Österreich wird vom Winde verweht

(Last Updated On: 27. Januar 2008)
Wikimedia Commons – Johnson Space Center

Der Sturm ohne Namen richtet erhebliche Schäden in ganz Österreich an und soll noch bis etwa Mitternacht andauern. Zustande kam dieser namenlose Sturm durch die enormen Temperaturuntschiede im südlichen Europa (Spanien bis zu 20 °C) und Skandinavien. Der heftige Sturm, erreicht dabei heute noch stellenweise Orkanböen mit etwa 120km/h. Zahlreiche Straßen sind gesperrt, siehe Verkehr ORF. Österreicheische Medien berichten dazu:
Sturm richtet schwere Schäden an
Der Sturm hat heute keinen Namen, ist aber in vielen Teilen Österreichs genauso schlimm wie vor einem Jahr das Sturmtief Kyrrill. Der Sturm stürzt Bäume um, die dann Stromleitungen beschädigen. Und der Sturm deckt zahlreiche Dächer ab. Betroffen sind fast alle Bundesländer – am schlimmsten die Steiermark. Weiterlesen …
Orkan fegte über Österreich
Ein Sturm mit Geschwindigkeiten bis 145 km/h führte am Sonntag in Österreich zu zahlreichen Schäden und Unterbrechungen von Verkehrsverbindungen. Neben der Intensität war auch die Dauer der Böen außergewöhnlich. Am stärksten betroffen war die Steiermark. Weiterlesen ….
Sturm über Österreich: Bis zu 165 km/h
Unwetter. Mehrere Menschen wurden schwer verletzt. Hohe Sachschäden in ganz Österreich. Zehntausende Haushalte ohne Strom. In Tirol entgleiste eine Gondel. Weiterlesen …

Weblinks:
wetter at
ZAMG
ORF Wetter

(187)


History

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.