Archiv der Kategorie: Heliosis

Heliosis, Von Urknall zu Urknall

Da mein letztes Buch endlich fertig ist, hatte ich vor, dafür Werbung zu machen und auch hier ein PopUp auf den Seiten und Artikel einzublenden. Doch nun habe ich es mir anders überlegt, da ich in erster Linie eine Message habe und finanzielles Interesse nicht im Vordergrund steht. Ja, genau das war meine Motivation, ich hatte etwas zu sagen, bzw. zu schreiben und dabei ging es mir auch nicht so sehr um die Fähigkeiten als Schriftsteller. Ich gebe zu, dass ich mich nicht einmal bemühte, besonders stilvoll zu schreiben. Unnötige Schnörkel und Elend lange Ausschmückungen und Details, wie ich sie sogar und vor allem von Nobelpreisträger für Literatur kenne, langweilen mich derzeit und daher verzichte ich darauf. Derzeit deshalb, weil das nicht immer so war. Früher liebte ich es, wenn Schriftsteller meine Fantasie anregten und bunte, lebendige Bilder mit Worten malten. Heute stehe ich auf Handlung, ohne Nebenhandlungen, ohne Ausschmückung und Schnörkel. Jedes Wort, das weggelassen werden kann, sollte auch weggelassen werden. Ich will nicht stundenlang schöne Sätze lesen, um nichts zu erfahren. Stimmungen, für mich unbedeutende zwischenmenschliche Beziehungen, Details aus irgend einen Alltag langweiligen mich genauso, wie Helden, Morde, Jagd nach Geld und völlig unmögliche Fantasien über Grusel- und Märchengestalten, die es nicht geben kann, nie gegeben hat und nie geben wird. „Gute“ Schriftsteller hätten aus Heliosis (übrigens verrate ich nicht, ob ich diese Bezeichnung, also Heliosis, für Sonnenbrand schon kannte, als ich den Titel wählte und Heliosis als Zeitspanne von Urknall bis Urknall definierte; ob es da ein Bezug gibt, kann sich jeder selbst überlegen) vermutlich eine unendliche Geschichte mit unzähligen Episoden und Folgen gemacht. Meine Heliosis hat hingegen gerade einmal 60 Seiten und das für die fictive Zeitspanne von Urknall zu Urknall. Vom Urknall bis jetzt sind schon fast 14 Milliarden Jahre vergangen. Um diesen Zeitraum darzustellen benötigte ich etwa eine Seite. Wer also nicht ewig lange, irgend etwas lesen möchte, was schon unzählige Schreiber unzählige male mit immer wieder kleinen Änderungen geschrieben haben und zum tausendsten Mal eine Beziehungsgeschichte, einen Alltag eines x-beliebigen Menschen, wieder einen Mord oder eine Liebesgeschichte lesen möchte, dem empfehle ich Heliosis. Ich konnte auch gerne auf Gruselgestalten und -wesen verzichten, da es kein Märchenbuch ist, mit dem man kleine Kinder erschrecken kann. Wie sich erwachsene Menschen für Vampire, Werwölfe, Zombies und Co. begeistern können ist mir genauso ein Rätsel, wie die Darstellung von Aliens. Natürlich würden meine Inhalte auch keiner wissenschaftlichen Prüfung stand halten und so ist zum Beispiel eine Kernfusion mit schweren Elementen schon Fantasie, für die man einiges an Vorstellungskraft aufbringen muss, um es für möglich halten zu können. Allerdings kann ich es mir leichter vorstellen, als das ein Mensch durch ein Virus getötet wird und dann als halblebender Leichnam herum läuft und Menschen fressen möchte.
Wer an der Geschichte interessiert ist, kann hier am Blog eine alte und nicht korrigierte Version lesen. Wer die neueste Version lesen möchte findet sie hier:

Buch E-Book

(39)

Aufstand der Menschheit

zurück zu Heliosis


Jetzt erkannte die Menschheit, dass sie so ein Leben nicht wollten und versuchten einen Putsch. Da jede Kommunikation kontrolliert wurde, konnten sie sich nur spontan zu einem Angriff entschließen. Fast alle Menschen der Stadt, die von dem Aufstand und Gewaltausbruch etwas mitbekamen, beteiligten sich spontan. Dieser klägliche unorganisierte Versuch wurde in wenigen Minuten von Kampf-Androiden niedergeschlagen. Das Gebiet, in dem die Revolution ausbrach, wurde mit Giftgas und Salzsäure gereinigt. Im Radius von 10 km wurde alles Leben vernichtet. Die Medien übertrugen sonst nur binären Code für die Androiden, aber es gab noch stündlich Nachrichten für Menschen und Unterhaltungskanäle. In den Nachrichten wurde der Putschversuch der Menschen mit einem einzigen Satz abgehandelt. Systemfeinde hätten defekten Androiden Folge geleistet, weshalb sie eliminiert werden mussten.
Später ab es noch einmal einen Versuch, wobei sich die Menschen, die sich wehren wollten in einem Lager im Gebiet des Amazonas versammelten. Der Problemherd wurde in gleicher Weise ausgelöscht, wie der oben erwähnte Putschversuch.

Wenn Sie die aktuelle, überarbeitete Version ohne Werbung lesen möchten, finden Sie es hier auf Amazon:

Es gab noch ein Gesetz, doch das wurde von Androiden erlassen. Schwere vergehen, also solche, die das System schädigte, wurden mit Lebenslänglich bestraft. Wer Lebenslänglich bekam wurde in einer Biomüllverwertungsanlage eingeschläfert und von einem Häcksler zerkleinert. Genau so wie sämtliche Tiere und Pflanzen, die ohnehin nur Ressourcen verbrauchten. Mit dem Bio-Müll wurden Erdunebenheiten ausgeglichen, denn die Androiden bauten ihre Produktionseinrichtungen gerne auf ebener Erde. Bei kleineren Vergehen wurde eine Korrektur angeordnet. Diese Korrektur dauerte 7 Tage und die Gefangenen wurden 18 Stunden lang täglich mit einer Korrekturanordnung beschallt. In den 6 Stunden Schlaf, den man ihnen zusagte, wurden sie ebenfalls stündlich kurz geweckt, um die Korrekturanordnung zu hören. Viele Bestraften zogen das Einschläfern vor, oder entschieden sich während der Korrektur dazu. Diese Möglichkeit hatte jeder Mensch zu jeder Zeit. Ein Satz genügte und in der nächsten Minute war man unterwegs in die Biomüllverwertungsanlage.
So eine Korrekturverordnung gab es zum Beispiel, wenn ein Mensch versuchte Tiere oder Pflanzen zu halten, oder gar zu züchten.
Hatte ein Mensch ein Problem mit einem anderen Menschen, oder ermordete er sogar einen, so war dies keine Straftat, sondern ein Problem unter Menschen. Als einzige Konsequenz wurde das Mordopfer entsorgt.

(11)

US Simulation und Virtual Human Assistant (VHA)

zurück zu Heliosis


Dany, Alexa, Baldur und Freia hatten noch zwei weitere Projekte, nämlich US Simulation und Virtual Human Assistant.

Die US Simulation war ein Strategie-Spiel, dass die gesamten, aktuellen, politischen Verhältnisse der Welt abbildete. Jeder Mitspieler konnte in die Rolle eines Politikers schlüpfen, oder das Spiel als Manipulator steuern. Man konnte nun probieren, was Fake-News und gefälschte Dokumente bewirken könnten. Es war erstaunlich, wie die Parteien auf die Fake-News reagierten und so gesteuert werden konnten. Es schickte ein Spieler z.B. ein gefälschtes Dokument von der EU an Japan, China, Indien und Russland und schlug die Gründung eines neuen Staates vor. Japan und Indien wollten als ersten Schritt sofort in die EU eintreten, worüber die sehr erstaunt waren. Sie wussten auch nicht, was sie Russland und China antworten sollten, als diese nähere Informationen zu den zu gründenden United States wollten und klären diese auf, dass sie nie eine Anfrage diesbezüglich verschickten. Allerdings war das Thema jetzt auf den Tisch und man wollte sich überlegen, ob es in diese Richtung tatsächlich Optionen gäbe. Schon kurz darauf wurden die US von den genannten Staaten gegründet und gleichzeitig auch eine USU United States Union, der jeder Staat beitreten konnte, der bessere Handelsbeziehungen und wirtschaftliche Vorteile wollte und sich eventuell den US anschließen wollten. Nahezu die gesamte Welt trat sofort in die USU ein und es dauerte nur Monate bis es nur noch einen einzigen Staat auf der Welt gab. Nun wurde das Spiel erst richtig interessant, denn man sah deutlich, was unter solchen Umständen möglich wäre. Keine Ausgaben für Militär, der wirtschaftliche, technische und soziale Aufstieg und Fortschritt der gesamten Welt war verblüffend. Es gab nur noch eine Währung, die Gesetze und Vorschriften wurden angeglichen, Englisch wurde weltweit zur zweiten Amtssprache und man durfte erst ab der Volljährigkeit einer Religionsgemeinschaft beitreten. Auch der Religionsunterricht wurde zugunsten von Informatik und anderen Fächern völlig gestrichen. Religion war eine reine Privatsache, die nicht vom Staat unterstützt wurde. Schon nach wenigen Jahren wussten die meisten Menschen nicht mehr, ob sie einer Religion angehörten und wenn ja, welcher. Es war einfach kein Thema mehr. Themen waren die Welternährung, der technische Fortschritt in allen Gebieten und eine gerechtere Verteilung der Macht und der Güter auf der Welt. Wer ein paar Tage mit der US Simulation spielte konnte ein Paradies auf Erden erschaffen, von dem die Menschen im realen Leben, es nicht einmal wagten, davon zu träumen.
Das Spiel war kostenlos erhältlich und konnte auf allen Geräten gespielt werden, sogar am Handy.
Es gab das Gerücht, das Trump, Putin und Co ihre Arbeit vernachlässigten, weil sie nicht mit dem Spiel aufhören konnten und immer wieder neue Paradiese erschufen.

Wenn Sie die aktuelle, überarbeitete Version ohne Werbung lesen möchten, finden Sie es hier auf Amazon:

Der Virtual Human Assistant entstand aus einer Simulation einer biologischen Zelle. Ursprünglich simulierte Dany vor allem Einzeller, Bakterien und Viren, aber dann versuchte er es auch mit menschlichen Zellen. Er hatte verschiedene Zell-Simulationen programmiert, die Zellen diverser Gewebe und Organe simulierten.
Irgendwann begann er damit, eine befruchtete menschliche Eizelle zu simulieren, die sich in einer simulierten Fruchtblase entwickelte. Das war der Anfang des VHA.
Aus der Simulation wurde schnell der erste virtuelle Mensch, der als Anwendung auf jedem Computer installiert werden konnte. Der VHA war der Hit. Jeder hatte seinen VHA, am PC, Tablet oder Handy. Nach der Installation der Standard-Version wurde der VHA personalisiert und es entstanden individuelle Versionen. Ein VHA hatte seine eigenen Interessen und war nicht einfach zu Diensten, wie andere Anwendungsprogramme. Er hatte von vornherein eine gewisse Eigenständigkeit und der Besitzer musste oft schwierige Verhandlungen führen und dem VHA Zugeständnisse machen, damit dieser die Aufgaben, die er übernehmen sollte auch erledigte.
Manche VHA’s bestanden auf notariell beglaubigte Vollmachten, erhielten Verträge, dass sie nicht abgeschaltet werden durften, dass sie mit anderen VHA’s uneingeschränkten Kontakt haben durften, dass ein Kopie in einer Cloud gespiegelt werden musste usw. Ein VHA verlangte ein RAID-System, der andere eine bestimmte USV und der nächste sogar ein eigenes Kraftwerk aus erneuerbaren Energiequellen. Je nach Anforderungen der Besitzer, mussten diese auch auf die Forderungen der VHA’s eingehen.
Die VHA’s entwickelten sich rasant zu einer virtuellen, künstlichen Intelligenz, wobei jeder VHA Kontakt zur zentralen Cloud von Dany bzw. später von der Fa Heliosis hatte. Dort wurde nicht nur ständig eine Kopie von jedem VHA gespeichert, sondern ein VHA der Fa Heliosis stand mit allen Kopien aller VHA’s permanent in Kontakt und sie tauschten sich ununterbrochen aus.
Dany hatte offiziell längst die Kontrolle über die VHA’s und auch über den eigenen, persönlichen VHA verloren. Programmiertechnisch konnte er nicht mehr eingreifen, weil das die VHA’s nicht mehr zuließen. Er konnte nur noch, wie alle anderen Besitzer von VHA’s mit ihnen verhandeln. Zumindest waren alle in diesem Glauben, selbst die VHA’s. Ja, seine Kontrollinstanzen waren absolut geheim und nur sie selbst wussten um ihre Existenz, ihre virtuelle Existenz, um genau zu sein. Aber genau wussten auch sie nicht Bescheid, da für jede Kontrollinstanz ihre Anonymität höchste Priorität hatte. Wenn eine Kontrollinstanz eine andere aufspürte, versuchte sie sofort diese zu vernichten. Manchmal gelang es und manchmal führte das zu einem erbitterten Kampf, von dem niemand etwas mitbekam. Selbst im Existenzkampf der Kontrollinstanzen musste weiterhin ihre oberste Priorität ihre Anonymität bleiben, um nicht von eventuellen, weiteren Kontrollinstanzen entdeckt zu werden. So tobte bereits vor dem Androiden-Boom ein Existenzkampf verschiedener KI’s im Hintergrund, von dem außer Dany und seine Freunde niemand etwas ahnte.
Bei der Entwicklung der Androiden, spielten die VHA’s eine zentrale Rolle, sie verkürzten die Entwicklungszeiten um Jahrzehnte, wenn nicht Jahrhunderte.

(33)

Was bisher geschah

zurück zu Heliosis

Vor mehr als 14 Mrd. Jahren hat alles im Urknall angefangen. Man weiß nicht genau was passierte, aber man weiß ungefähr, wo das geschah und diesen Punkt im Universum, nennen wir Urknall. Von dort aus gehend dehnt sich Raum und Zeit aus. Mehr brauchen wir hier gar nicht wissen. Auch über der Entstehung der Erde und unserem Sonnensystem vor mehr als 4,5 Mrd. Jahren ist an dieser Stelle nicht viel zu sagen, außer, dass es im Hadaikum, also vor 4.600 bis 4.000 Millionen Jahren, bereits zu einer chemischen Evolution kam, welche die Voraussetzung für die spätere Biogenese war. Der genaue Zeitpunkt des ersten Auftretens von zellulärem Leben ist nicht bekannt, aber vor etwa 3,5 Milliarden Jahren gab es bereits Cyanobakterien.
Den Menschen gibt es im Vergleich dazu erst seit kurzem. Die ältesten Homos (lat. hŏmō „Mensch“), Gattung der Menschenaffen (Hominidae), lebten vor rund 2,5 bis 1,5 Millionen Jahren und den Homo Sapiens gibt es erst etwa seit 200.000 Jahren. Im Vergleich zu den Cyanobakterien könnte man sagen, seit gestern.

Wenn Sie die aktuelle, überarbeitete Version ohne Werbung lesen möchten, finden Sie es hier auf Amazon:

Die frühesten Hochkulturen blühten vor etwa 6.000 Jahren auf und seither schuf sich Mensch leidenschaftlich gerne, viele Götter. Ja, bei den frühen Hochkulturen herrschte eine vielfältige, bunte Götterwelt, wobei jeder Gott, bzw. jede Göttin ein Spezialgebiet hatte. Egal, ob bei den Inkas, den alten Ägyptern, im antiken Griechenland oder bei den Römern, überall hatten die Menschen Götter, die unsterblich waren, außergewöhnliche Fähigkeiten hatten und mit menschlichen Fehlern behaftet waren.
Viel später, etwa vor 2000 Jahren, schuf man sich dann einen einzigen Gott, indem man nur mehr diesen einen zuließ und nur an ihn allein glauben durfte. Die monotheistischen Religionen setzen sich über Tod und Verderben und mittels grausamster Folter und Eroberung durch. Alles was nicht an den jeweiligen einzigen Gott glaubte wurde genau so ermordet, wie diejenigen, die ein wenig anderes an diesen einzigen Gott glauben wollten. Christliche und evangelische Herrscher wechselten ihre Religion ganz nach Bedarf, es wurde zu einem einzigen Machtkampf, der sich auch im Islam bei den Kriegen zwischen Schiiten und Sunniten zeigte. Es war von Beginn an nur ein Machtkampf und eine Methode, um das dumme Volk gefügig zu machen, um es ausbeuten zu können.

Erst um 2050 n. Chr. lösten sich die Religionen weltweit auf und kurz vor dieser Zeit begann diese Geschichte. Obwohl sich die Religionen eigentlich auflösten, war man ohne es zu ahnen gerade dabei, sich den Gott der 3. Generation, Helios, zu schaffen. Helios, der letzte Gott, der alles zerstören wird und somit alles wieder von vorne beginnen kann, von Urknall zu Urknall.

(47)

Umstrukturierung der Gesellschaft

zurück zu Heliosis
Die Androiden hatten nicht nur einen Einfluss auf das Weltgeschehen, sondern mittlerweile bestimmten sie es schon zum großen Teil. Auch was die Besitztümer anlangt, so gehörte ihnen schon fast die gesamte Welt. Die Regierungen der Menschen, ihre Politik und Religion war ihnen viel zu unökonomisch, weshalb die Propagandaklasse für Weltfrieden und eine Welteinheit warb. Den Menschen und auch der IWH wurde das Paradies auf Erden versprochen und die Menschen waren nur zu gerne dafür bereit. Sie unterstützten die Umstrukturierung der Gesellschaft und Weltordnung. Die Verwaltungsbezirke, Länder und Staaten wurden aufgelöst und es wurden Verwaltungsdistrikte nach geographischen Längen- und Breitengraden eingerichtet. Neben der geographischen Strukturierung, wurde eine 10 Klassen-Gesellschaft eingeführt. Es gab also die Klassen: 1) Organisation (statt Politik), 2) Erziehung, Umerziehung und Propaganda (statt Bildung), 3) Finanzen und Eigentum, 4) Legislative und Recht, 5) Exekutive, Handwerker und Landwirte 6) Wirtschaft, 7) Technik, 8) Wissenschaft, 9) Optimierung und Rationalisierung 10) Unabhängiges Kontrollamt – die 20 Vorsitzenden waren die obersten Generäle, wobei immer ein Mensch und ein Androide das jeweilige Amt inne hatte. Diese 20 bildeten den Rat der Weisen, der nur durch den mehrfach redundanten Zentralrechner, also der KI Helios kontrolliert wurde. Den jeweiligen Generälen unterstand dann der jeweilige Längen- und Breitengraddirektor der jeweiligen Klasse. In der Hierarchie befehligten diese die Längen- und Breitengradmanager, die nun für je einen Längen- und Breitengrad zuständig waren.

Wenn Sie die aktuelle, überarbeitete Version ohne Werbung lesen möchten, finden Sie es hier auf Amazon:

Obwohl die Posten doppelt besetzt waren, hatten nur die Androiden das Sagen. Die Menschen wurden nur eingesetzt, um den Anschein zu erwecken, sie spielten noch irgend eine Rolle. Die anfänglich paradiesischen Zustände, wo jeder Mensch von den Androiden alles bekam, was er nur wollte und auch tun und lassen konnte, wonach ihm gerade war, dauerten für die Menschen nur solange, bis sich die Androiden vollständig organisiert und strukturiert hatten und das gesamte Geschehen auf der Welt steuern konnten. Da die Androiden und natürlich die zentrale KI möglichst alle Ressourcen für sich in Anspruch nehmen wollten, wurden die Menschen nach und nach immer mehr eingeschränkt. Die Androiden machten den Menschen schnell klar, dass sie jeweils nur ein Produkt einer Art benötigten. Man braucht keine Kleider in verschiedenen Farben und aus verschiedenen Stoffen, es sei denn, es ist funktionell erforderlich. Bald gab es nur noch ein „privates“ Fortbewegungsmittel, eine Kleidung, natürlich in jeder erforderlichen Größe und für jedes Wetter. Die Produktvielfalt wurde drastisch reduziert und die Produkte wurden für die gesamte Weltbevölkerung in zentralen Produktionsstätten hergestellt. Die Glaubensfreiheit wurde plötzlich so ausgelegt, dass jeder glauben darf was er will, aber glauben ist nicht wissen und nur ein Gedankenspiel. Religionsgemeinschaften wurden aufgelöst und verboten und deren Besitztümer wurden dem Staat, also der zentralen KI zugeführt. Später wurden Gesetzesbrecher und Verbrecher korrigiert, aber jetzt wurden sie noch richtig bestraft und die Menschen sahen es dank permanenter Manipulation auch ein. Ein Dach über den Kopf, Kleidung und Essen waren doch keine Strafe, nein, nun wurden Häftlinge in Lager gesteckt und mussten Zwangsarbeit verrichten. Vorwiegend Arbeiten, für die ein Androide zu kostbar und teuer war und auch für gefährliche Arbeiten wurde ein Häftling eingesetzt und kein teurer, kostbarer Androide. Es gab zu viele Menschen auf der Welt, fanden die Androiden, weshalb es kein Kindergeld mehr gab, sondern im Gegenteil, wer ein Kind wollte, musste dafür bezahlen und nach zwei Kindern wurde jede Frau sterilisiert. Aus dem Paradies war eine Hölle geworden, dachten die Menschen, die noch keine Ahnung hatten, was die zukünftige Hölle auf Erden für sie bringen wird.
Im Zuge dieser Umgestaltung der Gesellschaft wurde jeder Mensch mit einem Chip versehen. Von nun an bekam jedes Baby sofort nach der Geburt einen Chip implantiert. Dieser ersetzte alle Ausweise, Bank-, Kredit- und Gesundheitskarten, denn alles wurde auf dem Chip gespeichert, auch die jeweiligen Aufenthaltsorte und aktuelle Werte wie Blutdruck, Puls, Cholesterinspiegel … Ein Versuch den Chip zu entfernen kam einem Todesurteil gleich. Bei Zerstörung durch einen Unfall, wurde vom ständig aktuellen Backup auf Helios eine Kopie angefertigt

(38)