Schlagwort-Archive: un

Replacement Migration – muss ich jetzt umziehen, oder schaffen wir die UNO ab?


Ja, ich habe wieder einmal Zeitung gelesen, was ein vernünftiger Mensch heute eigentlich nicht mehr tun sollte und schon erfuhr ich vom neuen Schreckgespenst, der von der UNO geplanten Ersetzungs-Migration. Ich las einige Artikel, checkte die Stimmung auf FB und erörterte, was unsere Regierung und die Parteien dazu sagen.
Ich überlegte sogar, ob ich mir den Vertrag und die Punkte, mit denen unsere Regierung nicht einverstanden ist genauer ansehen soll, doch dann erinnerte ich mich daran, dass Papier geduldig ist. Wenn man sich die UN und ihre Ziele ansieht, merkt mann, dass es sogar sehr, sehr geduldig ist, bzw., dass man fast jeden Schwachsinn zu Papier bringen kann. Seit 1945 bemühen sich angeblich 193 Mitgliedsstaaten um folgende Ziele.
Charta der Vereinten Nationen und Statut des Internationalen Gerichtshofs

Schmökern Sie ruhig darin und bei jedem Satz erinnern Sie sich bitte daran, dass sich 193 Mitgliedsstaaten seit 1945 um die Umsetzung bemühen. Man bekommt fast bei jedem Satz einen Knopf im Kopf, so realitätsfern ist dieses Gewäsch. Was haben die 193 Staaten zusammen bewirkt? Nach dieser Charta dürfte es doch längst kein Militär mehr auf der Welt geben, aber das Gegenteil ist der Fall. Das Militärbudget wird weltweit ständig erhöht! Wofür? Für den großen Weltfrieden?
Aber es geht noch surrealer. Wer es nicht glaubt, der liest
Allgemeine Erklärung der Menschenrechte
Charta der Vereinten Nationen und Statut des Internationalen Gerichtshofs

Was soll man dazu noch sagen, wenn man bedenkt, dass sich 193 Mitgliedsstaaten seit 1945 darum bemüht ist, dies umzusetzen?
Auf http://www.un.org/ finden Sie weitere Stories, die jeden Science-Fiction übertreffen. Ja, wirklich spannend, aber mit der Realität hat das alles kaum etwas zu tun.

Ich würde von einem UN-Vertrag nur dann etwas halten, wenn alle Mitgliedsstaaten ihre Militärs der UN übergäben, das Militärbudget reduzieren und an die UN überweisen, damit diese für Sicherheit und den Weltfrieden sorgen kann.
Aber derzeit sind meiner Meinung nach UN-Verträge reine Papierverschwendung.

UN-Verträge sind wertlos

View Results

Loading ... Loading ...

Diverse Weblinks, was so durch’s Netz geistert:
https://www.kleinezeitung.at/politik/innenpolitik/5522121/17-abgelehnte-Punkte_So-begruendet-Oesterreich-das-Nein-zum?xtor=CS1-15&fbclid=IwAR1jVvEbRIRr5HaoliGCWwrFqNs1-AF6rObjuIj9xtQKD1xry93mI8Dk2n4
https://www.ohchr.org/EN/UDHR/Pages/Language.aspx?LangID=ger
http://dag.un.org/handle/11176/387336
https://diepresse.com/home/ausland/aussenpolitik/5522097/UNMigrationspakt_Das-sind-die-17-Punkte-die-Oesterreich-ablehnt
https://www.freiewelt.net/reportage/replacement-migration-wie-uno-und-think-tanks-europas-bevoelkerung-austauschen-wollen-10069318/

(26)

UN beschießt Flugverbot über Libyen

Einige Zitate dazu:

Frankreich droht mit schnellen Luftangriffen auf Libyen
Nach dem Votum der UN bereiten Paris und London Angriffe auf Muammar al-Gaddafis Regime vor. Der scheint beeindruckt – und bietet plötzlich eine Waffenruhe an…. weiter lesen auf welt.de

Thema: Kampf um Libyen – Libyen: UNO verhängt Flugverbotszone
Der UN-Sicherheitsrat erlaubte auch Luftschläge. Diktator Gaddafi drohte mit Vergeltung, sollte sein Land angegriffen werden. … weiter lesen auf kurier.at

Kehrtwende Washingtons, Streit in Europa
Die Vereinigten Staaten erwägen nun doch ein militärisches Eingreifen gegen das Gaddafi-Regime. Außenminister Westerwelle ist dadurch in eine höchst unangenehme Lage geraten….. weiter lesen auf faz.net

UN machen Weg für Militäraktion gegen Libyen frei
Die Vereinten Nationen haben den Weg für ein militärisches Vorgehen gegen Libyen frei gemacht. Das Votum für eine Flugverbotszone wurde von den Rebellen ausgelassen gefeiert. … weiter lesen auf focus.de

Libyens Rebellen kämpfen ums Überleben
Gaddafis Truppen rücken an die Hochburg der Aufständischen, Bengasi, heran. Die UNO diskutierte erneut über eine Flugverbotszone für Libyen. Über die Zahl der Opfer gab es bis zum Nachmittag keine gesicherten Informationen. … weiter lesen auf diepresse.com

(501)

一 – yī – eins


anhören
Quelle der Audiodatei: Leo

Obwohl es das einfachste Zeichen ist, hat es auch schon seine Tücken mit der Aussprache. Es kommt darauf an, welche Silbe folgt. Isoliert betrachtet ist die Aussprache yī, also 1. Ton, aber wenn ein 4. Ton folgt wird es yí (2. Ton) gesprochen in allen anderen Fällen yì (4. Ton).
Bedeutung:
1.) eins
2.) allein; nur; bloß
3.) der-, die-, daselbe
4.) ganz; all
5.) jede(r,s), per; zu jeder Zeit
Einhundert = 一百

Also wenn ich schon wieder Vokabel für Chinesisch lerne, dann kann ich als Schlagwörter auch gleich die Wörter in disen Sprachen auffrischen oder dazu lernen, die ich schon einmal gelernt habe, also Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Kroatisch und Latein und diejenigen, die ich vielleicht noch lernen werde, sprich Japanisch, Türkisch und Griechisch.

Weblinks und Quellen:
Learning Chinese Characters, Volume 1: HSK level A: A Revolutionary New Way to Learn and Remember the 800 Most Basic Chinese Characters
Das neue praktische Chinesischlehrbuch von Liu Xun
Chinesische Lernkarten
Chinesische Elementarzeichen 1
dict.cc

(861)