Pizza à la KI

Zum Test, da ich Bing und den Copilot sonst nicht benutze, habe mir vom Copilot eine Anleitung für Pizza  erstellen lassen. Ist ganz praktisch, denn er beantwortet auch Detailfragen dazu,  wie z.B. nach Germ und Mehl.


 

Bing

Natürlich! Wenn Sie frische Hefe (Germ) verwenden möchten, können Sie die Trockenhefe durch frische Hefe ersetzen. Hier ist die angepasste Anleitung:

Einfaches Rezept für hausgemachten Pizzateig mit frischer Hefe

Zutaten:

  • 1 Tasse warmes Wasser (110°F / 45°C)

  • 1 Päckchen (0,25 oz) frische Hefe (ca. 7 g)

  • 1 Teelöffel weißer Zucker

  • 2 ½ Tassen Weizenmehl

  • 2 Esslöffel Olivenöl

  • 1 Teelöffel Salz

Anleitung:

  1. Hefe aktivieren:

    • In einer Schüssel warmes Wasser, frische Hefe und Zucker vermengen. Vorsichtig umrühren und etwa 5 Minuten stehen lassen, bis die Hefe schaumig wird.

  1. Teig mischen:

    • Weizenmehl, Olivenöl und Salz zur Hefemischung hinzufügen. Gut vermengen, bis ein weicher Teig entsteht.

    • Den Teig auf einer bemehlten Oberfläche einige Minuten lang kneten, bis er glatt und elastisch ist.

  1. Teig ruhen lassen:

    • Den Teig in eine leicht geölte Schüssel legen, mit einem feuchten Tuch abdecken und etwa 20 Minuten ruhen lassen.

  1. Ofen vorheizen:

    • Den Ofen auf 475°F (245°C) vorheizen.

  1. Teig formen:

    • Nach der Ruhezeit den Teig auf einer bemehlten Oberfläche zu Ihrer gewünschten Pizzagröße ausrollen (normalerweise etwa 12 Zoll).

    • Den geformten Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech oder einen Pizzastein legen.

  1. Belag hinzufügen:

    • Ihre Lieblingspizzasauce gleichmäßig über den Teig verteilen.

    • Geriebenen Mozzarella-Käse und Ihre bevorzugten Beläge (Pepperoni, Gemüse usw.) hinzufügen.

  1. Backen:

    • Die Pizza im vorgeheizten Ofen etwa 12-15 Minuten backen, bis der Teig goldbraun ist und der Käse geschmolzen und blubbernd ist.

  1. Genießen!

    • Ihre hausgemachte Pizza in Stücke schneiden und den köstlichen Geschmack genießen!

Bitte beachten Sie, dass frische Hefe etwas anders reagieren kann als Trockenhefe, aber das Ergebnis sollte dennoch köstlich sein. Guten Appetit! 🍕.

*********
Für Pizza brauchst du ein Mehl, das einen hohen Anteil an Klebereiweiß hat, damit der Teig elastisch und fluffig wird. Das beste Mehl dafür ist das italienische Pizzamehl Typ 00, das du in vielen Supermärkten oder online kaufen kannst. Dieses Mehl ist sehr fein gemahlen und hat einen hohen Glutengehalt. Wenn du kein Pizzamehl Typ 00 hast, kannst du auch Weizenmehl Typ 550 verwenden, das etwas gröber ist, aber auch einen hohen Mineralgehalt hat. Du solltest aber kein Weizenmehl Typ 405 verwenden, da es zu wenig Klebereiweiß hat und der Teig nicht gut aufgeht.

Wenn du mehr über die verschiedenen Mehle für Pizzateig erfahren möchtest, kannst du dir diese Webseiten anschauen:

Bestes Pizzamehl – Welches Mehl für Pizzateig verwenden?
Mit welchem Mehl gelingt der perfekte Pizzateig?
Welches Mehl für den Pizzateig verwenden: So wird der Teig richtig lecker


Kling gut, über den Belag rede ich nächstes mal mit dem Copilot. 😉

(7)

Sarmakrautrouladen und Krautfleckerl

Aktualisierung nach dem Essen:
Es war ein Versuch, aber ich bleibe doch bei der Art der Zubereitung, wie ich sie vorher kochte. Nämlich
1. die Krautblätter nicht einzeln anbraten, sondern blanchieren besser gesagt dünsten und den Sud abgießen (die Blätter waren mir zu fest)
2. kein Kraut ins Faschierte (sonst wird es sogar mir zu intensive).


Ich notiere mir die Rezepte für beide Speisen in einem Artikel, da ich auch beides gleichzeitig koche.

Von Vitaan26 – Eigenes Werk, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=8652712
Für Krautrouladen verwende ich am liebsten Sarmakraut bzw. Kiseli Kupus, also ganze Krautköpfe in Salzwasser eingelegt und vergoren werden. Die sauren Blätter des fertigen Sauerkrautkopfes eignen sich hervorragend für Krautrouladen oder Salate. Siehe dazu auch Sarmakraut vom Bauernhof Kumbolder-Kraut.
Außer ich brauche auch gerade einen Krautsalat, dann verwende ich die größeren Blätter vom frischen Kraut für Krautrouladen und den Rest für Krautsalat.
Für meine Krautfleckerl verwende ich ebenfalls meist Sarmakraut. Kohlrouladen mache ich nicht, denn aus Kohl mache ich lieber Köch, also Kohl nach Wiener Art.
Eigentlich kommt Sarma von „sarmak“ und ist türkisch für „etwas in etwas einwickeln und nicht vom vergorenen Kraut, wie bei Sauerkraut, wie ich vorher dachte.

Von einem Sarmakrautkopf (ich nehme mir gerne den größten) verwende ich die äußeren Blätter für meine Rouladen. Den Rest schneide ich klein für Krautfleckerl und einen Teil davon verwende ich für die Fülle und den Guss meiner Sarmakrautrouladen.

Vom Strunk der großen Blätter schneide ich nur das Gröbste heraus, den Rest klopfe ich flach. Dann brate ich jedes der Blätter in Butterschmalz beidseitig so an, dass sie schon leicht goldbraun werden und lege sie auf ein Teller zum abkühlen. (Andere binden die Rouladen und drehen und wenden mühsam die gefüllten Rouladen beim Anbraten in einer Pfanne, wobei die Blätter dann doch höchstens auf einer Seite teilweise angebraten werden.)

Jetzt bereite ich das Kraut für Krautfleckerl zu, wie unten beschrieben.

Das Kraut für Krautfleckerl, welches ich zur Seite gab teile ich noch einmal in zwei Hälften. In eine kommt noch etwas Tomatenmark und es wird nochmals kurz geröstet und mit ganz wenig Wasser abgelöscht. Dann lasse ich es abkühlen für die Fülle.

Die zweite Hälfte verwende ich für den Guss.
Der Guss besteht bei mir aus Rahm, Ei, den Teil vom Kraut der Fülle abgezweigt, Salz und Pfeffer.

Jetzt wird die Fülle fertig gestellt, wobei ich folgende Zutaten durchmische:
Faschiertes (gemischt), Ei, Semmelbrösel, ein wenig gekochten Reis, Paprika, Knoblauch, Petersilie, Majoran, Salz und Pfeffer je nach Geschmack und das vorbereitete Kraut wie oben beschrieben.

Dann werden die Blätter gefüllt, eingerollt und in den geölten Bräter gelegt.
Damit die Sarmakrautrouladen übergießen und bei 180° Ober- Unterhitze ca 45 Minuten im Rohr braten.

Dazu passen hervorragend Petersilienkartoffel als Beilage.


Kraut für Krautfleckerl
In einen großen Topf kommt Sonnenblumenöl und Zucker bis dieser zu karamellisieren beginnt. Dann kommt die kleingeschnittene Zwiebel dazu. Das Anrösten ist eine Herausforderung für mich, meine Kondition und Geduld. Trotz maximaler Hitze stehe ich da eine gefühlte Ewigkeit und muss ständig rühren und wenden. Gegen Ende schaffe ich es nicht mehr, das Kraut schnell genug durchzumischen und befürchte, dass mir ein Teil anbrennen könnte. Da ist das schon schön braun wird endlich mit weißem Balsamico ablöscht und Wasser aufgegossen. Damit sich alles von der Pfanne löst und auch das Salz, der Pfeffer und gemahlener Kümmel auflöst und gut verteilt wird. Jetzt ist die Gefahr gebannt und ich lasse das Kraut entspannt, bei gelegentlichem Umrühren köcheln, bis die meiste Flüssigkeit verdampft ist und das Kraut schön weich ist. Beim mir ist dieses Kraut für Krautfleckerl und Krautrouladen hellbraun. Wenn ich Rezepte von Krautfleckerl sehe, denke ich immer: „oh, die Krautfleckerl haben ja die Bleichsucht“.

Von diesem Kraut für Krautfleckerl nehme ich einen Teil weg für die Krautrouladen und der größere Teil wird portioniert, vakuumverpackt und eingefroren. Für Krautfleckerl brauche ich dann nur mehr die Fleckerl kochen und mit dem aufgetauten Kraut mischen.

Weblinks:
Sarma – Serbische Krautrouladen
Sarma (Krautwickel)
Krautrouladen
Krautroulade
KRAUTROULADEN
YouTube:
Schnelles Kohlrouladen Rezept von Steffen Henssler
Saftige Kohlrouladen mit Petersilienkartoffeln

(16)

Homöopatea

Ich halte von pflanzlichen Wirkstoffen und Pflanzenheilkunde eigentlich recht viel. Bei pflanzlichen Arzneimitteln handelt es sich um pulverisierte Pflanzenteile oder Extrakte. Sie enthalten meist eine Mischung aus einer Vielzahl von Verbindungen aus dem Primär- oder Sekundärstoffwechsel der Ausgangspflanze, die in ihren Anteilen variieren können. Pflanzen- oder Kräuterheilkunde finde ich jedenfalls interessant und gut, aber der Homöopathie stand ich immer schon sehr skeptisch gegenüber. Aber ich dachte mir „Okay, wenn sich der Placebo-Effekt positiv auswirkt, dann sollen sie eben ihre Globuli schlucken.“ Dass sie den Placebo-Effekt ziemlich teuer bezahlen, kann ich moralisch gut verkraften, denn jeder kann einfach einmal nachlesen, wie die Globuli hergestellt werden und was da genau drinnen ist.

Als ich es mir einmal kurz ansah, staunte ich nicht schlecht. Die arbeiten mit Verdünnungen (Potenzen) wie D80 bzw. C40 das entspräche einem Molekül der Ausgangssubstanz im gesamten beobachtbaren Universum – wow! Dabei sind aber erst D 1000 und C 1000 die höchste üblicherweise lieferbaren Potenzen. Als Versuch der Erklärung eines „Gedächtniseffekts von Wasser“ werden von einigen Homöopathen strukturelle Veränderungen am Wasser als Lösungsmittel angeführt. Eine solche Gedächtnisfunktion ist jedoch nicht mit den Kenntnissen über Wasser vereinbar, aber ein bisschen Aufmerksamkeit verdient sie schon, da es immerhin recht unterhaltsam ist, denn so ein Wasser mit Gedächtnis müsste dann von den Herstellern ja auch richtig entsorgt werden.

Jedenfalls sah ich gestern folgende Sendung im TV, zu der es auch ein entsprechendes Video auf YouTube gibt:


Auch wenn die Zielgruppe von Mai Thi Nguyen-Kim etwas jünger sein dürfte und sich vor allem Jugendliche angesprochen fühlen werden, sehe ich ihre Darbietungen als alter Pensionist trotzdem gern und kann sie nur weiter empfehlen.
Siehe maiLab und MAITHINK X.

(10)

Birnentoast mit Gorgonzolasauce und Apfelspalten

Birnentoast mit Gorgonzolasauce
Dieses Gericht schreibe ich mir nur auf, um mich künftig daran zu erinnern. Denn ich habe das schon jahrelang nicht gegessen, obwohl ich es recht lecker finde und es sehr einfach und schnell ohne großen Aufwand zubereitet wird. Einfach Gorgonzola klein in eine Schüssel mit einem Becher Rahm bröckeln, mit Salz und Pfeffer abschmecken und gut mit einer Gabel verrühren und die größeren Käsestückerl dabei zerdrücken.
Toastbrot auf ein Blech (Backpapier) legen. Darauf in Spalten geschnittene Birnen aus der Dose und die werden mit der Gorgonzolasauce übergossen fertig. Bei 180 Grad Ober – Unterhitze etwa 20 Min. backen.
Habe die Gorgonzolasauce auch schon mit Weißwein, Zitronensaft, Ei, Obers versucht und alle Variationen waren gut, aber die ganz einfachste, wie oben beschrieben, ist mir am liebsten.

Apfelspalten
Äpfel schälen, entkernen und in Scheiben schneiden.
Palatschinkenteig aus Mehl, Ei, Milch und Prise Salz anrühren, wobei dieser etwas dickflüssiger sein soll, als für Palatschinken.
Apfelscheiben in einer Mischung aus Zucker und Zimt wälzen, dann in den Teig tauchen und schließlich im heißen Öl backen.
Mit Staubzucker bestreuen und mit Marmelade servieren.

Ist sehr lecker, einfach in der Zubereitung, geht schnell und darüber hinaus ist diese Mahlzeit auch nicht teuer.

(3)

Gefüllte Zucchini mit Petersilerdäpfel


Ich wasche und Halbiere eine Zucchini. Von den Enden wird der Stiel weg geschnitten und ein paar dünne Scheiben schneide ich noch für die Garnitur und die Kostprobe ab. Dann wird sie mit einem Löffel ausgehöhlt und das Fruchtfleisch klein geschnitten. Olivenöl mit Salz und Knoblauch habe ich besonders für Pizza, aber auch zum Kochen, ohnehin immer im Kühlschrank und davon nehme ich 2 TL und gebe noch Olivenöl, Pfeffer und Thymian dazu. damit werden die Zucchini eingerieben und der Rest kommt in die Pfanne in der ich die Zucchini und die halbierten, dünnen Scheiben anbrate. Ich koste die Scheiben, da bittere Zucchini giftig sein sollen, aber ich habe noch nie eine bitter schmeckende Zucchini erwischt. Die Rstlichen verwende ich neben ein paar Scheiben Tomaten und Stücke Schafkäse als Garnitur. Die Tomatenscheiben brate ich gewürzt an und der Schafkäse wird nur mit dem gewürzten Öl bestrichen.

Fein gehackte Zwiebeln und Knoblauch in Olivenöl glacieren und dann das Fruchtfleisch dazu geben und alles noch leicht anbraten. Ich gebe Faschiertes in eine Schüssel und 2 Eier dazu die Fruchtfleisch-Masse und mische alles durch noch mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen und klein würfelig geschnittenen Schafkäse darunter mengen. Schon kann ich die Zucchinihälften füllen und es fehlt nur noch der Guss. Rahm mit Ei und geriebenen Emmentaler gut verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Bei 180 Grad Ober- Unterhitze etwa 40 Minuten im Rohr garen.
Dazu serviere ich Petersilerdäpfel und als Salat passt gut ein gemischter Salat aus Salatherzen und Tomatensalat. Die mariniere ich getrennt, da ich für Salatherzen nudelig geschnittenen Zwiebel, weißen Balsamico, Rapsöl, Salz und Pfeffer und Salatkräuter nehme und für den Tomatensalat Olivenöl, dunklen Balsamico und Crema, Salz, Pfeffer und Majoran.

Bei den Petersilienkartoffeln erstaunt mich immer wieder, wie beliebt festkochende und speckige Kartoffeln sind. Speckige verwende und esse ich nur vor dem Verhungern, wenn ich sonst nichts bekomme und festkochende verwende ich ebenfalls nie, obwohl man natürlich in allen Rezepten festkochende Kartoffeln als Beilage und für den Salat findet. Im Supermarkt zählte ich gestern 8 verschiedene, angebotene Kartoffeln und davon waren 7 speckige oder festkochende Sorten und nur einmal wurden mehlige Püreekartoffeln angeboten. Ein Angebot genügt mir ja, trotzdem finde ich es erstaunlich.
Ich liebe mehlige Kartoffeln für den Salat, die so gut durchgekocht sind, dass sie schon zerfallen. Die saugen nämlich die gesamte Marinade am besten auf. Zuerst gebe ich auf die noch heißen, geschnittenen Kartoffeln etwas heiße Rindsuppe, dann werden sie mit Kräuteressig oder ganz milden, weißen Balsamico und Rapsöl mariniert. Ich brauche dazu keinen Tropfen Wasser. Salz, weißen Pfeffer, Senf und eventuell Salatkräuter. Den Salat gut durchmischen, auch wenn die Kartoffeln dabei zerfallen und stundenlang durchziehen lassen.

Beim Anrichten etwas Schnittlauch darauf streuen, so habe ich Kartoffelsalat am liebsten, auch wenn es ungewöhlich ist. Bei meinen Verwandten, Freunden und Bekannten, weiß ich schon, dass sie damit zufrieden sind. Neue Gäste würde ich vorwarnen und fragen, ob sie eine Art Kartoffelpüree-Salat dazu wollen, denn herkömmlichen Kartoffelsalat mit Salatkartoffeln mache ich nicht. Den gibt es im Supermarkt oder im Restaurant, aber nicht bei mir.

(6)

Notizen zu Open Source, Linux, Informatik, Physiologie, Dadaichmuss, Umfragen, Satire, außergewöhnlichen Begebenheiten, Weltgeschehen, Lifestyle, Tai Chi …