Archiv der Kategorie: Sprachen

Runaway bzw. Tricks von Alice Munro

Da ich gerade mit Runaway begonnen habe, lege ich mir dazu hier ein paar Notizen an und sammle Infos dazu.

Runaway bzw. Tricks besteht aus 8 Kurzgeschichten: Ausreißer (Runaway), Entscheidung (Chance), Bald (Soon), Schweigen (Silence), Leidenschaft (Passion), Verfehlungen (Trespasses), Tricks (Tricks) und Kräfte (Powers).

Zitat Wikipedia:

There are eight short stories in the book. Three of the stories („Chance“, „Soon“, and „Silence“) are about a single character named „Juliet Henderson“.
„Runaway“ – a woman is trapped in a bad marriage.
„Chance“ – Juliet takes a train trip which leads to an affair.
„Soon“ – Juliet visits her parents with her child Penelope.
„Silence“ – Juliet hopes for news from her adult estranged daughter Penelope.
„Passion“ – A lonely small town girl flees a passionless relationship with an outsider.
„Trespasses“ – Lauren, a young girl, meets an older woman, Delphine, who is too interested in her.
„Tricks“ – Robin, a lonely girl, lives life alone due to bad luck and misinterpretation.
Powers[edit]
„Powers,“ the eighth and final story in the collection, is divided into five parts. The first part comprises the diaries of Nancy, a self-centered young woman convinced that she is destined to have some great importance. She startles the town doctor, Wilf, on April Fool’s Day by pretending to have a illness; when she later tries to apologize to him, he unexpectedly proposes to her. Nancy, ashamed of her conduct, accepts his proposal although she feels little affection for him. She expresses surprise that her life has proved so mundane after all …weiter lesen.

Für Ausreißer lese ich auf Wikipedia zur Handlung:

Die Story beginnt während einer verregneten Sommerphase und handelt von drei Menschen (Carla, Sylvia und Clark) und von Flora, einer Ziege, durch deren Ausbrechen und Rückkehr das Ehepaar Carla und Clark sowie deren jüngst verwitwete Nachbarin Sylvia anders zueinander stehen als bisher. Drei der Genannten entfernen sich zu verschiedenen Zeitpunkten aus dem erzählerischen Horizont, nur zwei von ihnen kehren im Laufe der Geschichte zurück und in einem der drei Fälle endet die Rückkehr tödlich. Eine andere beschreibende Zusammenfassung der Story liefert in deutscher Sprache Annette Traks: Carla und ihr Mann Clark würden einen mäßig laufenden Reiterhof betreiben, von dem eines Tages die weiße Ziege Flora verschwindet. Carla vermisse sie sehr. Bei ihrem Ehemann habe sie ständig das Gefühl, dass sie ihm nichts recht machen könne. Zwar ertrage sie ihn kaum noch, aus wirtschaftlichen Gründen sei es aber undenkbar, ihn zu verlassen. Die Fluchthilfe, die Carla von der Nachbarin Sylvia annimmt, ende anders als geplant.[1] Es wird weit überwiegend chronologisch erzählt.

und als Interpretation:

In dieser Erzählung problematisiere Munro das Geben bzw. Nehmen von Pflegeleistungen[2], insbesondere löse sie die Grenzziehungen zwischen diesen beiden auf.[3] Figuren, die nicht eindeutig als Geberin oder Nehmerin auftauchen, seien in ihrer Ambiguität häufig gleichermaßen unabdingbar wie bedrohlich, so Amelia DeFalco (2012).[4]
Katrin Berndt hat sich mit den phantastischen Elementen in dieser Erzählung befasst, etwa in der Art wie die Ziege wieder auftaucht, und sie meint, dass hier die drei typischen Figuren eines Schauerromans auftreten: Carla als Jungfrau in Nöten, Clark als die bedrohliche männliche Figur und Sylvia als weise Frau. Carla und Sylvia seien allerdings sarkastische Varianten der bekannten Figuren, denn die jüngere werde als unnötig emotional abhängig charakterisiert und die ältere habe selbst mit emotionalen Problemen zu kämpfen. Clark wiederum wird von Carla trotz allem als der romantische Liebhaber gesehen, von Sylvia hingegen als Bösewicht, der seine Ehefrau malträtiert. Voller schwarzer Ironie werde gezeigt, dass er keines von beidem ist, sondern ein Dummkopf, der sich für keine der beiden Rollen eignen würde. Berndt meint, die drei Figuren befänden sich miteinander in Verwicklungen aus unterdrückten Wünschen und infrage gestellten Machtbeziehungen. Munros dichte und knappe Erzählweise lege einige verschiedene Erklärungen dafür an, warum Carla sich entscheidet, bei ihrem Mann zu bleiben. Carla würde einem vertrauten Unglücklichsein den Vorzug geben vor der vagen Versuchung der Freiheit, schreibt Berndt und ergänzt: scheinbar.[5]
In diesem Werk würden Munros Stärken deutlich: wie Schilderungen im Detail und in der Totale sich ergänzen, wie die Figuren beobachtet, aber nicht kritisiert werden, wie unterschwellig die Teilnahme bleibt, so dass Leser sich einlassen können, aber nicht müssen, und wie raffiniert die Handlung aufgebaut sei, deren Konstruiertheit unspürbar ist, so Tilman Spreckelsen in seinem Beitrag zu Alice Munros Nobelpreis 2013 für die FAZ.[6]

Die Handlung von „Powers“ ist auf Wikipedia ebenfalls schon zusammengefasst: Powers und für „Passion“ lese ich auf Wikipedia zur Handlung:

Grace ist bei den Großeltern aufgewachsen, die Korbstuhlmacher sind, und ist noch keine 21 Jahre alt. Um von zuhause wegzukommen, arbeitet sie im Hotel, als ein junger Mann aus besseren Kreisen, Maury, sie anspricht. Grace beginnt, sich von ihm ausführen zu lassen, als ihr seine Ernsthaftigkeit erwiesen zu sein erscheint. Aber es geht ihr mit ihm nicht schnell genug und sie verliebt sich in dessen Mutter, Mrs. Travers, die ihrerseits beginnt, Grace gern in ihrem Sommerhaus um sich zu haben und die ihr eine ruhige Umgebung anbietet, wenn sie ein paar Stunden frei hat. Grace nutzt die Zeit, um zu lesen. Auch zu Thanksgiving wird sie eingeladen und alle außer ihr gehören bereits zur Familie. Ein älterer Bruder namens Neil, der Arzt ist, taucht genau in dem Moment auf, als Grace seine Hilfe braucht, weil sie sich im Garten am Fuß eine tiefe Wunde zugezogen hat. Auch er ist auf ihre Hilfe angewiesen, wie sich bald herausstellt, da er alkoholabhängig ist und vorhat, sich nach der Fahrt in die Klinik und dem Setzen der Tetanusspritze eine spezielle Sorte Alkohol als Nachschub zu besorgen. Auf der Fahrt zu seiner Quelle bringt Neil Grace das Autofahren bei, was sie sofort nutzt, um nach seinem Besuch bei einem Schnapsbrenner rechtzeitig wieder an ihren Arbeitsplatz zu gelangen. Neil setzt seine Fahrt fort und am nächsten Morgen erfährt Grace von einem Unfall. Grace erhält einen Brief von Maury, den sie knapp beantwortet mit: „I did want to go“. Der Senior der Familie sucht Grace mit Grüßen von seiner Gattin im Hotel auf und übergibt ihr einen Scheck von 1000 Dollar, den sie am liebsten nicht angenommen hätte. Das Ende der Geschichte scheint damit klar zu sein.[1]

Für „Chance“ werde ich mich demnächst einmal in einem Literary Analysis Essay versuchen.

Weblinks:
Alice Munro (Wikipedia)
Alice Munro (Homepage)
Alice Munro (FB)

de:
https://de.wikipedia.org/wiki/Tricks_(Alice_Munro)
https://de.wikipedia.org/wiki/Ausrei%C3%9Fer_(Kurzgeschichte)
https://de.wikipedia.org/wiki/Alice_Munro

en:
https://en.wikipedia.org/wiki/Alice_Munro
https://en.wikipedia.org/wiki/Runaway_(book)
https://www.facebook.com/alicemunroauthor/
https://twitter.com/alicemunro_esp?lang=de
http://www.slate.com/articles/news_and_politics/the_highbrow/2004/12/tricked_up.html
https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_short_stories_by_Alice_Munro

(25)

Present Continuous or Present Progressiv

Back to Abstract || English Grammar || English for me


FORM

[am/is/are + present participle]
Examples:
You are watching TV.
Are you watching TV?
You are not watching TV.

[accordion clicktoclose=“true“]
[accordion-item title=“Besonderheiten:“]Ein e am Ende fällt weg.
Beispiel: come – coming
I am coming home. You are coming home. He is coming home.
Aber: -ee bleibt
Beispiel: agree – agreeing
Der Endkonsonant nach einem kurzen, betonten Vokal wird verdoppelt.
Beispiel: sit – sitting
I am sitting on the sofa. You are sitting on the sofa. He is sitting on the sofa.
Hinweis: Endkonsonant = Mitlaut am Wortende, Vokal = Selbstlaut
Ein l als Endkonsonant nach einem Vokal wird immer verdoppelt.
Beispiel: travel – travelling
I am travelling around. You are travelling around. He is travelling around.
Hinweis: Dies gilt nur im britischen Englisch, im amerikanischen Englisch wird meist nur ein l geschrieben.
Ein ie am Wortende wird zu y.
Beispiel: lie – lying
I am lying in bed. You are lying in bed. He is lying in bed.[/accordion-item]
[/accordion]

Present Continous is used for:

  • Now – Use the Present Continuous with „Normal Verbs“ (not Non-Continuous Verbs) to express the idea that something is happening now, at this very moment. It can also be used to show that something is not happening now. Examples: Are you sleeping? I am sitting. I am not standing
  • Also longer actions in Progress Now – In English, „now“ can mean: this second, today, this month, this year, this century, and so on. Sometimes, we use the Present Continuous to say that we are in the process of doing a longer action which is in progress; however, we might not be doing it at this exact second. Examples: I am not studying to become a dentist. I am reading the book Blablabla.
  • Near Future – Sometimes, speakers use the Present Continuous to indicate that something will or will not happen in the near future. Examples: I am not going to the party tonight. Is he visiting his parents next weekend?
  • Repetition and Irritation with „Always“ – The Present Continuous with words such as „always“ or „constantly“ expresses the idea that something irritating or shocking often happens. Notice that the meaning is like Simple Present, but with negative emotion. Remember to put the words „always“ or „constantly“ between „be“ and „verb+ing.“ Examples: She is always coming to class late.
    He is constantly talking. I wish he would shut up. I don’t like them because they are always complaining.

Non-Continuous Verbs/ Mixed Verbs cannot be used in any continuous tenses.
She is loving this chocolate ice cream. Not Correct
She loves this chocolate ice cream. Correct

ACTIVE / PASSIVE
Right now, Tom is writing the letter. Active
Right now, the letter is being written by Tom. Passive

Signal words:
at the moment, at present, just, just now, now, right now, still,today, tonight. Look! Listen!

Sources and weblinks:
Article is based on Present Continous On that page you can find also some helpful exercises.
Present Progressiv- online üben und lernen
Present Progressiv

Bildquelle: By Katie Chan – Own work, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=39193497

(33)

Preface

Deutsche Version
back to Future Business Software || Retail || Small.biz


The general introduction to FBS can be found on the home page.
To the version: Small.biz for small businesses it is also noted that this is just as suitable for a hairdresser, installer or self-employed web designer, as for many other industries as well as for a boutique, which is used as an example.

(8)

Zeitformen – Übersicht

Wer Deutsch als Muttersprache spricht, wird mit den Zeitformen vertraut sein, doch die Bezeichnungen haben sich im Laufe der letzten Jahre geändert. Damit meine ich jetzt nicht etwa den Oberdeutschen Präteritumschwund, sondern ganz simple Änderungen. So wird zum Beispiel die Bezeichnung „Mitvergangenheit“ oder „Imperfekt“ für das Präteritum heute kaum noch verwendet. Wer also in der Schule noch die Mitvergangenheit oder das Imperfekt gelernt hat, braucht nicht besorgt sein, wenn er diesen Begriff nicht mehr vorfindet, denn heutzutage ist das eben das Präteritum im engeren Sinne (vom lateinischen praeteritum für „das Vorhergegangene“).

Hier eine Übersicht über die Zeitformen in Deutsch:

Zeitform

Bildung (lernen)
(schwache Verben)

Bildung (sehen)
(starke Verben)

Anwendung

Präsens
Gegenwart

  • ich lerne

  • du lernst

  • er lernt

  • wir lernen

  • ihr lernt

  • sie lernen

  • ich sehe

  • du siehst

  • er sieht

  • wir sehen

  • ihr seht

  • sie sehen

  • Zustand oder Handlung in der Gegenwart

  • Handlung in der Zukunft, die bereits vereinbart ist

Perfekt
vollendete Gegenwart

  • ich habe

  • du hast

  • er hat

  • wir haben

  • ihr habt

  • sie haben

gelernt

  • ich habe

  • du hast

  • er hat

  • wir haben

  • ihr habt

  • sie haben

gesehen

  • abgeschlossene Handlung in der Vergangenheit

  • das Ergebnis oder die Folge der Handlung steht im Vordergrund

Präteritum
unvollendete Vergangenheit
, Imperfekt, Mitvergangenheit

  • ich lernte

  • du lerntest

  • er lernte

  • wir lernten

  • ihr lerntet

  • sie lernten

  • ich sah

  • du sahst

  • er sah

  • wir sahen

  • ihr saht

  • sie sahen

  • Zustand oder abgeschlossene Handlung in der Vergangenheit

  • Erzählungen, Berichte

Plusquamperfekt

vollendete Vergangenheit, Vorvergangenheit,

dritte Vergangenheit, Präteritumperfekt

  • ich hatte

  • du hattest

  • er hatte

  • wir hatten

  • ihr hattet

  • sie hatten

gelernt

  • ich hatte

  • du hattest

  • er hatte

  • wir hatten

  • ihr hattet

  • sie hatten

gesehen

  • Handlung vor einem bestimmten Zeitpunkt in der Vergangenheit

Futur I
Zukunft

  • ich werde

  • du wirst

  • er wird

  • wir werden

  • ihr werdet

  • sie werden

lernen

  • ich werde

  • du wirst

  • er wird

  • wir werden

  • ihr werdet

  • sie werden

sehen

  • Absicht, Vermutung, Hoffnung für die Zukunft oder Gegenwart

Futur II


vollendete Zukunft
,

Vorzukunft

  • ich werde

  • du wirst

  • er wird

  • wir werden

  • ihr werdet

  • sie werden

gelernt haben

  • ich werde

  • du wirst

  • er wird

  • wir werden

  • ihr werdet

  • sie werden

gesehen haben

  • Vermutung über Vergangenes

  • Vermutung, Hoffnung über etwas, das bis zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Zukunft geschehen sein wird

 

Weblinks:
Die Links in der Tabelle weisen auf Wikipedia.
Die Zeitformen in der Übersicht


Bildquelle: By amalavida.tv, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=34852753

(48)

Word Order in English Sentences

Back to English Grammar || English for me


Word Order in Positive and Negative Sentences

subject verbs indirect object direct object place time
I will tell you the story at home in the evening.
I will not tell you the story at home in the evening.

 

Word Order in Subordinate Clauses

(subordinate clause – Glied-, Nebensatz)
Oxford dictionary:

Definition of subordinate clause in English:
A clause, typically introduced by a conjunction, that forms part of and is dependent on a main clause (e.g. ‘when it rang’ in ‘she answered the phone when it rang’).

Grammar about:

A group of words that has both a subject and a verb but (unlike an independent clause) cannot stand alone as a sentence. Also known as a dependent clause. Contrast with coordinate clause.
Subordinate clauses are usually attached to main clauses or embedded in matrix clauses. (See Examples and Observations, below.

conjunction subject verb(s) indirect object direct object place time
I will tell you the story at home in the evening …
because I don’t have time now.

Adverb of Manner, Place and Time

Usually at the end of the sentence:

subject verb(s) indirect object direct object time
I will tell you the story tomorrow.

Or at the beginning, if you don’t want to put emphasis on the time:

time subject verb(s) indirect object direct object
Tomorrow I will tell you the story.

Adverbs of Frequency

Adverbs of frequency are put directly before the main verb. If ‚be‘ is the main verb and there is no auxiliary verb, adverbs of frequency are put behind ‚be‘. Is there an auxiliary verb, however, adverbs of frequency are put before ‚be‘.

subject auxiliary/be adverb main verb object, place or time
I often go swimming in the evenings.
He doesn’t always play tennis.
We are usually here in summer.
I have never been abroad.

Word Order in Questions

In questions, the word order is the same as in affirmative sentences, but you have to put the auxiliary verb or the main verb “be”, before the subject. Interrogatives are put at the beginning of the sentences:

interrogative auxiliary verb subject other verbs indirect object direct object place time
What would you like to tell me
Did you have a party in your flat yesterday?
When were you here?
interrogative verb(s) object
Who asked you?

 
Article on basis of Word Order in English Sentences (ego4u.com).
YouTube Playlist „Sentences and Word Order“:

 

Weblinks:
Word Order in English Sentences
Word order and sentence structure in English
subordinate clause
The Subordinate Clause
Expressions of place and time in sentences – Word order


Photo source: By Kabelleger / David Gubler (http://www.bahnbilder.ch) (Own work: http://www.bahnbilder.ch/picture/11543) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC BY 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/3.0)], via Wikimedia Commons

(15)