Archiv der Kategorie: Politik

Neues Feindbild Islam?

Wikipedia sagt zu Feindbild:

Als Feindbild bezeichnet man die in einer Menschengruppe (Eigengruppe) verbreitet negative Vorstellung von einer Fremdgruppe, wobei die Aufspaltung einer Menschengruppe in eine sog. Eigengruppe und eine sog. Fremdgruppe bereits den Beginn des Prozesses darstellt.

moschee
Ein Feindbild ist anscheinend immer nötig, seien es die Juden, Ausländer, Kommunisten, Islam und zwischendurch sind die USA auch immer wieder ein willkommender Lückenbüßer.

alte Umfrage: Das Feindbild Nr. 1 ist / sind

Raucher (70%, 79 Votes)
Islam (17%, 19 Votes)
Ausländer (6%, 7 Votes)
Rauschgiftsüchtige (4%, 4 Votes)
es gibt keines (3%, 3 Votes)
eine Rasse (0%, 1 Votes)

Total Voters: 113

Start Date: 18. Dezember 2008 @ 09:17

Ein paar interessante Artikel zu diesen Thema:

  • Feindbild Islam Kommentar zur Verleihung des Ludwig-Börne-Preises an Henryk M. Broder
  • Feindbild Islam Von Riza Baran
  • Feindbild Ausländer
  • BZÖ braucht neues Feindbild
  • Islam, Hort des Fundamentalismus – Oder altes neues Feindbild?
  • Der 11. September: Neues Feindbild Islam?

Als Atheist habe ich weniger Einblick in die Hintergründe der religiösen Feindbildern, aber ich davon überzeugt: „Feindbilder sind keine zufälligen Erzeugnisse“
Beim letzten aktuellen Feindbild „Ausländer“ kenn ich mich aber sehr wohl aus und wenn ich schon nicht für „Ausländer raus aus aus dem Ausland“ bin, dann weiß ich zumindest, dass das Ausland auf jeder gegenüberliegenden Straßenseite beginnt.

In Österreich gibt es ca 400.000 Muslime und davon sind angeblich 300.000 tief religiös, 50 radikal und 3 wurden unlängst verhaftet.
Bundeskanzler Gusenbauer meint zu diesen Thema: „Unser Feind ist der Terror, nicht der Islam“.
Die Themen „Überwachung“, „Religionslehrer-Streit, „Aufschaukeln von Feindbildern“, Kopftuchstreit und ähnliche, ergeben sich aus der Entwicklung.
Kommentare und Ansichten diesbezüglich, sind gerne erwünscht.

(454)

Scientists Use the „Dark Web“ to Snag Extremists and Terrorists Online

The Dark Web project team catalogues and studies places online where terrorists operate.
Terrorists and extremists have set up shop on the Internet, using it to recruit new members, spread propaganda and plan attacks across the world. The size and scope of these dark corners of the Web are vast and disturbing. But in a non-descript building in Tucson, a team of computational scientists are using the cutting-edge technology and novel new approaches to track their moves online, providing an invaluable tool in the global war on terror.
Funded by the National Science Foundation and other federal agencies, Hsinchun Chen and his Artificial Intelligence Lab at the University of Arizona have created the Dark Web project, which aims to systematically collect and analyze all terrorist-generated content on the Web.
This is no small undertaking. The speed, ubiquity, and potential anonymity of Internet media–email, web sites, and Internet forums–make them ideal communication channels for militant groups and terrorist organizations. As a result, terrorists groups and their followers have created a vast presence on the Internet. A recent report estimates that there are more than 5,000 Web sites created and maintained by known international terrorist groups, including Al-Qaeda, the Iraqi insurgencies, and many home-grown terrorist cells in Europe. Many of these sites are produced in multiple languages and can be hidden within innocuous-looking Web sites.
Because of its vital role in coordinating terror activities, analyzing Web content has become increasingly important to the intelligence agencies and research communities that monitor these groups, yet the sheer amount of material to be analyzed is so great that it can quickly overwhelm traditional methods of monitoring and surveillance.
This is where the Dark Web project comes in. Using advanced techniques such as Web spidering, link analysis, content analysis, authorship analysis, sentiment analysis and multimedia analysis, Chen and his team can find, catalogue and analyze extremist activities online. According to Chen, scenarios involving vast amounts of information and data points are ideal challenges for computational scientists, who use the power of advanced computers and applications to find patterns and connections where humans can not…

weiterlesen auf Scientists Use the „Dark Web“ to Snag Extremists and Terrorists Online

Jedenfalls ein interessantes Projekt in mehfacher Hinsicht.

(309)

Musharraf tells mosque rebels to surrender or die

Pakistan President Pervez Musharraf today told Islamists besieged at a mosque in the capital to surrender or be killed, amid claims that a bid to shoot down his plane was in revenge for the standoff…..“I request these people to come out and surrender and I say this here, that they will be killed if they do not surrender,“ Musharraf, ..

read more | digg story

(281)

Umweltschutz in Österreich

Endlich wird der Umweltschutz wirklich ernst genommen, was schon daran ersichtlich ist, dass die öffentlichen Verkehrsmittel teurer werden. Vermutlich belasten die Straßenbahnen die Umwelt einfach mehr als Kraftfahrzeuge.
Bravo liebe Politiker, gut gemacht!

(370)

eGovernment, E-card, Bürgerkarte

Das eGovernment in Österreich sehe ich als fortschrittlichen Weg zur direkten Demokratie. Weitere nützliche Informationen zum

Bei dieser Gelegenheit (poste gerade) muss ich auch meine Freude über den Friedensnobelpreis für Muhammad Yunus zum Ausdruck bringen. Ich hatte schon vor 20 Jahren Gedanken in diese Richtung, aber das man es wirklich jemals realisieren kann, hätte ich nicht gedacht. Das ist wirklich eine phantastische Entwicklung und nicht nur die UNO sieht in der Mikrofinanzierung ein wichtiges Instrument zur Reduktion von Armut. Aber Mikrofinanzierung wird nicht nur in sehr armen Ländern angewendet, siehe dazu auch Mikrofinanzierung in Deutschland

(405)