Schlagwort-Archive: Wordpress

‚Contentklau‘ – Warnung vor WordPress Deutschland!

Achtung, wer denkt, dass sich die Betreiber von http://wordpress-deutschland.org zumindest bei der Gestaltung ihres RSS-Feeds darüber im klaren sind, welchen Zweck ein RSS-Feed erfüllen soll, irrt.

Zitat zu RSS aus Wikipedia:

RSS ist ein Service auf Webseiten, der, ähnlich einem Nachrichtenticker, die Überschriften mit einem kurzen Textanriss und einen Link zur Originalseite enthält. Die Bereitstellung von Daten im RSS-Format bezeichnet man auch als RSS-Feed (engl. to feed – im Sinne von versorgen, einspeisen, zuführen). Er liefert dem Leser, wenn er einmal abonniert wurde, automatisch neue Einträge. Der Client sendet also in regelmäßigen Abständen Anfragen zur Aktualisierung des RSS-Feeds an den Server.

Als Beispiel für so einen typischen RSS-Feed kann auch mein WordPress Feed von diesem Blog hier dienen (Titel mit Link, Datum und die ersten 3 Zeilen aus dem Artikel).

Nun wird auf wordpress.org sogar ein nützliches Plugin angeboten, mit dem man sich einfach am laufenden halten kann, zu Themen die einem interessant erscheinen, oder einfach für Artikel von Seiten, die man immer wieder besuchen und fördern möchte. Mittels diesem Plugin, namens wp-omatic, lese ich per Script von Seiten die mich interessieren RSS-Feeds ein und zwar vom RSS-Feed der Seite wie folgt:
{content}
Den ganzen Originalartikel können Sie hier lesen: (dann ein) "a href" mit {permalink} und {title} (zur Originalseite)

Heute bekam ich folgendes Email:

Sehr geehrter Herr Hirner,

wir mussten feststellen, dass in Ihrem Blog http://notizblog.digital unsere Einträge aus dem WordPress Deutschland Blog 1:1 übernommen und ohne Nennung der Quelle veröffentlicht werden.
Das ist ganz klar ein Verstoß gegen das Urheberrecht und einfach auch sehr schlechter Stil, fremde Beiträge als eigene Beiträge auszugeben. Sie sind nämlich nicht der Autor.
Wir bitten sie also alle unsere Beiträge von Ihrer Website zu entfernen und dieses Verhalten in Zukunft zu unterlassen.

PS: Siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/Zitatrecht ! Zitieren ist Okay, komplett klauen nicht.

Mit freundlichen Grüßen,
Olaf Baumann
WordPress Deutschland

Ladies und Gentlemen (ja, ich kann auch Englisch), man stellt auch nicht den ganzen Inhalt in einem RSS zur Verfügung und wenn schon, dann wenigstens mit einer Alternative (Exzerpt, ganzer Artikel ….)! Abgesehen davon, war ein Link mit dem Originaltitel als Linktext vorhanden. Wer nicht einmal lesen kann, sollte nicht andere des Diebstahls geistigen Eigentums bezichtigen!

Natürlich habe ich die Artikel, Werbungen für WordPress.org, die auch sonst jede Menge Links enthielten, sofort gelöscht. Ich werde die Seite in Zukunft meiden, aber Herrn Baumann möchte ich noch mitteilen, dass ein Artikel kein Gesamtwerk ist, dass das Impressum und der RSS-Feed von http://blog.wordpress-deutschland.org/feed nicht im Einklang stehen und der RSS-Feed irreführend und ungewöhnlich gestaltet ist.
RSS bedeutet Really Simple Syndication“ oder „Rich Site Summary“, aber das kann jemand, der von „Contentklau“ spricht, als ob es keine deutschen Wörter mehr gäbe, sicher nicht wissen, denn wer „Contentklau“ schreibt, kann offensichtlich weder Deutsch noch Englisch!

Alle Artikel von WP Deutschland und alle zugehörigen Links habe ich soeben gelöscht und zukünfig werde ich mich eher mit einem echten CMS, z.B. Typo3 oder Joomla beschäftigen und wieder verwenden, statt dieser Blogger-Software. Wenn ich chronologische Aufzeichnungen machen möchte, genügt mir eigentlich fast jedes Einführungsbeispiel, in fast jeder Programmiersprache, um mir dazu die nötigen Vorraussetzungen selbst zu schaffen und dann brauche ich mich nicht als Dieb geistigen Inhalts hinstellen lassen, wenn ich für jemand Werbung mache und mir einen vermeintlichen „kurzen Textanriss mit Link zur Originalseite“ sammle. Die „Press This-Funktion“ von WP konnte ich übrigens nicht dazu verwenden, denn die funktioniert nicht!

Statt mir eine Entschädigung für die Werbung zukommen zu lassen, bezichtigt man mich der Urheberrechtsverletzung durch „Contetklau“, weil ich die RSS-Artikel mittels WP-Plugin und Originallink gesammelt habe.
Diese Intelligenzbestien (damit ist natürlich niemand konkret persönlich, sondern das ist ganz allgemein gemeint) beunruhigen mich.

Nun habe ich mir den RSS von wordpress.com angesehen und weiß, dass ich nur zum Original wechseln brauche.
Dort finde ich im ersten Eintrag vom aktuellen RSS

WP.me — shorten your links
Freitag, 14. August 2009 08:57
Check out this address:
http://wp.me/sf2B5-shorten
If you visit it, you’ll end up right back here. The nice thing about it is that it’s a short link, about 70% smaller than the permalink for this post. URL shorteners are nothing new, Tiny URL has been around for 100 years, but WP.me is different in a few ways.

WP.me is […]
Media files
767fc9c115a1b989744c755db47feb60
shortlink.jpg

Auf http://blog.wordpress-deutschland.org/ hingegen finde ich Artikel, bzw. Werbungen, die einfach zu kurz sind, um noch für einen RSS-Feed gekürzt werden zu können. Will man etwa mit WP jetzt vielleicht auch noch Twitter Konkurrenz machen und es nicht nur als CMS, sondern auch noch als Microblogging-Software ausgeben?
Einen dieser Artikel „Gewinner der Verlosung “Das WordPress-Buch – Vom Blog zum Content-Management-System” habe ich, wie oben beschrieben eingelesen. Der Artikel enthält nur drei Zeilen Werbung für ein Buch und drei Links (einer davon zu Amazon) und ich Idiot habe diesen Artikel auch noch auf mein Blog übernommen, mit zusätzlichem Originallink zum Artikel, also insgesamt 4 Werbelinks und kein Inhalt, der geklaut werden könnte, abgesehen von der Werbung für’s Buch und dafür wagt man es, mir „Contentklau“ vorzuwerfen!
Das war sicher nicht gerechtfertigt, aber ich denke, dass der Vorwurf von ausgesprochener Dummheit angebracht gewesen wäre.
Ich sollte aber dankbar sein, denn jetzt ist mein Blog wieder sauber und so ein Müll kommt mir sicher nicht mehr unter meine Notizen.

Falls übrigens jemand ein wenig „Brainklau“ betreiben möchte, manchen kann ich das nur wärmstens empfehlen, bitte sehr! Nur zu, für gewöhnlich, also wenn ich nicht gerade schlechte Werbungen übernehme, habe ich genug davon, denn bei mir steckt es vor Überfluss sogar schon im Namen.

(1553)

WordPress 2.6.2 is available

WordPress 2.6
I’m happy to announce that version 2.6 of WordPress.org is now available, almost a month ahead schedule. Version 2.6 “Tyner,” named for jazz pianist McCoy Tyner, contains a number of new features that make WordPress a more powerful CMS: you can now track changes to every post and page and easily post from wherever you are on the web, plus dozens more…
WordPress 2.6.2
The latest stable release of WordPress (Version 2.6.2) is available in two formats from the links to your right. If you have no idea what to do with this download, we recommend signing up with one of our web hosting partners that offers a one click install of WordPress or getting a free account on WordPress.com….

(165)

WordPress – eigenen Loop basteln

Der Loop im WordPress

Vulpes_vulpes_laying_in_snow

Quelle: @ Shiretoko-Shari Tourist Association.

Wer sein Blog umgestalten will, einen Artikel voll, bestimmte weitere aber nur auszugsweise anzeigen möchte, und sich kein geeignetes Thema findet, bzw. WP keine geeigneten Möglichkeiten anbietet, kann einfach selbst die erforderlichen Abänderungen durchführen. Das wesentliche Element für die Anzeige der Artikel in einem WordPress Blog ? ist der Loop. Da es sich bei WordPress umd eine einfache Blogsoftware handelt und nicht etwa um ein koplexeres CMS, wie etwa Joomla oder Typo 3, ist dies eigentlich nur eine einfache Schleife, in der die Beiträge, die zuvor aus der Datenbank geholt wurden, entsprechend aufbereitet und ausgegeben werden. Die Beiträge werden dabei zeitlich auf- oder absteigend sortiert und abgearbeitet. Diese Auswahl lässt sich eingrenzen, beispielsweise in dem man nur Beiträge aus einer bestimmten Kategorie oder einem bestimmten Zeitraum abfragt.
Für fast jeden Fall bietet WordPress eine reichliche Auswahl an Möglichkeiten, durch Funktionen an die entsprechenden Beiträge zu kommen. Was aber, wenn man eine Loop haben möchte, die sich aus Beiträgen zusammensetzen soll, die zuvor in keiner Relation standen, die keine gemeinsamen Merkmale haben und auch nicht aufeinanderfolgend sind? Möchte man eine Serie von Beiträgen haben, deren Reihenfolge man im Vorfeld noch gar nicht weiss, weil sie erst aufgrund bestimmter anderer Bedingungen zusammengestellt wird und es gibt bestimmt noch weitere Fälle für die man sich den Loop (die Schleife) selber zusammenstellen muss.

Der Code

Gehen Sie in WordPress auf „Presentation“ –> „Themen Editor“ , wählen Sie das Thema, dass Sie in Verwendung haben und finden Sie sämtliche Dateien die für ihr Thema in Verwendun sind aufgelistet vor. Nun öffnen Sie die Datei „Main Index Template“ (oder so ähnlich) und betrachten Sie den Code.

Der Loop startet hier:

< ?php if (have_posts()) : while (have_posts()) : the_post(); ?>

und endet hier:

< ?php endwhile; else: ?>
< ?php _e('Sorry, no posts matched your criteria.'); ?>
< ?php endif; ?>

Anwendungsbeispiel:

Nachdem ich mir ein gefälliges Thema für dieses Blog gewählt hatte waren da zuerst einige HTML- und CSS-Fehler zu bereinigen. Dann konnte ich nur nur auswählen wie viele Artikel vollständig und wieviele insgesamt angezeigt werden sollen, aber alles auf einer Seite. Daher habe ich abgesehen von den Formatierungen alles zwischen Loop Anfang und Ende gelöscht und ersetzt mit
< ?php if(have_posts()) : the_post() ?>
... Formatierungen für den ersten Beitrag ...
< ?php endif; ?>

< ?php while(have_posts()) : the_post() ?>
... Formatierungen für alle anderen Beiträge ...
< ?php endwhile; ?>

Dadurch konnte ich einfach posts_nav_link() verwenden und man kann damit bequem alle Artikel durchblättern. Der erste Artikel auf jeder Seite hat eine andere Formatierung und wird zur gänze angezeigt. Auf folgenden Seiten finden sich viele weitere Möglichkeiten, den Loop je nach Bedarf anzupassen.

Quellen:

Der Loop
WordPress CMS – Gestaltung der Home Seite-Loop Spielereien
The Loop (englisch)
WordPress: Loop selbst zusammen stellen
5 ways to highlight your first post in your WordPress theme (englisch)
WordPress CMS – Gestaltung der Home Seite-Loop Spielereien
WordPress: Letzten Beitrag anders stylen

(547)