Schlagwort-Archive: html

Bed and BReakfast markup (B&BR)

Die Bezeichnung gefällt mir. Gefunden auf Tantek Çelik 20021022 und gemeint ist damit z. B:
<b>eine Überschrift</b>
<br />
irgendwas ...
<br />
und noch etwas anderes ....

was sinnvoll natürlich in etwa so aussehen sollte:

<div>
<h2>eine Überschrift</h2>
<p>
irgendwas ...
<p><p>
und noch etwas anderes ....
<p>
<div>

Bed and BReakfast markup ist auch sicher gut geeignet, um darin eine saftige Portion goto-Spaghetticode aufzurufen. Mahlzeit und Gute Nacht! 😉

(308)

Wordbooker entfernt

Ich sollte mich über mich selbst ärgern, denn ich habe mir schon oft genug vorgenommen kein WordPress Plugin mehr zu installieren, da die meisten kein gültiges HTML und CSS aufweisen. Von den letzten 20 plugins erzeugten etwa 2/3 HTML-Fehler. Ich verstehe es einfach nicht, weshalb sich diese PHP-Spaghetticoder selbst und WordPress schaden und teilweise dazu auch noch einen bestimmt recht hohem Programmier- bzw. Zeitaufwand dafür in Kauf nehmen. Weiters könnte WordPress eigentlich solchen Müll, der sich nicht an W3C-Empfehlungen hält automatisiert entfernen und ablehnen, wenn sie schon niemand haben, der die Zusatzprogramme (plugins) testen kann. Ich werde mir jetzt aber die Mühe machen und die verführerische Installationsmöglichkeit auskommentieren, damit ich nicht wieder erneut darauf hineinfalle, sobald sich mein Ärger gelegt hat.
Schade, dass auch Wordbooker HTML-Fehler produziert. Wissen die PHP-Coder nicht, dass fast alle Webanwendungen und Webseiten, abgesehen von ausblendbarem (Flashblock) Monopolmüll, auf HTML und CSS basieren, oder sind ihnen Empfehlungen von W3C- und Google schlicht weg egal?
Obwohl PHP viel besser ist, als viele, die es irgendwie verwenden, sich vorstellen können, will ich mich (als überzeugter Rubyist {meine Überzeugung sagt übrigens nichts über meine immer noch recht dürftigen Fähigkeiten in Ruby aus}) nicht mehr gerne darauf einlassen, aber wenn ich das nächste mal irgend etwas für dieses Blog hier brauche, bastle ich es mir trotzdem selbst, auch wenn ich es dann mit exec aufrufen muss. Es reicht!

(525)

Passende Überschrift hier einsetzen

Wenn Sie eine tagewochenlange Diskussion unter Webentwicklern lostreten wollen, dann müssen Sie nur mal in einem Forum oder bei Twitter die Frage stellen, ob man mehr als eine <h1> pro Seite verwenden darf, und wenn ja, wofür. Danach können Sie sich entspannt zurücklehnen und Wetten auf den Zeitpunkt abschliessen, an dem die Diskussion vollends aus dem Ruder läuft.
Dabei findet die ganze Diskussion nur deshalb statt, weil es historisch bedingte Lücken in der HTML-Spezifikation gibt. Warum das so ist, wo diese Lücken sind und wo sie herkommen, was man dagegen machen kann und wie das Thema in Zukunft aussehen wird zeigt der Artikel »Passende Überschrift hier einsetzen«.

Den ganzen Originalartikel können Sie hier lesen: Passende Überschrift hier einsetzen

Eine interessante Frage, über die ich auch schon nachgedacht habe. Ich bleibe jedenfalls bei einer h1.

(332)

HTML5 – jetzt neu mit gebremstem Schaum

Passend zur Veröffentlichung des neuesten HTML 5-Entwurfes (wir berichteten) und der ganzen Begeisterung im Netz gab es heute eine überaus lesenswerte Veröffentlichung von einer Reihe bekannter Web-Menschen, die sich die HTML5 Super Friends nennen. Darin äussern sie grundsätzliche Zustimmung zu der eingeschlagenen Richtung, zeigen aber auch eine ganze Reihe Lücken, Fehler und Unzulänglichkeiten auf: »Super Friends Guide to HTML5 Hiccups«.

Weitere Hintergründe dazu von den Beteiligten selbst:

…..
Den ganzen Originalartikel können Sie hier lesen: HTML5 – jetzt neu mit gebremstem Schaum

(388)

TweetMeme Plugin für WordPress

Unfortunaltely causes the nice TweetMeme plugin for WordPress some HTML errors.
Ja ich habe wieder einmal ein ganz nettes WordPress plugin gefunden, aber wie gesagt erzeugt es leider HTML Fehler.
Aber man braucht nur ein paar „&“ maskieren, also mit amp; ergänzen, um wieder ein sauberes WordPress mit gültigem HTML zu haben. Beim nächsten „Plugin-Update“ darf man allerdings nicht darauf vergessen, wieder zu prüfen und die Prozedur zu wiederholen, falls erforderlich.

Schade, denn damit werden es viele WP-Benutzer, die auf ein fehlerfreies HTML bzw. XHTML wert legen nicht benutzen.

Für das Script Domain Tweet Count gilt das Gleiche.

(301)