Schlagwort-Archive: Nazi

Rassist ist, wer Rassist sagt

Welche Rassen kennen Sie bei Menschen? Die Herrnerasse und die anderen? Bei Begriffen, wie viele Wörter, die fälschlich als Synonym zu Migranten gebraucht werden, Rassen und Nazis kann ich mich immer wieder nur über die Dummheit so mancher wundern. Den Unterschied zwischen Asylanten, Flüchtlingen, Ein- oder Zu- und Auswanderer habe ich schon im angegebenen Artikel erklärt.

Nazis gibt es nicht mehr, seit die Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei aufgelöst wurde. Heute kann man nur noch von Neo-Nais sprechen, wenn man meint, dass noch immer jemand diese Ideologie verherrlicht.
Wenn mich jemand Nazi schimpft, weiß ich, dass es sich um einen sehr dummen Menschen handeln muss.

Zur Aufklärung über Rassisten beginne ich mit der Definition auf Wikipedia:

Rasse ist eine biologische oder auch biologistische Kategorie, die Individuen anhand ihrer Verwandtschaft zu Gruppen zusammenfasst. In früheren Jahrhunderten zunächst sehr unscharf definiert und auf alle möglichen Ebenen angewendet (z. B. anstelle von „Art“ bzw. „Spezies“), wird der Begriff seit Beginn des 20. Jahrhunderts nur noch für subspezifische Gruppen unterhalb der Ebene der Art verwendet; zur Beschreibung der individuellen Zugehörigkeit zu einer Volksgruppe ist heute der Begriff der „Ethnie“ gebräuchlich.
Aktuell wird „Rasse“ taxonomisch nur noch für Haustiere und Kulturpflanzen verwendet (vgl. Rasse (Züchtung)), ist wissenschaftlich obsolet und kommt mehr und mehr außer Gebrauch. Die Verwendung in der übrigen Biologie ist seit den 1950er Jahren immer seltener und erfolgt dann nicht mehr im taxonomischen Sinn.[1]

Die natürlich entstandene Vielfalt innerhalb einer Art wird mittlerweile als „genetische Variation“ bezeichnet.

Eine aktuelle Definition von Rasse ist (im Zusammenhang mit Genetik):

„Eine phänotypische und/oder geographische abgegrenzte subspezifische Gruppe, zusammengesetzt aus Individuen, die eine geographisch oder ökologisch definierte Region bewohnen, und die charakteristische Phänotyp- oder Gen-Sequenzen besitzen, die sie von ähnlichen Gruppen unterscheiden. Die Anzahl der Rassengruppen, die man innerhalb einer Art unterscheiden möchte, ist gewöhnlich willkürlich gewählt, sollte aber dem Untersuchungszweck angemessen sein.

Und wie kann es Rassisten geben, wenn es keine menschliche Rasse gibt? Ich kann höchstens die Zwergpudel, Doggen und Windhunde rassistisch diskriminieren. Aber manche dumme Menschen bleiben hartnäckig dabei und schreien bei jeder Gelegenheit: „Rassist“. Sogar die Werbung der Wiener Linien, in der ein schwarzes Schaf verwendet wurde, wurde als rassistisch diffamiert.

Liebe, dumme Menschen, ich erkläre den Begriff „Rasse“ für Menschen als obsolet und somit auch den für „Rassisten“. Die letzten Rassisten die es gibt sind diejenigen, die den Begriff Rasse und Rassist unbedingt aufrecht erhalten wollen und andere Rassisten nennen.

Wenn ihr solche Begriffe unbedingt braucht, weil euch sonst etwas fehlt im Leben, dann sprecht doch bitte wenigsten von Neo-Rassisten in Anlehnung an Neo-Nazi, es sei denn ihr arbeitet gerade an der Züchtung einer bestimmten Herrenrasse.

(27)

Ist Österreich ein Nazi-Land?

Für mich ist die politische Entwicklung in Österreich ein Albtraum. Mein Leben lang war „ein alter Nazi“, ein unglaublich abscheuliches Ungeheuer, das aber bedeutungslos war, weil es sich um ein paar Kumpel von Friedrich Peter handelte. Diese Ewiggestrigen stellten keine Gefahr dar, sondern die Gefahr ging von linksextremen Terroristen aus. In meiner Jugend hingen überall Fahndungsfoto von der Bader-Meinhofbande. Das waren gemeingefährliche, wahnsinnige, schießwütige Terroristen, hieß es.
Ich lernte in der Schule, dass es in Österreich, ausgenommen der paar Kumpel von Friedrich Peter keine Nazis und auch keine Neo-Nazis gibt. Ich fragte meinen Lehrer in Geschichte, wo denn die ganzen Leute wären, die Hitler beim Einmarsch, der wie ein Triumphzug aussah, bejubelten. Er meinte, dass dies eine übertriebene Darstellung sei und die Leute gezwungen waren mitzumachen, wollten sie überleben.
Ja, irgend so ein Großnazi (Göring, Himmler oder Göbbels) hat es nach dem Untergang und der vorläufig endgültigen Zerstörung des Dritten Reiches ja auch ganz deutlich gesagt.
Das Volk wollte es so, sie haben uns schließlich gewählt.
Das Volk konnte damals aber nicht wissen, was die NSDAP und Hitler vor hatten. Sie konnten nicht ahnen, dass es zum 2. Weltkrieg kommt, sie konnten nicht ahnen, dass Milionen von Juden und Regimgegner grausam ermordet werden, sie konnten nicht ahnen, dass der Holocaust bevorstand. Das konnten die Menschen nicht wissen, als sie die NSDAP wählten und Hitler zujubelten, weshalb die Aussage, das Volk hat es so gewollt, ein Paradezynismus ist, wie er nur von einem hochrangigen Nazi präsentiert werden konnte.
Nach der Zerstörung des Dritten Reiches und der Zerschlagung der Nazis, dem Verbotsgesetz 1947 war scheinbar jedem klar, so etwas kann bei uns nie wieder passieren.

Jetzt unterstützt beinahe die Hälfte der Österreicher die FPÖ. Sind sie deshalb Nazis? Ist die FPÖ eine Nazipartei? Sie wurde von echten, freiwilligen, sich bekennenden Nazis gegründet und 20 Jahre lang von echten, sich bekennenden Ex-Nazis geleitet. Auf Wikipedia lese ich zur Mitgliederzahl und Ausrichtung:
Ist Österreich ein Nazi-Land? weiterlesen

(276)

Christoph Waltz: „Nazis spiele ich nicht mehr“

Der Wiener Schauspieler Christoph Waltz hat sich dank Tarantinos „Inglourious Basterds“ nach Hollywood katapultiert. Der Part des Nazi-Oberst Landa ist vermutlich seine „Lebensrolle“, verrät er der „Presse“.
Der Mann bleibt so schrecklich höflich. Da wird er in Cannes als bester Darsteller ausgezeichnet, für seine beeindruckend gespielte Rolle des fiesen wie schlauen SS-Offiziers Hans Landa in Tarantinos Nazisatire „Inglourious Basterds“. Da wird er für eine Oscar-Nominierung ins Spiel gebracht, die ihm plötzlich jeder zutraut. Und was wollen die Leute von ihm, Christoph Waltz, als Allererstes wissen, immer und immer wieder? Wie es denn so war, mit Quentin Tarantino zu drehen. Und mit Brad Pitt. …

Der ganze Originalartikel: Christoph Waltz: „Nazis spiele ich nicht mehr“ « DiePresse.com.

Weshalb spielt er keinen Nazi mehr? Weil es ihm zu banal und zu fad ist, Stereotypen zu spielen. 😉

Einige hat er von vornherein ausgeschlossen. „Einen Nazi“, sagt Waltz, „werde ich nicht noch mal spielen.“ SS-Mann Landa in den „Basterds“ war die Ausnahme, „weil die Rolle so grandios ist. Nazi-Spielen zum Broterwerb ist mir zu banal“. Weniger, weil es Nazis sind – oft die einzige Chance für deutschsprachige Schauspieler, in eine internationale Produktion zu kommen. Sondern, „weil ich es fad finde, Stereotypen zu spielen“.

(274)

Nazi-Sprache und Nazi-Symbole

Siehe dazu auch Swastika (Wikipdeia).
Motivation für diesen Artikel:

Emblem von Falun Gong von Wikipedia
Emblem von Falun Gong von Wikipedia

Wie meistens dient mir auch dieser Artikel zur Sammlung von Informationen. Darüber hinaus interessiert mich die Meinung anderer Menschen zu diesem Thema. Wäre letzteres nicht der Fall, hätte ich vermutlich einen andere Überschrift gewählt, wie etwa „Arier – Indoiraner ihre Sprache und Symbole“, „Was sind Indoiraner?“ oder „Wer spricht Indogermanisch?“.
Das Thema Nazisonalsozialismus geistert ja nicht nur ab und zu durch die Medien, sondern ich habe einen Tag vor dem 70. Jahrestag der Reichspogromnacht auf „Google News (de)“ schon immerhin 1.280 Ergebnisse für „Nationalsozialismus“ erhalten (WEB ungefähr 2.800.000).
Die letzten Meldungen waren ausschlaggebend, dass ich mir hier einige Informationen sammeln werde. Dabei möchte ich den Ausspruch von Richard von Weizsäcker im Auge behalten: „Wer aber vor der Vergangenheit die Augen verschließt, wird blind für die Gegenwart.“ Insbesondere gab mir auch die Diskussion auf Yigg und Webnews Anlass, siehe Webnews.de voller antisemitische Kommentare!. Auf den Artikel auf WebNews werde ich hier nicht linken, sonst müsste ich extra ein „nofollow“ und „target=_blank“ setzen und die Mühe ist es mir nicht wert, da der Artikel ja über Yigg gefunden werden kann.
Die Sprache und Leicht(fert)igkeit, wie man mit diesem Thema umgeht bwegt mich. Dabei will ich mir wieder einmal klar werden über die Bedeutung von Wörtern. die da verwendet werden, wie z.B. Nazi, Neo-Nazi, Nationalsozialismus, Hitler, Juden, Arier (-nachweis), Indogermanen, Hakenkreuz, Rechtsradikalismus, Burschenschaften, Kristallnacht, aber auch Hassprediger, Nazi-Sprache und Nazi-Symbole …

Ich habe also fleißig gegoogelt und viel auf Wikipedia gestöbert. Einige Links dieses Streifzuges duch das Internet habe ich mir unten unter „Weblinks“ notiert, um später noch genauer nachlesen zu können.
Nazi-Sprache und Nazi-Symbole weiterlesen

(1837)