Schlagwort-Archive: Facebook

Facebook, die Plattform für anonyme Analphabeten und Trolle

Früher dachte ich, dass sich Analphabeten und vor allem Selbstdarsteller, die nicht lesen und schreiben können, einen Instagram-Accout zulegen, doch mittlerweile trifft das auch schon genauso auf FB zu. Da gibt es inzwischen jede Menge anonyme Trolle, die sich doch tatsächlich einen Fake-Account anlegen, um dann ein paar animierte Bildchen posten zu können. Ich verstehe die Welt nicht mehr.

„Ніжний ранковий світло“ by Balkhovitin – Own work. Licensed under CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons –

FB-Nutzer machen mir Sorgen,denn ich befürchte, dass immer mehr Benutzer total verblöden und darüber hinaus zu Analphabeten werden. Wer sich selbst davon überzeugen will, der sieht sich einfach ein paar Kommentare an und das meine ich wörtlich, denn auf FB kann man die Kommentare nicht mehr lesen und darauf antworten, sondern man kann sich immer mehr animierte Gif’s statt Kommentare ansehen.
Die letzten Postings, die ich las und ursprünglich wollte ich dazu sogar einen Kommentar abgeben, aber als ich auf Kommentare klickte, fand ich die Motivation für diesen Artikel – das ist schon ein wenig Besorgnis erregend für mich.

oder

Und das auf der Seite von Zeit im Bild. Da kann man sich leicht vorstellen, wie es auf anderen Seiten aussieht, bei denen es nicht um unabhängige, unparteiische Nachrichten geht.

Was ich gerade mache?
Mich ärgern, weil ich wieder ein paar Minuten auf FB war. Das ist der reinste Kindergarten hier mit den animierten Gif’s statt mit Kommentaren. Aber was soll’s das Niveau war ohnehin vorher schon ein Katastrophe, aber da amüsierte ich mich wenigstens noch mit der Tatsache, dass die meisten FBler der Sprache nicht mächtig sind. Jetzt gibt es immer mehr blinkende Bildchen und dieser Spam, denn von Kommentaren kann man nicht mehr sprechen, hat mich wieder ein paar Minuten gekostet. Aber ich bin ja noch lernfähig …

Ach ja, das Bewertungssystem von FB, passt wenigstens immer besser zu den Benutzern.

Vielleicht kann ich mit Twitter noch etwas anfangen, sonst lasse ich es und gehe wieder direkt auf die Seiten, die mich interessieren, denn mir wird das schon zu dumm.

(11)

Das Facebook Bewertungssystem gefällt mir nicht


Das Bewertungssystem auf FB finde ich nicht besonders schlau. Erstens kann FB die Daten nicht richtig interpretieren können und zweitens kann ich nicht richtig bewerten.
Man sollte zuerst auswählen können, ob man das Ereignis, um das es geht oder den Autor und Artikel bewertet, denn oft macht mich ein Ereignis wütend, oder es bringt mich zum Lachen, aber der Artikel ist „like“ oder bringt mich zum Weinen.
Weder FB noch die anderen Benutzer können wissen, was ich gemeint habe und ich kann nicht wissen wie ich einen Artikel bewerten soll, nach dem Ereignis, oder nach dem Autor. Gut das „like“ bekommt der Autor, aber wenn es sich um eine furchtbare Angelegenheit, sagen wir Ermordung eines Kindes geht, kann ich dem Autor für eine gute Berichterstattung doch kein „like“ geben zu diesem Ereignis. Gebe ich ihm ein „wütent“ oder „traurig“, dann ist das dem Autor gegenüber nicht fair.
Also, 1. sollte unterschieden werden, was der Benutzer bewertet und 2. sollte es auch ein „gefällt mir nicht“ und „langweilig“ geben.
Und wenn man ein Profil oder einen Artikel meldet, sollte man eine ordentliche Rückmeldung erhalten.
Hoffe FB weiß meine konstruktive Kritik zu schätzen und verbessert das System.

(31)

Facebook jetzt auch für Dealer

marketplacefb

Kauf und Verkauf von mit einander. Diese Tätigkeit begann in Facebook-Gruppen und hat erheblich zugenommen. Mehr als 450 Millionen Menschen besuchen kaufen und verkaufen Gruppen jeden Monat — aus Familien in einer Nachbarschaft zu Sammler auf der ganzen Welt.

Heißt es jetzt auf dem Marktplatz von Facebook. Bis jetzt hielt ich FB eigentlich für die Spielwiese, zur Selbstinszenierung, von Egomanen und natürlich vorrangig geeignet für Kinder. Für Kinder scheint es ja auch designed zu sein. „like“ oder „kein like“, dass ist dort die Frage, die mit Smiles beantwortet werden kann. Die Diskussionsrunden auf FB überschreiten selten ein „he Alter, wie geht’s – i bin dort oder da und mach des oder jenes. Is ur Super“ Antwort: „wau, echt urgeil“. Oder ein sich wichtig machen mit uralten, fremden Inhalten, die dann geliked werden, oder auch nicht. Da reißt es sogar mir ein „wow“ über die Lippen. Also, ich hatte einen Chatbot, (ich glaube der läuft sogar noch auf http://adaxana.hirner.at/) dessen Niveau schon um einiges höher war, als die, der durchschnittlichen Kommunikation auf FB. Dieser besteht nur aus ein paar Zeilen PHP, ohne jede KI, aber um den heutigen Menschen imitieren zu können ist auch nicht mehr viel KI (künstliche Intelligenz) erforderlich. Ein verbales Reiz-Reaktions-Modell mit vorgegebenen Floskeln simuliert den Menschen von heute bereits besser, als eine durchdachte KI.

Aber jetzt wird alles anders – FB erhält den Marktplatz und die FBler können nun endlich untereinander kaufen und verkaufen, also dealen.

Was der Marktplatz kann, ist am besten durch die automatische Übersetzung der eigenen Worte auf FB wiedergegeben:

Um mehr über diese Verbindungen machen Menschen zu helfen, stellen heute wir Marktplatz, ein bequemer Reiseziel zu entdecken, kaufen und verkaufen mit Menschen in Ihrer Gemeinde. Markt macht es einfach, neue Dinge zu finden, die Sie lieben und finden ein neues Zuhause für die Dinge, die Sie trennen möchten. Wir werden weiterhin neue Optionen und Funktionen dazu die beste Erfahrung für Menschen zu bauen.

Marktplatz zu besuchen, tippen Sie einfach auf das Shop-Symbol am unteren Rand der Facebook-app und erkunden.

Ja, so kann sogar ich meinen Spaß mit FB und seinem Marktplatz haben.

Liebe Kinder von FB, viel Spaß beim Dealen.

Falls hier ein(e) FBlerIn vorbeikommt, soll er/sie auch eine angemessene Umfrage vorfinden, die statt mit einem „like“ Button mit „ja“ oder „nein“ zu beantworten ist. Andere Besucher können gerne auch den Kommentarbereich nützen, falls sie dazu etwas zu sagen haben.

Loading ... Loading ...

(61)

Will FaceBook nur mich löschen oder auch Euch?

fb-löschenDas hoffe ich doch nicht und meine gesamten Aktivitäten möchte ich eigentlich auch nicht löschen, wenn ich einen einzigen Eintrag löschen will. Seltsamer weise scheint dann aber ein Alert auf, das mir, bei Anklicken die gesamten Aktivitäten löschen soll. Nun, das ist ja recht löblich, liebes FB-Team, wenn ihr das anbietet, aber man sollte das nicht bei einzelnen Posts anbieten, sondern in den Einstellungen. Außerdem funktioniert es erfreulicher weise nicht, denn ich hab‘ schon mehrmals darauf geklickt und auch das Häckchen für einverstanden gesetzt, aber es geschah nichts. Wirklich absolut gar, gar nichts, denn die Anwendung hängt sich auf, sowohl mit Firefox, als auch mit Chrome. IE verwende ich nicht, aber vielleicht funktioniert es nur für IE-User, weil man vermutet, dass da am besten eh alles gelöscht gehört. Verzeihe mir den Zynismus, aber wir haben Schlechtwetter und das wirkt sich auf mein Gemüt aus. 😉
Also, falls jemand näheres zu diesem ominösen Feature weiß, bitte klärt mich auf. Ich nehme sogar von IE-Bemnutzern Ratschläge an, also nur nicht schüchtern sein.

(614)

Erdoğan lässt Twitter sperren

Damit nähert sich die Türkei in Bezug auf Meinungsfreiheit China und Nordkorea an. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass sich die türkische Bevölkerung das bieten lässt. Gibt es da einen Wettstreit zwischen Putin und Erdoğan, wer als erstes abgesetzt wird?

So sehr ich gegen anonyme Proxies usw. bin, in diesem Fall erweisen sie sich als nützlich. Man suche sich (dafür gibt es unzählige kostenlose Programme und Listen; z. B. einfach „Proxy Liste“ in Google eingeben) einen anonymen Proxy, stelle die IP unter Proxy bei Internetverbindungen ein und schon ist man ein Benutzer aus Irgendwo, mein lieber Herr Erdoğan. Die türkischen Kinder, Jugendlichen und mittelmäßig gebildete Twitterer werden das im Gegensatz zum Regierungschef auch wissen.

Was sagen die Medien dazu:
Süddeutsche Zeitung – Regierungschef Erdoğan lässt Twitter sperren

Twitter-Nutzer können in der Türkei die Seite des Kurznachrichtendienstes nicht aufrufen. Zuvor hatte der türkische Ministerpräsident Erdoğan auf einer Wahlkampfveranstaltung das Verbot angekündigt….

Zeit online – Erdoğan will gegen Twitter vorgehen

Erst Facebook und YouTube, jetzt will der türkische Premier Twitter abschalten – ungeachtet dessen, was die internationale Gemeinschaft dazu sagt…..

Die Presse – Türkei: Erdogan wettert über „Twitter und solche Sachen“

Zehn Tage vor der Kommunalwahl in der Türkei hat Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan seine Drohungen gegen soziale Medien verschärft. „Twitter und solche Sachen werden wir mit der Wurzel ausreißen. Was dazu die internationale Gemeinschaft sagt, interessiert mich überhaupt nicht“, zitierte die türkische Nachrichtenagentur Anadolu den Regierungschef am Donnerstag….

(550)