Schlagwort-Archive: WC

Kleiner WC-Knigge für Männer

Eigentlich halte ich dieses Thema ja nicht gerade für sehr interessant, da mir aber in letzter Zeit immer mehr stark verunsicherte Männer begegnet sind, die es nicht mehr wagen, in öffentlichen WC’s ihre Notdurft zu verrichten, möchte ich hier eine kleine Hilfestellung bieten. Vielleicht besteht da ein Zusammenhang zwischen der Verunsicherung der Armen mit den häufigen Artikeln in denen sich u.a. Frauen über mangelnde Hygiene der Männer beschweren. Sie z.B.:
Männer sind Schweine: Jeder dritte Mann wäscht sich nach der Toilette die Hände nicht.
In Frauenmünder aus Porzellan pissen!
Widerwaertig_und_frauenfeindlich
Kleiner Unterschied vorm Waschbecken
Frau muss mal pinkeln
Pinkeln in Public: Deutsche Studenten sind wieder aus dem Knast
Bevor ich zu meinen hilfreichen Kniggeratschlägen komme noch zwei Anmerkungen zu Passagen aus den angeführten Artikeln:

1) Mangeldes Händewaschen und wenn sie vom Klo kommen greifen sie als erstes in die Nüsschen Schale, habe ich gelesen.

Nun dazu fällt mir ein, falls die Nüsschen nach Honig schmecken sollten, hat das arme Ferkelchen wahrscheinlich Diabetes mellitus. Eine Zuckerkrankheit bei der der Urin nach Honig schmeckt. Früher wurde die Diagnose durch eine Geschmacksprobe des Urins gestellt, daher der Name.
Prost, Mahlzeit!

2) … aber das WC bei der Wiener Staatsoper übertrifft nun wirklich alles.
Da soll man in Urinale in Form von Frauenmündern pinkeln und angeblich können die Behörden nichts dagegen unternehmen.

Wenn die Steuergelder schon nicht dafür verwendet werden können, dass man kostenlos in einer Großstadt seine Notdurft verrichten kann, weil sie anderweitig gebraucht werden, z.B. für €-fighter und man viel bezahlen muss (die Notsituation wird schamlos ausgenützt) dann sollten die Pissoirschalen wenigstens nicht die Form von Frauenmünder haben. Wem kann bloß so etwas geschmackloses einfallen?

Nun zum kleinen WC-Knigge:

  • sitzen statt spritzen – und schon habt ihr halb gewonnen
  • nichts anfassen, wenn es nicht unbedingt nötig ist
  • immer in Gruppen auf’s WC gehen
  • Händewaschen nicht vergessen, am besten auch gleich ein neues make-up auflegen, damit das Thema Hygiene sicher erledigt ist
  • studieren Sie die Hausordnung, meist sind damit in künstlerischer Form die Wände verziert
  • last but not least, wenn irgendwie möglich meiden sie Herren WC’s, denn die der Damen sind sauberer

weiterführende Links
Maenner_pinkeln_einsam_VideoParodie
Jungs und Pinkeln
Pinkelverbot für ältere Männer

(321)

In Frauenmünder aus Porzellan pissen!

Jetzt ärgere ich mich seit Jahren, weil alle öffentlichen WC’s in Wien verschwinden und die „Notdurft“ immer mehr zur „Unmöglichkeitsdurft“ wird und nun soll ich auch noch in Frauenmünder aus Porzellan pinkeln!
Seit Jahren werden die WC’s, z.B. auf U-Bahn Stationen, umgebaut in Lebensmittelgeschäfte, v.a. Bäckereien und immer häufiger stinken die Aufzüge dermaßen, dass man sie nicht benutzen kann. Naja, wo sollen die Stadtbewohner, Urlauber und Obdachlose den ihre Geschäfte verrichten? Letztere im Lift die anderen werden einen Kaffee trinken müssen, was ich als echt miese Lebensqualität sehe, aber das WC bei der Staatsoper übertrifft nun wirklich alles.
Da soll man in Urinale in Form von Frauenmündern pinkeln und angeblich können die Behörden nichts dagegen unternehmen. Ich hatte zwar schon bezahlt, doch ich konnte meine Blase dann doch noch bis ins nächste Kaffeehaus beherrschen. Um solche Schweinereien zu verhindern bräuchte man eine direkte Demokratie, denn in einer solchen müßte der kranke Perversling diese Schandflecke sicher sofort abmontieren.
Bestraft würde er aber vermutlich nicht werden, da er offensichtlich nicht zurechnungsfähig sein kann und ich wünsche ihm (ihr) auch nicht, dass ihm (ihr) soviele Männer in den Mund….. wie dort in seine Urinale uriniert wird, denn es würde ihm (ihr) vermutlich noch gefallen.
Wenn mir jemand helfen möchte dagegen etwas zu unternehmen ersuche ich um einen Kommentar.

(379)