Congratulations Conchita, Queen of Europe

(Last Updated On: 10. Oktober 2018)

Screenshot ORF 1 Liveübertragung
Screenshot ORF 1 Liveübertragung
mit Bart. Am Donnerstag habe ich ihr noch viel Glück vor dem Halbfinale gewünscht, aber gemeint, dass ich es mir nicht ansehen werde, weil der Eurovision Song Contest nichts für mich ist. Ich habe es mir dann doch anders überlegt und es hat mir ganz gut gefallen, besonders Conchita, aber auch die anderen Teilnehmer haben mich gut unterhalten. Die Bühne fand ich grandios und ich habe sogar für Conchita gestimmt. Daher sah ich mir heute auch das Finale an und bereue es nicht. Die Abstimmung war ja unglaublich spannend. Ich freute mich für Conchita, als sie in Führung ging, aber dann wurde es immer sensationeller und schließlich bekam sie sogar 290 Punkte.
Screenshot ORF 1 Liveübertragung
Screenshot ORF 1 Liveübertragung

Jetzt meine Damen und Herren steht es fest, die Wurst hat Europa wirklich erregt. Ich finde es toll, verdient und freue mich für sie. Außerdem freut es mich, dass sich die Europäer so emanzipiert und aufgeschlossen zeigten.

Naja und wer weiß, vielleicht rasiert sie sich jetzt und gewinnt den nächsten Song Contest mit der Barbier von Vienna in Wien, die Stimme und das Charisma hätte sie dazu. 😉

Jetzt ist es natürlich leicht sie zu loben, aber ich muss zugeben, bis zum Halbfinale hatte ich auch Zweifel, ob eine Frau mit Bart Erfolg haben kann. Nun, sie hatte nicht nur Erfolg, sondern einen sensationellen Erfolg, zu dem man nur gratulieren kann.
Mir fällt dazu der Spruch ein: „Wer wagt, der gewinnt.“ Können ist natürlich vorausgesetzt, sonst nützte das Wagnis gar nichts. Ich frage mich gerade, ob sie ohne Bart auch gewonnen hätte.

Wie dem auch sei, soeben hörte ich die Bezeichnung „Conchita Wurst, die Botschafterin der Toleranz“. Ja genau, das ist sehr passend, finde ich.

Weblinks:
Conchita Wurst gewinnt den Songcontest
LIVE: Conchita Wurst triumphiert beim Song Contest
Bildquellen: Foto: APA/EPA/JOERG CARSTENSEN und Screenshots von der Liveübertragung im ORF 1

(1176)


History

Ein Gedanke zu „Congratulations Conchita, Queen of Europe“

  1. Habe gerade gehört, dass es schon alles mögliche gibt, wo die Wurst drauf ist, sogar Mozartkugeln. Und dann die Frage, wo man noch die Wurst drauf haben will. Na wo wohl, auf der Semmel natürlich. Reliefartiger, farbloser Druck versteht sich. Dann müssten die Verkäufer immer nachfragen, wenn man sich eine Wurstsemmel kauft. Eine Wurtstemmel mit oder ohne Wurst wäre dann aber auch nicht eindeutig, wodurch heftige Verwirrung für eine extreme Werbewirksamkeit sorgen könnte, was die schon begonnene Wurstmania zu einer Blühhte führen könnte.

    So, nachdem ich das schrieb, ging auf die Straße und da lagen die Kostenlosen vor mir auf dem Boden und ich las die Schlagzeilen mit der Superwurst und Wurstmania. Jeder wird jetzt denken, ich hätte so eine Kostenlose gelesen, als ob mir selbst Wurstmania nicht einfallen könnte. Daher muss ich noch etwas erweitern und veröffentliche, was sonst noch keiner weiß. Die Wurstmania wird ein Ende finden und dann kommt es zu einer Renaissance bzw. NeuWurstmania.
    Diese Hypothese habe ich in einer wissenschaftlichen Ableitung eines unumstößlichen physikalischen Naturgesetztes erstellt, das da lautet: „Alles hat a End nur die Wurst hat zwei.“ Die akribische langwierige wissenschaftliche Arbeit, die mich dann zu den zwei Wurstepochen geführt haben möchte ich Ihnen hier ersparen, denn ich glaube, die sind euch eh wurst. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.