheitsalarm um Erdogan-Besuch
Schwere Auseinandersetzungen auf dem Taksim-Platz
Polizei räumt Taksim-Platz in Istanbul
„Erdogan ist kein Demokrat mehr“
Türkei: Erdogan will Twitter wieder sperren lassen
Groß-Demo gegen Erdogan in Köln
Vor Erdogan-Besuch in Wien brodeln Gerüchte


Das Artikelbild ist ein Screenshot aus dem Video oben.

(630)

Getrocknete Tomaten; Botulismus: Macht Wissen krank?

Ich vermute, dass das Wurst-Bakterium „Bakterium Clostridium botulinum“ („botulus“ ist das lateinische Wort für Wurst; das lateinische Wort für Conchita kenne ich übrigens nicht 😉 ) älter ist als die Menschheit. Wie lange das Einlegen und Einkochen von Lebensmitteln schon üblich ist, weiß ich nicht, aber unter Luftabschluss einlegen wurde jedenfalls schon im Mittelalter praktiziert und mich würde es nicht wundern, wenn es die alten Hochkulturen (vielleicht die Mummifizierungskünstler im alten Ägypten) auch schon verstanden hätten, Lebensmittel durch einkochen haltbar zu machen.

Heute ist jedenfalls die Panikmache aktuell.

Für meine Mutter und meine Oma war es selbstverständlich, dass sie im Sommer und Herbst diverse Gemüse und Obst einlegen bzw. einkochen. Für mich ist es abgesehen von der Marmelade noch relativ neu. Jetzt will ich gerade getrocknete Tomaten einlegen, aber die Panikmache um Botulinum verdirbt es mir. Dann lese ich da noch so halblustige Tipps : kommt von nicht ganz luftdicht verschlossenen Gläsern … und das bei anaerobe Bakterien. Andere wiederum meinen, Luft dazulassen genügt … Ach, was soll’s, zu Pfingsten starben 14 Menschen auf der Straße, da warnt keiner vor den lärmenden, Rauch und Gift speienden Lenkwaffen auf den Straßen.
Handys gibt es auch noch nicht so lange, dass man sicher sein könnte, dass die Strahlung nicht doch unser Hirn grillt. Obwohl ich gar nicht so viel telefoniere, habe ich manchmal das Gefühl, ich spüre schon eine voranschreitende Denaturierung meiner grauen Zellen.
Nichts desto trotz, werde ich eine der mutigsten Heldentaten seit der Antike wagen und in Todesverachtung das extreme Risiko eingehen. Ich riskiere zwar mein Leben dabei, aber ich werde meine getrockneten Tomaten selbst einlegen, egal was die Lebensmittelindustrie dazu sagt. Auf mehrfach kochen usw, verzichte ich, denn das haben meine Vorfahren auch nicht gemacht, und die hatten köstliche Einmachgemüse. Allerdings achte ich auf eine Regel, die aber mit selbst einkochen nicht direkt etwas zu tun hat, denn seit meiner Kindheit weiß ich schon, dass der Inhalt von Konserven bzw. Gläser mit ausgebeultem Deckel verdorben ist. 😛

Weblinks:
Die Seuche in uns !
Botulismus
https://de.wikipedia.org/wiki/Botulismus

Ofengetrocknete Tomaten
https://www.bfr.bund.de/cm/350/hinweise_fuer_verbraucher_zum_botulismus_durch_lebensmittel.pdf
Nicht luftdicht verschlossenes Eingemachtes: Botulismus-Toxine drohen
Botulinumtoxin
Clostridium botulinum
Hinweise für Verbraucher zum Botulismus durch Lebensmittel
EINKOCHEN UND BOTULISMUS-VERGIFTUNG
Konservierungsmethoden
DAS PROBLEM DER KONSERVIERUNG VON LEBENSMITTELN UND WIE MAN ES IM MITTELALTER LÖSTE pdf


Artikelbildquelle: Wikimedia commons; Jalogo

(1841)

Aktualisierung und Erweitering der Definition meines Dadaichmusses

DADAICHMUSS soll ein Ausdruck eines Phänomens sein, das ich gegenwärtig sehe. Dieses Phänomen zeigt sich besonders dadurch, dass sich viele Menschen nicht mehr über ihr natürliches Geschlecht (was das genau auch immer sein mag) und der zugehörigen Rolle bestimmen lassen wollen. Diese Facette des „wer und was bin ich“ scheint mir eine Reaktion, auf die Überbewertung des natürlichen Geschlechts zu sein,  die ihre vorletzten Höhepunkte in Freud und dann in der „nilitanten“ Frauenbewegung hatte. Ich könnte sie als Bewegung in Richtung Emanzipation des Menschen beschreiben,  würde sie nicht kommerziell missbraucht. Wenn mit alten Regeln und Wertvorstellungen gebrochen wird und sich neue noch kaum etablieren konnten, ist das für machthungrige Mainstreammatchos eine gute Gelegenheit, um uralte Tricks aus der Kiste zu holen, um altbewährte Methoden nutzen zu wollen, um an die Macht zu kommen.
Da wird aus Freud’s Es ein self und es wird einerseits versteckt und erzkoservativ an einer neuen Entität für die Seele gebastelt, damit sich im Endeffekt ein Gottesstaat errichten lassen soll. Anderseits reißt der Sog der großen Leere, die die Änderung der Moral- und Wertvorstellungen mit sich brachte viele Menschen, besonders noch etws instabile Jugendliche in die Tiefe. In die Berauschung, um der (vermeintlichen) Hoffnungslosigkeit zu entgehen. Gefühle werden neu kanalisiert, was den Eindruck verleiht, Lemminge wären in einen Gifttopf gefallen und jeder zeigt das typische Verhalten nun nicht konform im ganzen Rudel, sondern für sich alleine, oder in kleinen Gruppen. Einige werden Neuland und einen neuen Lebensraum finden. Viele werden im Chaos untergehen. Ich habe weder einen Ratschlag oder eine Bewertung dieser von mir so gesehenen Entwicklung bereit, sondern ich fühle mich so gut wie möglich in die Gegenwart hinein und lasse die entstehenden Gefühle und Assoziationen über meine Finger in die Tastatur fließen. Das Ergebnis ist mein Dadaichmuss. Dies ist eigentlich keine Erweiterung meiner früher gegeben Definitionen, sondern eher eine Einschränkung auf Phänomene als Schwerpunkt bildende Grundlagen, eines von mir gesehenen Phanomens der Gegenwart.

Totalitäre Toleranz –
2 Pole triften gekrümmt soweit auseinander,
bis sie sich wieder berühren.
Dadamusstdu tolerant sein
ein toleranzshitstorm übergießt die neue Seele
geschlechtslos nicht neutral
fatal feudal
fad at all
a a a
Aha
ahh
ha

(582)

Mit RoboLinux auf Linux umsteigen

robolinux
Siehe dazu RoboLinux Smooths the Linux Migration Path.
RoboLinux ist eine Möglichkeit, die man bei einem Umstieg von Windows auf Linux in Betracht ziehen kann. Allerdings gibt es dabei ein kleines Ärgernis, denn für Linux etwas zahlen zu müssen, kommt meines Erachtens überhaupt nicht in Frage. Um freiwillige Spenden zu bitten ist in Ordnung, aber wenn man € 2.- oder € 7.- zahlen muss, um sich die Distro von der original Seite herunter laden zu können, dann bin ich damit nicht einverstanden. Daher verweise ich auch nicht auf die Original-Homepage, sondern auf sourceforge, wo man die gleiche Version kostenlos erhält.


Bidquelle: technewsworld.com

(715)