Schlagwort-Archive: Christen

Zeitgeist der Film

Auf moviepilot liest man dazu:

Dieser Dokumentarfilm beschäftigt sich mit Verschwörungstheorien rund um das Christentum, die Anschläge vom 11. September 2001, und der Verbindung zwischen Hochfinanz und Kriegswirtschaft. Der Film wurde Juni 2007 über Google Video veröffentlicht. Mit 70.000 Downloads pro Tag ist Zeitgeist innerhalb kurzer Zeit zu einem der erfolgreichsten Internet-Filme geworden.

Für mich ist das überhaupt einer der besten Filme, die ich jeh gesehen habe.

Die Dokumentation „Zeitgeist“ versteht sich selbst als Aufforderung an den Zuschauer, die Geschehnisse und Entwicklungen auf der Welt zu durchdenken und mit anderen Augen zu sehen, als es in den Medien propagiert wird.

Regisseur Peter Joseph macht sein Anliegen in drei Teilen deutlich: Zunächst betrachtet er kritisch die Entstehung des Alten und Neuen Testaments, anschließend werden Ungereimtheiten im Zusammenhang mit den Anschlägen vom 11.9.2001 aufgerollt und den USA eine Verwicklung darin zugesprochen. Zuletzt wird die heutige Weltordnung in Frage gestellt, die schon bald einer Art Weltregierung von mächtigen Bankiers weichen könnte…

Bewertung auf IMDB 8,5 von 10 bei 20 954 Stimmen.

(608)

„Allah hat uns den Rap gegeben

, damit wir uns vom Unrecht befreien können“ vom Rapper El Général ist schon eine etwas andere Aussage, als die primitiven Betrachtungen von Wilder, siehe Wilders sorgt mit neuem Islam-Sager für Eklat, ein Presseartikel vom 30.03.2011 wo es heißt:

Der Prophet Mohammed war der „grausame Hautpmann einer mordenden Räuberbande“, sagt der niederländische Islamgegner. Gleichzeitig wird bekannt, dass Wilders der Prozess wegen Volksverhetzung gemacht wird.

Diese sinnlosen, destruktiven Angriffe mittels mir nicht nachvollziehbaren Gedanken und Hintergedanken, bringen nichts, als Hass, Aufruhr und unnötige Feindschaft.

Die arabische Jugend hingegen hat reale Probleme und ich bewundere es, wie sie damit umgehen. Kunst und vor allem Musik wie Rap und Hip-Hop sind ihre Waffen. Da fällt mir so nebenbei ein, dass christliche Pfarrer ja schon meinten, diese Musik sei Teufelswerk. Nun, so manche radikale islamische Hardliner werden da wohl zustimmen, genau so wie so manche Diktatoren. Ist doch schön, wenn man einer Meinung ist, oder etwa nicht, Herr Pfarrer, Diktator, Imam und all ihr anderen radikalen Fundamentalisten?
Nun, ein Großteil der arabischen Jugend ist ebenfalls einer Meinung und zwar der gleichen wie die Jugend der meisten Länder und junggebliebener Dinosaurier wie mir: „die Religion ist eine Privatangelegenheit und hat in der Politik genau so wenig verloren wie Diktatoren und Despoten“.

Warum?
Ich sage euch warum! Deshalb:
„In Syrien droht ein religiöser Krieg“
Jemen: Präsident will sich Druck nicht beugen
Syrien: Assad geißelt „ausländische Verschwörung“
Ein Toter und 130 Verletzte bei Protesten in Jordanien
Libyen: Mit alten Jeeps gegen Gaddafis Panzer
Ein Toter und 130 Verletzte bei Protesten in Jordanien
Bahrains König: Ausland steckt hinter Unruhen
Elfenbeinküste: Anhänger Ouattaras erobern Hauptstadt
Ägypten, Jemen, Libyen, …..
„Der politische Islam ist für die Jungen Geschichte“

(934)

Suchspiel: Sexuelle Reinheit – auch für Christen ein Fremdwort?

Achtung! Der Artikel könnte, je nach Definition, Land und Gesetz, siehe dazu auch Der nackte Google-Wahn ist jugendfrei, gewaltverherrlichende, sadomasochistische Pornographie enthalten. Es wird jedenfalls ein Bild eines nahezu nackten Mannes an ein Kreuz genagelt gezeigt!

Jesus am Kreuz

Jesus am Kreuz Bildquelle

Dieser Artikel ist als Suchspiel zu verstehen: Wer findet die Unterschiede bzw. wer findet (ganz allgemein) Fehler?
Ich habe den Artikel auf Sexuelle Reinheit – auch für Christen ein Fremdwort? (FMN) gefunden und zwar von Bernhard Brockhaus (Einstelldatum für mich nicht ersichtlich)
Auf WebNews fand ich Sexuelle Reinheit – auch für Christen ein Fremdwort? von Nutzer: jogi3 am 15.07.08
Finden Sie die Fehler bzw. Unterschiede:
Wegen der beachtlichen Länge, habe ich die Texte nicht einfach hier angeführt, sondern 2 Artikel daraus gemacht. Wenn Sie die Texte auf Unterschiede vergleichen wollen, empfehle ich folgende zwei Artikel in einem neuen Fenster zu öffnen:
Artikel 1 (bibelpraxis)
Artikel 2 (WebNews)

(867)

Suchspiel, Artikel 2 (WebNews)

zurück zum Suchspiel: Sexuelle Reinheit – auch für Christen ein Fremdwort?
Artikel 2 auf WebNews (Link zur Quelle):

Mark sitzt morgens in der Cafeteria seiner Firma und trinkt seinen wohlverdienten Kaffee, als eine bildhübsche Dame im Minirock und einem figurbetonenden Oberteil hereinkommt. „Wow, ist das eine Frau!“, denkt er, und noch manches andere …

Seien wir Männer ehrlich: Sind uns diese Sätze wirklich so fremd? Zugeben wollen wir es möglicherweise nicht. Auch wenn wir vielleicht nicht so denken – hinschauen und uns an dem verführerischen Anblick ergötzen, das tun wir schon manchmal. Da ist doch wirklich nichts dabei, oder?

So denken wir, aber Gott denkt da ganz anders. Solltest Du verheiratet sein, Deine Frau übrigens auch! In Matthäus 5,28 sagt der Herr Jesus: „Ich aber sage euch, dass jeder, der eine Frau ansieht, ihrer zu begehren, schon Ehebruch begangen hat in seinem Herzen.“ Das sind deutliche Worte. In diesem Licht wird uns schnell klar, dass am Hinschauen und sich Erfreuen durchaus leicht „was dran“ sein kann.

Die Augen, für Männer das Eingangstor sexueller Reize

Suchspiel, Artikel 2 (WebNews) weiterlesen

(240)

Suchspiel, Artikel 1 (bibelpraxis)

zurück zum Suchspiel: Sexuelle Reinheit – auch für Christen ein Fremdwort?
Artikel 1 auf bibelpraxis (Link zur Quelle):

Mark sitzt morgens in der Cafeteria seiner Firma und trinkt seinen wohlverdienten Kaffee, als eine bildhübsche Dame im Minirock und einem figurbetonenden Oberteil hereinkommt. „Wow, ist das eine Frau!“, denkt er, und noch manches andere …
Seien wir Männer ehrlich: Sind uns diese Sätze wirklich so fremd? Zugeben wollen wir es möglicherweise nicht. Auch wenn wir vielleicht nicht so denken – hinschauen und uns an dem verführerischen Anblick ergötzen, das tun wir schon manchmal. Da ist doch wirklich nichts dabei, oder?

So denken wir, aber Gott denkt da ganz anders. Solltest Du verheiratet sein, Deine Frau übrigens auch! In Matthäus 5,28 sagt der Herr Jesus: „Ich aber sage euch, dass jeder, der eine Frau ansieht, ihrer zu begehren, schon Ehebruch begangen hat in seinem Herzen.“ Das sind deutliche Worte. In diesem Licht wird uns schnell klar, dass am Hinschauen und sich Erfreuen durchaus leicht „was dran“ sein kann.

Die Augen, für Männer das Eingangstor sexueller Reize

Wir Männer nehmen sexuelle Reize insbesondere über die Augen auf. Deshalb ist es umso wichtiger, dass wir uns gerade darin eine Schranke setzen, einen „Verteidigungswall“ aufbauen. Es ist möglich, dass wir uns so daran gewöhnt haben, unsere Blicke schweifen zu lassen und dass wir damit die Gebote Gottes dermaßen verwässert haben, dass wir in dieser Beziehung überhaupt nicht mehr sensibel sind. Unser Gewissen mag dermaßen abgestumpft sein, dass wir nicht mehr bemerken, dass wir “begehren“ und damit ein deutliches Gebot Gottes übertreten und außerdem unsere Frau betrügen. Gott bezeichnet diese Unmoral als Ehebruch und Hurerei, Dinge, die nicht einmal unter Christen genannt werden sollten (Eph 5,3).

Suchspiel, Artikel 1 (bibelpraxis) weiterlesen

(296)