Schlagwort-Archive: Zecken

Klimawandel: Ausbreitung von Zecken und Gehirnhautentzündung

2000 Zeckenbisse in der ersten Juliwoche in Russland

Moskau, 22. Juli 2009 – Russlands Gesundheitsbeauftragter Gennady Onishchenko verlautete diese Woche, dass die von Zecken übertragene Enzephalitis (Gehirnhautentzündung) sich in den letzten fünf Jahren in Russland sehr weit verbreitet hat. Der WWF warnt davor dass Krankheiten auch verstärkt nach Europa kommen könnten und die Ausbreitung von Infektionen eine der gefährlichsten Folgen des Klimawandels für die Menschheit ist.

Lesen Sie online weiter…

Netter Artikel, aber ich verstehe leider gar nichts, denn „dass die von Zecken übertragene Enzephalitis (Gehirnhautentzündung) sich in den letzten fünf Jahren in Russland sehr weit verbreitet hat“ ist mit Sicherheit falsch.
Enzephalitis ist Gehirnentzündung, da die Lateiner zum Hirn encephalon oder cerebrunm sagten. Die Hirnhaut nannten sie meninx und daher spricht man bei einer Gehirnhautentzündung von Meningoenzephalitis!
Die Frühsommer-Meningoenzephalitis ist ja recht bekannt und im Artikel wird etwas vom Frühling erwähnt und da liest man genau:
„Zecken können die warmen Winter leichter überleben und brüten dafür umso schneller im Frühling. Normalerweise ist nur ein kleiner Teil der Zeckenpopulation mit Enzephalitis infiziert.“

Also FSME mit dem Klimawandel in Verbindung zu bringen ist schon ein starkes Stück, aber zu behaupten die Zecken hätten Enzephalitis, obwohl sich kaum einen Kopf geschweige denn ein Gehirn haben übertrifft alles was ich je über Krankheiten, Zecken und Viren gehört habe.
Zecken können höchstens mit FSME-Viren verseucht sein und das Virus übertragen, aber doch keine Gehirnentzündung. Mir ist nicht ganz klar, weshalb man solche Geschichten verbreitet und welche Natur der WWF mit solchen Artikeln schützen möchte; die Zecken, oder die Viren?

Achtung jede Impfung birgt Risken, auch wenn das noch so wehement von Vasallen der Pharma geleugnet wird und Haptene als nicht existent erklärt werden!

(439)