Transposh das Übersetzungs-Plugin für WordPress

(Last Updated On: 17. Juli 2013)

Ich habe mich unlängst auf WordPress Plugin WPML – WPML ist kommerziell geworden! über die methode geärgert, wie WPML Leute zum Kauf ihres Übersetzungs-Plugins zwingen wollen, indem sie einfach eine Aktualisierung herausbringen, die automatisch im WordPress aufscheint und man kann sie nur nutzen, wenn man dafür bezahlt. Ich fand das unfair und außerdem war das Plugin für dieses Blog hier ohnehin nicht zu verwenden, da man bei tausenden Artikeln mit gettext auf verlorenem Posten ist. Ich kann ja nicht 3500 teilweise recht lange Artikel in mehrere Sprachen händisch übersetzen und jedes mal aktualisieren wenn ich etwas ändere und womöglich auch noch die Kommentare dazu übersetzen.
Transposh erledigt das nun suverän für mich, ohne Kosten, ohne Erfordernis von Subdomains und ohne tausende zusätzliche Dateien die alle auf Übersetzung oder Aktualisierung warten. Die Qualität der Übersetzung – naja, entspricht eben in erster Linie dem Google Translate und da ist das Wesentliche des Inhalts meist schon zu verstehen. Und wenn nicht, ist es zumindest lustig.
Man kann aber auch ganz bequem bestimmte Stellen selbst übersetzen, indem man die Übersetzung editiert und es wird nur ganz genau diese Stelle, die man selbst übersetzen will gekennzeichnet und übersetzt. Die eigenen Übersetzungen können darüber hinaus auch mit einem Klick gesichert werden. Ein wirklich sehr übersichtliches Plugin, welches für die Einstellungen und für die Arbeiten mit einer einzigen Seite auskommt. Ich kann Transposh mit bestem Gewissen weiter empfehlen kann.

Lesen sie mehr zu diesem nützlichen Plugin auf Transposh.

(499)


History

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.