Schlagwort-Archive: Wordpress

Kennt sich jemand bei WP-Plugins gut aus?

Ich betreibe das Notizblog seit April 2006 mit WordPress und hatte kaum Probleme damit. Ja, als ich es auf notizblog.digital übersiedelte gab es ein paar selbstgemachte Probleme, aber da kann WP nichts dafür. Es gibt jetzt ein paar Autoren, 2670 Beiträge, 69 Seiten und 2538 Kommentare.
Wordpress selbst finde ich fantastisch, besonders seit es Kind-Themen unterstützt und meine Änderungen im Style und Code auch bei einem Update erhalten bleiben. Auch das Plugin-System finde ich grundsätzlich recht gut, obwohl ich mit einigen Plugins schon Ärger hatte. Manche Entwickler testen ihr Plugin einfach nicht und gehen recht sorglos und unverantwortlich damit um, was WP, den verantwortungsvollen Plugin-Entwicklern und natürlich den Benutzer schadet.
Im Laufe der Zeit hatten sich bei mir schon über 40 Plugins angesammelt, doch vorgestern lieferte mir WP einen HTTP Fehler 500. Ich konnte mein Blog wieder herstellen, indem ich das Plugin-Verzeichnis umbenannte, wodurch alle Plugins deaktiviert werden. Dann habe ich sie teilweise wieder aktiviert. Heute fand ich wieder einen HTTP Fehler 500 vor und die Seite war wieder nicht erreichbar. Also die selbe Prozedur noch einmal und jetzt habe ich alles deinstalliert, auf das ich verzichten kann. Es bleiben noch 25 Plugins übrig von denen ich jetzt einmal 13 aktivierte. Die Logfiles gaben mir keinen Aufschluss, auf die Ursache des Fehlers.

Kennt vielleicht jemand folgende Plugins, bzw. weiß jemand, ob eines davon mein Problem verursachen könnte?

Meine aktiven:

Ajax Search Lite

Deaktivieren | Bearbeiten

The lite version of the most powerful ajax powered search engine for WordPress.

Version 4.7.6 | Von Ernest Marcinko | Details ansehen
Anti-spam

Deaktivieren | Bearbeiten

No spam in comments. No captcha.

Autoren-Widget

Deaktivieren | Bearbeiten

Das Autoren-Widget zeigt eine Liste oder Wolke der Autoren, optional mit der jeweiligen Anzahl publizierter Artikel, Link zum RSS-Feed und dem eigenen Avatar. Das Widget ist nützlich für Mehr-Autoren-Blogs, bei denen man eine anklickbare Autorenliste in der Seitenleiste haben möchte.

Version 2.4.5 | Von Gavriel Fleischer | Details ansehen
BAW Post Views Count

Einstellungen | Deaktivieren | Bearbeiten
Version 3.0.2 | Von Juliobox | Details ansehen
Broken Link Checker

Deaktivieren | Bearbeiten | Einstellungen

Überprüft deine Website auf fehlerhafte Links und nicht vorhandene Bilder und benachrichtigt dich im Dashboard, wenn welche gefunden werden.

Version 1.11.3 | Von Janis Elsts, Vladimir Prelovac | Details ansehen
Google AdSense

Einstellungen | Deaktivieren | Bearbeiten

Use Google AdSense and other Google tools with your WordPress site.

Version 1.2.1 | Von Google | Plugin-Seite aufrufen
HH Quizzes

Deaktivieren | Bearbeiten

Zur einfachen Verwendung des GPL JavaScript-Framewoks gleichen Namens von Felix Riesterer – es ermöglicht das Erstellen verschieder Quiz

Version 3.0 | Von Helmut Hirner | Details ansehen
Jetpack von WordPress.com

Jetpack | Einstellungen | Support | Deaktivieren | Bearbeiten

Verwende die zahlreichen Möglichkeiten der WordPress.com Cloud in deiner selbstgehosteten, WordPress-Installation. Jetpack erlaubt es dir, deine Website mit einem WordPress.com Konto zu verbinden und die vielen leistungsstarken Funktionen zu nutzen, die normalerweise nur für WordPress.com Benutzer zugänglich sind.

Version 5.1 | Von Automattic | Details ansehen
PDFjs Viewer

Deaktivieren | Bearbeiten

Embed PDFs with the gorgeous PDF.js viewer

Version 1.3 | Von Ben Lawson | Details ansehen
Recent comments widget with excerpts

Deaktivieren | Bearbeiten

Duplicates the built-in recent comments widget to show excerpts instead of post titles

Version 0.111017 | Von Corey Salzano | Details ansehen
Subscribe to Comments Reloaded

Deaktivieren | Bearbeiten | Einstellungen

Subscribe to Comments Reloaded is a robust plugin that enables commenters to sign up for e-mail notifications. It includes a full-featured subscription manager that your commenters can use to unsubscribe to certain posts or suspend all notifications.

Version 170607 | Von reedyseth, camu | Details ansehen
WordPress Importer

Deaktivieren | Bearbeiten

Importiere Beiträge, Seiten, Kommentare, benutzerdefinierte Felder, Kategorien, Schlagwörter und mehr aus einer WordPress-Exportdatei.

Version 0.6.3 | Von wordpressdotorg | Details ansehen
WP-Polls

Deaktivieren | Bearbeiten

Adds an AJAX poll system to your WordPress blog. You can easily include a poll into your WordPress’s blog post/page. WP-Polls is extremely customizable via templates and css styles and there are tons of options for you to choose to ensure that WP-Polls runs the way you wanted. It now supports multiple selection of answers.

meine derzeit noch inaktiven:

Accordion Shortcodes

Aktivieren | Bearbeiten | Löschen

Shortcodes for creating responsive accordion drop-downs.

Version 2.3.3 | Von Phil Buchanan | Details ansehen
Huge IT Image Gallery

Aktivieren | Bearbeiten | Löschen

Gallery image is the best gallery plugin to use if you want to be original with your website. Responsive image gallery with many views.

Version 2.2.2 | Von Huge-IT | Details ansehen
Jetpack Post Views

Aktivieren | Bearbeiten | Löschen

Adds a widget that displays your most popular posts using Jetpack stats. NOTE: If the plugin does not work, visit the Settings page to enter a WordPress API Key.

Version 1.1.0 | Von Steven Lambert | Details ansehen
jQuery ColorBox

Aktivieren | Bearbeiten | Löschen

Used to overlay images on the current page. Images in one post are grouped automatically.

Version 4.6.2 | Von Arne Franken | Details ansehen
jQuery Updater

Aktivieren | Bearbeiten | Löschen

Dieses Plugin aktualisiert jQuery auf die neueste stabile Version.

Version 3.2.1 | Von Ramoonus | Details ansehen
Link Manager

Aktivieren | Bearbeiten | Löschen

Enables the Link Manager that existed in WordPress until version 3.5.

Version 0.1-beta | Von WordPress | Details ansehen
PHP Code For Posts

Aktivieren | Bearbeiten | Löschen

Insert and Execute PHP Code in WordPress Content. This plugin also enables shortcodes for the text widget.

Version 2.2.2.1 | Von Jamie Fraser
qTranslate-X

Aktivieren | Bearbeiten | Löschen

Bietet die benutzerfreundliche und datenbankfreundliche Realisierung von mehrsprachen Inhalten für WordPress-Installationen.

Version 3.4.6.8 | Von qTranslate Team | Details ansehen
Related Posts via Taxonomies

Aktivieren | Bearbeiten | Löschen

This Plugin will display the related posts list via categories, tags and custom taxonomies. It can automatically display the related posts list after the content of any single post of selected post types by options.

Version 1.0.1 | Von alphasis | Details ansehen
Simple Comment Editing

Aktivieren | Bearbeiten | Löschen

Simple comment editing for your users.

Version 2.1.5 | Von Ronald Huereca | Details ansehen
Thin Out Revisions

Aktivieren | Bearbeiten | Löschen

A plugin for better revision management. Enables flexible management for you.

WP Accessibility

Aktivieren | Bearbeiten | Löschen

Helps improve accessibility in your WordPress site, like removing title attributes.

Version 1.6.0 | Von Joe Dolson | Details ansehen
Plugin

Übrigens, das HH Quizzes wird nicht das Problem sein, hoffe ich, denn das ist von mir selbst.

(15)

MS-Office Online ist für mich komplett unbrauchbar

ms officeDa ich ein Windows geschenkt bekam, installierte ich es neben meinem Ubuntu und Fedora. Ich kenne diverse Windows Versionen und auch MS-Office schon von den ersten Versionen an, also war es für mich nichts neues. Die MS-Politik, die zu Online Produkten drängt ist mir von Google und anderen großen Firmen bekannt. Am liebst würden sie den Kunden nur noch einen Zugang kaufen lassen und selbst alle Anwendungen (Aplications, also Aps, sagt man heute dazu) und Daten in ihrer Cloud hosten. Bei Google bekommt man das wenigstens noch quasi kostenlos, aber bei Microsoft natürlich nicht.
Normalerweise verwende ich Libre Office, aber nun hatte ich schon das neue Windows, also testete ich auch das neue Office von MS. Erfreulicher weise, gab es für das Office 365 ein Probemonat zum Testen. Das reichte mir auch vollkommen und nun könnte ich weiter mit der Online-Version arbeiten. Da ich gerade ein Problem mit einem Inhaltsverzeichnis eines längeren Dokumentes hatte, versuchte ich es mit dem neuen MS-Office Online. Das heißt ich wollte es versuchen, denn ob Sie es glauben oder nicht, aber ich fand kein Inhaltsverzeichnis. In der Hilfe erfuhr ich:

„Word Online behält ein bereits in Ihrem Dokument vorhandenes automatisches Inhaltsverzeichnis bei, es gibt jedoch noch keine Möglichkeit, eins hinzuzufügen.“

Also bitte das kann und darf doch nicht wahr sein. Was denken sich die bei MS eigentlich, dass ich ein Produkt kaufe, bei dem nicht einmal ein Inhaltsverzeichnis erstellt werden kann? Alles schließen und nichts wie weg von https://onedrive.live.com/ und https://stores.office.com/
googledoca
Ich gehe auf Goolgel Docs https://docs.google.com eröffne ein neues Dokument füge meinen Inhalt ein und füge ein Inhaltsverzeichnis hinzu. Wunderbar es hat funktioniert und Goolge verlangt nichts dafür und beschwert sich auch nicht darüber, dass ich mit Firefox auf Ubuntu unterwegs bin.
Bei Google kann ich die Dokumente in GoogleDrive ablegen, bei Microsoft im OneDrive. Von meinem Smartphone kann ich die Dateien und Bilder aber nur auf GoogleDrive automatisch hochladen. Wahrscheinlich würde das auch bei OneDrive möglich sein, aber ich will es gar nicht mehr wissen, Word Online hat mir schon gereicht.
google-doc-add-ons
Was ich bei GoogleDocs aber unbedingt noch lobend hervorheben möchte, sind die unzähligen add-ons. Fast für jeden Bedarf und Zweck gibt es da ein nützliches, kostenloses Tool.
zeichnungAuf Word Online habe ich vergeblich Standard-Formen gesucht. Vielleicht gibt es sie ja, aber auf GoogleDocs braucht man nur „hinzufügen –> Zeichnung“ wählen und schon ist alles da, was das Herz eines Schreibers begehrt.

MS Office war neben MS Exchange das Beste von Microsoft und nur deshalb habe ich ab und zu, bei verschiedenen Gelegenheiten, freiwillig Windows benutzt, aber die Zeiten sind vorbei. Wozu sollte ich das heute noch nutzen, um mir für ein Dokument von GoogleDocs ein Inhaltsverzeichnis erstellen zu lassen, damit das dann in meinem Word Online behalten wird? Nein, danke!

(126)

Meine Websites auf WordPress.com

Habe gerade bemerkt, dass ich direkt auf „WordPress.com“ einen Artikel für mein selbst gehostetes Blog schreiben kann. Das beunruhigt mich ein wenig. Unter „Meine Websites“ finde ich da übrigens ein altes Blog, das es gar nicht mehr gibt und ich kann es auf WordPress.com auch nicht löschen. Naja, das ist alles ein wenig suspekt, vielleicht sollte ich die Verbindung zu „wordpress.com“ doch lieber trennen, denn ich möchte nicht, dass plötzlich meine Artikel, die ich auf einem „eigenen“ Webspace hoste, von WP verwaltet und womöglich gelöscht werden. Womöglich haben die über die conf-Datei auch noch Zugriff auf meine Datenbank. WordPress ist ja wirklich eine tolle Blog-Software, aber die Verbindung mit „wordpress.com“ beunruhigt mich momentan schon ein wenig.

Aha, der Butten heißt „Veröffentlichen bei Notizblog“ – naja, dann versuchen wir es eben einmal. 😉

(1190)

WordPress Security Plugin

Das Plugin All In One WordPress Security and Firewall Plugin mag vielleicht ganz gut sein, aber bevor ich es wieder aktiviere, lese ich mir die Einstellungsmöglichkeiten genau durch. Denn jetzt schützte es mich vor Besuchern – was nicht wirklich schlimm ist bei meinem Notizblog – und davor, dass meine Artikel auf FB, Twitter und G+ geteilt werden. Also, einfach aktiviert schützt es mir zu gut und für die Einstellung habe ich momentan weder Zeit noch Lust. Aber ich lasse es inaktiv installiert, falls ich demnächst Zeit finde, mir anzusehen was es kann und macht.
Auf deren Seite las ich:

A COMPREHENSIVE, EASY TO USE, STABLE AND WELL SUPPORTED WORDPRESS SECURITY PLUGIN
WordPress itself is a very secure platform. However, it helps to add some extra security and firewall to your site by using a security plugin that enforces a lot of good security practices.
The All In One WordPress Security plugin will take your website security to a whole new level.
This plugin is designed and written by experts and is easy to use and understand.
It reduces security risk by checking for vulnerabilities, and by implementing and enforcing the latest recommended WordPress security practices and techniques.

Wie gesagt, es mag vielleicht gut sein, aber einfach nur aktivieren ist zuwenig, die Einstellungsmöglichkeiten sollte man schon wenigstens durchgehen.
Kaum zu fassen, wie faul ich geworden bin. 😉

(842)

Warum jQuery von der Google Api verwenden?

Zum Beispiel

Die unzähligen Beispiele mit jQuery über die Google Api, die ich gerade auf diversen Seiten gesehen habe sind ganz schön stange für mich.

Toggle Effect


Warum also jQuery von der Google Api verwenden?
Das frage ich mich gerade und ich finde eigentlich keine vernünftigen Antworten, aber vielleicht kann es mir jemand erklären.
Ok, vielleicht gibt es sogar Google-Jünger die sich ihr WordPress von Google hosten lassen und die App-Engine dazu benützen. Mir ist es relativ gleichgültig, selbst wenn sie nichts akzeptieren was nicht wenigstens über Google kommt, wenn es schon nicht direkt von Google ist, bzw. noch nicht gekauft wurde. Aber wenn man verschiedene Plugins installiert hat und einfach ein zusätzliches jQuery über die Google-Api einbindet, sollte man sich nicht wundern, wenn nichts funktioniert.

Ich frage mich deshalb, weil ich gerade gesehen habe, wie die meisten WP-User jQuery verwenden.
Also, ich selbst benutze es einfach so:

Klicke auf diesen Text.


Der verwendete Source direkt hier im Artikel ohne Plugin oder irgend etwas installiert, enabled, oder eingebunden zu haben:

<p id=“HH_Test“ style=“color:red; font-size:120%;>Klicke auf diesen Text.</p>
<script>
jQuery(„#HH_Test“).click(function(){
jQuery(this).before(„das geht doch so einfach, oder?“);
});
</script>

Das ist alles, also wozu die Google Api verwenden, damit es ja nichts gibt, nicht einmal so einen billigen Effekt auf der eigenen Seite, bei dem man nicht von Google abhängig ist?
Ok, ich weiß es nicht, also duckduckgote ich ausnahmsweise einmal nicht, sondern googelte nach „jquery google api vs local“ und ja, der allererste Links auf der Seite 1 der SERPs war „https://www.google.at/interstitial?url=http://encosia.com/3-reasons-why-you-should-let-google-host-jquery-for-you/“ ein Klick darauf brachte mir folgendes:
warnung
Na gut, das brauche ich nicht, also schaue ich weiter und erfahre nur wie man da lokale jQuery replacen kann und mit dem viel tolleren (keine Ahnung warum) Google Api jQuery ersetzen kann. Ich finde dann sogar noch Is there a link to the “latest” jQuery library on Google APIs?. Ja, der aktuellste Link soll es im blinden Vertrauen auf Google auch noch sein! Wenn einem overhead, caching und garbage relativ egal ist, weil sich normalerweise (nicht hier natürlich) eine gute Programmiersprache oder eben ein Framework darum kümmert und so viel Terrabyte Müll durch die Gegend und im Kreis geschickt wird, dass es mir auf das Laden von lokalen Bibliotheken nicht ankommt, dann versteht man das wohl kaum. Oder habe ich da etwas übersehen? Auf diesem Abstraktionsniveau interessiert mich das Laden einer Bibliothek jedenfalls genau so viel, wie ein Speicherbelegungsplan, nämlich nil. Gut, manche empfehlen dann wenigstens ein fallback einzubauen, aber verstehen kann ich es trotzdem nicht.
jquery_applications
Ich habe dann noch im Plugin Verzeichnis von WordPress nachgesehen, was es da zu jQuery so gibt und da stockte mir der Atem. Das gibt’s doch nicht, für jede Mini-Funktion gibt es eigenes Plugin und zig Plugins, um JS-Code verwenden zu können. Was ist da los, bitte? Auch um jQuery einbinden zu können, obwohl es doch in meiner aktuellen Version von WP schon vorhanden ist und dann finde ich da auch noch unzählige Hacks in der function.php. Ist das alles auf Zeiten zurückzuführen, in denen jQuery noch nicht standardmäßig in WordPress implementiert war? Ach, ich sehe gerade, andere machen es doch auch so einfach JAVASCRIPT UND JQUERY IN EINEM WORDPRESS-BLOG VERWENDEN und im Beispiel mit der function.php wird erfreulicher weise kein google api jQuery eingebunden. Das finde ich beruhigend.
Naja, sonst spielt das ja keine Rolle für mich, aber wozu man sich unbedingt von Google abhängig machen möchte, das kapiere ich trotzdem noch immer nicht. Oder ist das jQuery auf Google besser als das jQuery von jQuery?
jQuery ist mir jedenfalls symphatisch und ich bin froh, dass es standardmäßig Teil von WordPress ist.

Bestätigt fühle ich mich jetzt auch durch
What about loading jQuery from Google CDN? (http://matthewruddy.com/):

A lot of people do this for various different reasons. In-fact, I have too in the past. But having learnt from my own experiences, I’d recommend you don’t do it. As mentioned, WordPress loads jQuery in No Conflict Mode, jQuery loaded from Google doesn’t. This will cause problems.

Now, you’re enlightened! Spread the word!

Weitere Weblinks:
Function Reference/wp enqueue script
jQuery.noConflict()
jqueryui.com

(1072)