Schlagwort-Archive: Nasendusche

Neti oder Nasendusche?

Was hörte ich da gerade in der Werbung: „9 von 10 Kunden würden das Produkt weiter empfehlen“, „gäbe es Kunden“, denke ich mir. Naja, einige Dumme finden sich bestimmt immer.
Wenn im Yoga Neti am Programm steht, sind Schüler oft seltsam peinlich berührt und offenbaren eine sehr seltsame Auffassung von Hygiene. Eigentlich nicht nur bei Neti, sonder bei allen Reinigungen des Körpers. Wenn Sie aber permanent mit Werbung bombardiert werden von XXX-, Emser- und Co-Nasendusche und Audisprays, dann haben alle eine Erklärung, wissen sofort worum es geht und bezahlen ein Vielfaches für Wegwerf-sprüher und -doserl mit unbekannten Inhalt, denn Salz für Nasenspülung ist ja kein Speisesalz. Wichtig ist, dass alles auf Plastik ist, viel Geld kostet und gut beworben wurde.

Zu Körperreinigungen siehe auch im „Großen illustrierten Yoga Buch“.
Die Reinigung der Atemwege im Nasal-Bereich ist im Ayurveda und in vielen Lebensweisheiten anderer Kulturen seit Jahrtausenden bekannt und wird im Yoga z. B. als „Jala Neti“ bezeichnet, ein Begriff, der aus dem Sanskrit stammt.

Zitat aus barfus.jimdo.com:

Nasenspühlung für eine freie Nase. In der vedischen Philosophie wird warmes Salzwasser zur Nasenreinigung empfohlen. Die Spülung mit dem NETI-Kännchen hat eine sehr effektive Wirkung auf den gesamten Nasal-Bereich: Das Salz löst Verschleimungen und beugt vielen Erkrankungen auf natürliche und sanfte Weise vor. Zudem stimuliert ein regelmäßiges Spülen die Nasenschleimhaut, und stärkt deren Abwehrfunktion
Sie können daher zur Vorbeugung sowie Linderung bei verstopfter, laufender Nase, bei Erkältungen, Entzündungen der Stirn- und Nebenhöhlen etc. beitragen.

Ein Kännchen (ohne Treibgase usw.; immer wieder verwendbar) und Speisesalz oder Meersalz (ohne jede chemische Zusätze) ist billig und das Beste, daher kaum bekannt in unserer Gesellschaft.
Ach ja, Bad Ischler Speisesalz kostet etwa 80 Cent pro Kilo.

(362)