Schlagwort-Archive: DMOZ

Digg, Yigg, Webnews & Co waren Delicious

Vor Jahren fand man unter dem Suchfeld von Google einen Link zu DMOZ der auf jeder Google Seite einfach „Verzeichnis“ genannt wurde. Trotzdem konnten sich Startups im Web 2.0 lächerlich darüber machen, denn ihr Wert wurde auf Millionen Euro geschätzt. Sehen sie sich heute einmal Digg an, oder suchen sie nach „webnews“ mit Google. Irgendwo auf der x-ten Seite finden sie webnews.de Es ist unglaublich, aber war, diese Plattformen für Sozial Media sind längst nicht mehr delicious, sondern sie sind in der Versenkung verschwunden. Die Liste wäre beliebig zu verlängern, aber die meisten sind überhaupt nicht mehr existent, wie z.B. MIXX, Zeal, adaxas, Hirners Hotel Guide, … Vor kurzem noch, kam man nicht an diesen Internet-Stars vorbei, sondern man stumblete darüber, ob man wollte oder nicht.

Ja, so ist das eben, gestern waren die Internet-Benutzer auf Digg, Yigg & Co, heute sind sie auf FaceBook und morgen auf meinem Notizblog. 😉
Explodicon 2: WIP

(960)

Wächst Shoemoney oder dem DMOZ eine lange Nase?

Jeremy Shoemaker behauptet, von einem angeblichen DMOZ-Editor erpresst worden zu sein nach dem Motto: Geld her, oder deine Seite fliegt raus…..
Quelle: Datenschmutz
siehe auch Dmoz Extortion

Ich habe meinen Account weder auf Ebay ersteigert, noch einen Meta-Editor geschmiert, das war vermutlich mein Fehler, denn bei der ersten Kritik wurde nach jahrelanger Arbeit mein Account ohne Worte gesperrt.

(327)