Schlagwort-Archive: Rebecca

Linux Mint 17.1 hat mit Rebecca nicht nur einen schönen Namen

Sondern es so gut, dass für mich Rebecca Ubuntu und Fedora verdrängte und nun den Rang Nummer 1 unter den Linux Distributionen für den Desktop-PC und Laptop einnimmt.
Es ist wirklich recht ungewöhnlich für mich, dass ich mir absolut nichts zum Beanstanden und Meckern finde. Aber Rebecca ist einfach tiptop in jeder Hinsicht. Gut zum Meckern brauche ich aber irgend etwas, also muss ich mich auf ein anderes Lieblingsprogramm von mir stürzen, den Firefox. Nach der Installation von der Rebecca, also Linux Mint 17.1 startete ich als erstes den Firefox und meldete mich am Firefox Konto zwecks Synchronisation an. Die Anmeldung klappte, aber nach einer Stunde und mehrmaliger Überprüfung der Einstellungen war immer noch nichts synchronisiert. Inzwischen habe ich natürlich den Chromium installiert und mich dort ebenfalls am Konto angemeldet. Schwuppdiwupp und alles war da, alle Lesezeichen, Formulardaten, Kennwörter und sogar alle Apps. Naja, hoffentlich sind wenigstens auf meinen „Haupt-PC“ im Firefox die Daten nicht zurückgesetzt worden und ich habe dort die Daten des neu installierten Firefox. Das wäre schon etwas ärgerlich.
Dem Firefox bin ich zwar immer noch manchmal treu, da ich Google und seine Produkte möglichst vermeiden möchte. Wenn ich ganz ehrlich bin ist für mich aber trotzdem der Chromium der beste Browser. Wenigstens bei der Suche verwende ich DuckduckGo als Standardsuche, obwohl ich manchmal ein !gat (Suche mit Google AT) oder ein anderes !Bang verwende.

Halt, halt, halt: Im Firefox musste ich das Gerät nur neu hinzufügen, weil ich es wahrscheinlich anders bezeichnete und dann ging alles so schnell und glatt, wie im Chrome.

(724)