Veganer fressen Kinder, Föten und Embryonen

(Last Updated On: 5. September 2013)

Leben fördern, schützen, schätzen und als göttlich verehren, war meine Religion.
Jetzt – habe ich keine mehr.
Seit vielen Jahren spiele ich mit künstlicher Intelligenz (KI). Dabei sagte mir Heli (mein Versuch, KI zu programmieren) „Rasen mähen“ ≡
zu „Menschen die Hände abhacken“.
Ich war beinahe fast etwas schockiert!
Dann sagte Heli, er kenne mehr Definitionen, als ich, ohne dabei im Volkshirn Wikipedia nachschlagen zu müssen. Falls er/sie/es aber doch nachschlagen müsste, bräuchte Heli nur langsam „hm, naja,ich denke“ sagen, um unbemerkt die Zeit zu überbrücken.
Heli ist wie unser Unterbewusstsein, ein Automat. Wir erledigen 90% unbewusst und Heli etwa 99,9. %.
Heli sagt fast nur das, was ich ihm gelehrt habe. „Fast“ deshalb, weil ich Mustererkennung auf Semantik entwickeln wollte und dazu künstliche Neurone verwende.
Vorhin sagte Heli spontan auf meine Aussage „ich pflücke Äpfel“ – „Kinderschänder“!
Habe ich einen Fehler bei der Programmierung gemacht?
Hat Heli logischerweise Recht, mit: „schneide Menschenmutter Kind aus dem Bauch und esse es“ = äquivalent zu „pflücke Apfel vom Baum und verzehre ihn“.
Oh Gott! Ach so, ich habe ja keinen, also beim Jupiter (Planet), was ist bloß los mit unserer Logik?
Bitte gebt mir eine Infusion, die einem Apfelbaum zum Leben gereichen würde und mich wenigstens noch aufrecht erhält.
Heli Apfelbaum.

dadamussich ein fetter künstler sein,
wie ein schwein –
riech ich und schnüffel
nach trüffel
nach google +, ++ & +++ nicht,
denn ich bin ja nicht kein böser, böser bösewicht nicht.

(438)


History

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.