Schlagwort-Archive: Stolz

Von Ehre, Stolz und Würde

dadamussich in Würde ehrenvoll stolz sein

Als es noch Ehre, Stolz und Würde gab,
feierten Evangelisten und die Christen die Bluthochzeit mit dem Teufel;
verhext, verzaubert, aber dann, labern sie zwar noch immer vom Leben nach dem Tode,
doch Himmel und Hölle waren verschwunden, im schwarzen Loch;
die Freunde, Soldaten und Heiler, hatte sie noch.

Als es noch Ehre, Stolz und Würde gab,
heilten gesunde Ärzte die Kranken,
aber dann, verhext und verzaubert,
töten sie Ungeborene, operieren frankensteinschön und stopfen voll mit Drogen,
dem Geldbeutel, Klerus und Krieger nur noch gewogen.

Als es noch Ehre, Stolz und Würde gab,
ließen Soldaten Ihr Leben, für Gold oder den Treueschwur,
aber dann, feierten sie den Frieden nur.
Mit den Heilern und dem Klerus feiern sie gern.
Verhext und verzauberte Werte –
vom richtigen ins verkehrte Verkehrte.

Ehre, Stolz und Würde, wurde in Schilda zur Bürde.
Ein Held braucht kein Geld.
Gesellschaft hin, Stände hin;
Würde, Bürde, Stolz und Ehre, hin –
Mangel, Bangel, Geld her
und aus.

dadamussich in Würde ehrenvoll stolz sein

(325)

Kritik an dem reinen Stolz

Kritik an dem reinen Stolz
… siehe Kant, Hegel und 3tes Ergebnis des Zufallgenerators …..
Sünde
Assoziation–> Aktion oder Unterlassung einer Aktion, die Buße oder Heiligsprechung verlangen würde. Unterlassung ist ev. die Vergeudung seiner Kraft und Fähigkeit zu allem andern, als zum Dienste an dem Herrn(Innen [wenn man vom üblichen Sprachgebrauch absieht, kann hier auch „Herrin“ statt „Innen“ gedacht werden]).
siehe Assoziationen oder weitere Literaturversuche.
Was sagen Sie dazu?
Erbe, Erbgut, Nachlass, Hinterlassenes, Zurückgelassenes, Plagiat
meine Assoziation: bitte zurückbleiben – sind Zurückgebliebene hinterblieben?

(648)