Schlagwort-Archive: plugin

WordPress Plugin: qTranslate-X

qtranslatexAuf qTranslate-X explained findet man weitere Infos zu dem Plugin qTranslate-X.
Es ist für mich das beste Plugin für Übersetzungen von WP-Inhalten. Hier auf einem Notizblog brauche ich natürlich keine qualitativ hochwertigen Übersetzungen, aber ich setze es zum Beispiel auf FBS – Future Business Software ein und muss sagen, dass es wirklich sehr einfach in der Handhabe ist und sehr übersichtlich und schnell eine Übersetzung ermöglicht.
Danke an das Team https://qtranslatexteam.wordpress.com/ – ich kann Euch nur weiter empfehlen.

So, jetzt brauche ich nur noch Englisch lernen. 😉

(12)

WordPress Plugin „Widgets – Author & Popular Post Statistics“

„Widgets – Author & Popular Post Statistics“ von http://gvectors.com/ verursacht eine weiße Seite.
„Post Views Counter“ von https://www.dfactory.eu/products/post-views-counter/ läßt sich wegen eines schweren Fehlers nicht einmal installieren.

„Jetpack Post Views“ – Das Plugin kann nicht aktiviert werden, da es einen fatalen Fehler erzeugt und es lässt sich in WP nicht mehr löschen; nur über FTP.

Bei „Popular Posts Count“ muss man den Code einbinden und es ist nur ein Widget.

„Posts Viewed Recently“ macht gar nichts.

Mit „Post Views Count v3.0.2″ habe ich jetzt endlich ein funktionierendes Plugin gefunden.

(13)

WordPress Security Plugin

Das Plugin All In One WordPress Security and Firewall Plugin mag vielleicht ganz gut sein, aber bevor ich es wieder aktiviere, lese ich mir die Einstellungsmöglichkeiten genau durch. Denn jetzt schützte es mich vor Besuchern – was nicht wirklich schlimm ist bei meinem Notizblog – und davor, dass meine Artikel auf FB, Twitter und G+ geteilt werden. Also, einfach aktiviert schützt es mir zu gut und für die Einstellung habe ich momentan weder Zeit noch Lust. Aber ich lasse es inaktiv installiert, falls ich demnächst Zeit finde, mir anzusehen was es kann und macht.
Auf deren Seite las ich:

A COMPREHENSIVE, EASY TO USE, STABLE AND WELL SUPPORTED WORDPRESS SECURITY PLUGIN
WordPress itself is a very secure platform. However, it helps to add some extra security and firewall to your site by using a security plugin that enforces a lot of good security practices.
The All In One WordPress Security plugin will take your website security to a whole new level.
This plugin is designed and written by experts and is easy to use and understand.
It reduces security risk by checking for vulnerabilities, and by implementing and enforcing the latest recommended WordPress security practices and techniques.

Wie gesagt, es mag vielleicht gut sein, aber einfach nur aktivieren ist zuwenig, die Einstellungsmöglichkeiten sollte man schon wenigstens durchgehen.
Kaum zu fassen, wie faul ich geworden bin. 😉

(831)

WordPress-Blogs: Please open this page in the Admin panel only!

Bekommt man momentan ganz schön häufig zu lesen und hier schien es auch kurz auf, weil ich ein update von „Google Analytics Dashboard“ durchführte.
Naja, nach jedem Update muss man kontrollieren, ob das Blog noch funktioniert. 😉

(1317)

WordPress Plugin Jetpack – Kommentarfunktion deaktivieren

JetpackEs ist wirklich sehr vielseitig und es wird ein breites Spektrum angeboten. Leider konnte ich die Kommentar-Funktion nicht deaktivieren. Ich fand dann Infos, die anscheinend für ältere Versionen gültig waren, denn bei mir ging es jedenfalls nicht. Da fand ich heraus, dass auch andere dieses Problem haben, siehe z. B. Jetpack Kommentare abschalten. Auf der genannten Seite las ich auch, dass die Kommentar-Funktion darüber hinaus auch nicht funktionierte. Leider fällt mir dazu ein, dass ich in letzter Zeit einige Beschwerden hatte, die mir gleiches berichteten. Geschweige denn, wie viele mir wahrscheinlich nicht geschrieben haben und sich gesagt haben „Mist, funktioniert ja nicht“.
Gut, wenn man wegen des Foto-Karussels oder einem anderen Feature das Plugin unbedingt will und die kaputte Kommentarfunktion abschalten will, kann man natürlich deinstallieren und dann wieder neu installieren und wieder alles einstellen und dabei ja nicht bei „Kommentare“ auf „aktivieren“ klicken. Wie dem auch sei, von einem Plugin, dass so viele Features anbietet würde ich eigentlich schon erwarten, dass wenigstens die Kommentare funktionieren. Wenn man angemeldet war haben sie funktioniert, das hatte ich getestet, aber es auch abgemeldet zu versuchen, auf die Idee bin ich leider nicht gekommen.
Summa summarum, ein Plugin mit vielen guten, kostenlosen Features, aber die Kommentar-Funktion sollte man deaktivieren können und funktionieren sollte sie natürlich auch.

(1015)