Schlagwort-Archive: Chinesisch

Deutscher Bedeutungsindex für chinesische Wörter

Nach der ersten Lerneinheit sammle ich mir die chinesischen Vokabel in einem Bedeutungsindex mit einem Link zu den jeweiligen Artikel.
Außerdem werde ich nach Anregung von Sinobloger zukünftig auch Videos von YouTube, u. a. mit einer Playlist, für die chinesisch Lektionen verwenden.
Links zu Chinesisch sammle ich zukünftig hier.

http://www.youtube.com/watch?v=XSxxfEuMbBI

(329)

Chinesische Schrift in Ubuntu

Bei Taijiquan war mir sofort klar, dass man das nicht ohne Lehrer erlernen kann. Bei Chinesisch hingegen werde ich mir autodidakt zumindest einmal einige Grundlagen aneignen. Die Online-Kurse erklären ja neben Aussprache sogar die Strichführung beim Schreiben. Da habe ich zu der Frage mit welchem Schreibgerät man diese Zeichen schaffen kann, in Foren gelesen, dass in China genau so mit Kugelschreiber und Bleistift geschrieben wird und Pinsel nur für Kalligraphie verwendet werden. Kann sein, aber die lernen ja auch Chinesisch schon in der Grundschule, nehme ich an. Um etwas vereinfachen zu können, oder auch um schlampig werden zu können, muss ich es aber vorher gut beherrschen. Ich persönlich bin auf die gute alte Füllfeder gekommen (mit der schreibe ich auch sonst ganz gerne), damit geht es so halbwegs, aber wenn ich schön schreiben möchte, brauche ich einen Pinsel.
Am PC wurde ich einmal mehr von Ubuntu verzückt. Nach den ganzen Tools zum Konvertieren und Bearbeiten von Videos fürs Handy usw. benötigte ich nun Chinesische Schriftzeichen am PC und Ubuntu ist wieder einmal genial. Noch dazu kosten mich die ganzen Programme keinen Cent.
Auf SCIM ist beschrieben, wie man die Sprachunterstützung einstellt, die virtuelle Tastatur dazu, gcin installieren und alles ist perfekt, um chinesisch schreiben zu können. Ubuntu verzückt mich immer wieder. So, alle Voraussetzung für Chinesisch sind gegeben, jetzt brauche ich es nur noch lernen. 🙂
Auch eine Pinyin-Eingabe und ein Deutsch-Chiesisches Wörterbuch ist vorhanden, ganz auf Chinesisch stelle ich aber lieber noch nicht um, sonst kann ich den PC womöglich nicht mehr bedienen. LOL
Aber auch das wäre möglich, siehe

一會兒見

(675)

Chinesisch Kurse online

chinesisch-lernen.org habe ich ja früher schon einmal erwähnt und gelobt. Jetzt habe ich einen weiteren Kurs gefunden, der wirklich sehr nett gemacht ist, auf China Radio International.

Weitere nützliche Seiten zum Thema Chinesisch online lernen:
Wörterbuch: Chinesisch-Deutsch/Deutsch-Chinesisch
chinaweb.de
info2china.com
mandarintools

(272)

Indogermanischer Dadaichmuss integriert Chinesisch

Dieser Artikel besteht aus einer langen Einleitung und einem kurzen, prägnanten Hauptteil.
Einleitung und allmähliche Hinführung zum Thema:
Wenn ich mich so an die 68er erinnere, könnte ich bedauern, dass ich bei Biedermeier, Polizei- und Spitzelstaat in der Schule nicht besser aufgepasst habe, aber vielleicht ahnte ich, dass ich ohnehin noch genug erleben werde. Rauchen ist jedenfalls fast überall verboten, selbst wenn Sie dazu bereit wären einen Helm zu tragen, dürfen Sie nicht, sagt das Gesetz. Das es dabei nicht um passiv Rauchen und schlechte Luft geht ist wohl jedem der bis 3 zählen kann klar, denn sonst würden sie verbieten, dass man Rauchinhaltsstoffe in die Luft setzt. Ich meine, für mich wäre ein Gerät zu erfinden, dass die Luft beim Rauchen verbessert eine Angelegenheit von ein paar Stunden. Maske, 2 Schläuche und Ventile, einen Raucherkessel und einen Filter – fertig und ich würde mit jeder Zigarette die Luft verbessern säubern und mit O2 anreichern. Aber das darf ich erfahrungsgemäß nicht, denn es ist nicht verboten die Luft zu verpesten, sondern zu rauchen und jedem der bis 2 zählen kann ist klar warum.
Mit den anderen Gesetzen, besonders neue Medien betreffend ist das nicht so klar, weil die Gesetzgebung langsam und träge ist und die Technologie von den angeheuerten Experten einfach nicht recht durchschaut werden will. Trotzdem habe ich auch hier natürlich ein „Impressum“, welches zwar nicht so heißt, obwohl ich nur einen elektronischen Schmierzettel führe. Es genügt mir aber nicht, ich kenne die Tendenzen und sicherte mich lieber mehrfach ab. Daher wurde ich vor langer Zeit selbsternannter Künstler und habe den Dadaichmuss erschaffen, siehe Dadaichmuss.
Jetzt könnte ich eigentlich schreiben und machen was ich will und bin unantastbar, da ich Verbalkunst betreibe. Selbst wenn ich die Eutropa verbessern würde, Mohammed karikieren oder „historische Abhandlungen“, wie die von Frau Winter publizieren würde, könnt mir niemand etwas anhaben, da es sich ja um Kunst handelt.
Der indogermanische Dadaichmuss war mir aber zu wenig, daher, liebe Freunde und Kunstkenner und -liebhaber, darf ich Euch jetzt die Erweiterung durch die Integration der chinesischen Sprache vorstellen.

Hauptteil:

Fühlest du dich yang im Hirn
drück dir etwas ying in’d Birn
Sicher bist du yinger
Erfahrung kannst net zwinga
She is my Xi
kapieren wia is nie
mei pipi
lang is ihr strumpf
zeichensumpf
macht herzen stumpf
HH (sprich ha ha)

Anmerkung: Xi wird allgemein als Herzgeist übersetzt.

(702)

Mit Moka auf Skype SMS-Nachrichten übersetzten

Auf Moka heißt es: „Imagine a world without communication barriers“
Moka ermöglicht Skype-Nutzern die Übersetzung von SMS-Nachrichten vom Englischen ins Chinesische oder Spanische und das Erlernen von Sprachen beim Chatten
Menschen, die Chinesisch, Spanisch oder Englisch sprechen, können dank der heutigen Einführung eines Moka Chat genannten, mehrsprachigen Chat-Dienstes für Skype nun sehr viel einfacher
miteinander kommunizieren. Moka, der führende Anbieter von mobilen Übersetzungs- und Sprachkommunikationsdiensten, gab heute die Einführung seiner Übersetzungstechnologie für Skype bekannt, mit deren Hilfe Skype-Nutzer in Englisch, Spanisch oder Chinesisch mit
anderen Skype-Nutzern chatten können.

Den aktuellen Originalartikel dazu lesen auf Moka ermöglicht Skype-Nutzern

(264)