Archiv der Kategorie: Österreich

Was könnte ich werden?

Was könnte ich werden?
In Minopolis, Europas erster Stadt der Kinder, können die kleinen Besucher über 80 verschiedene Berufe ausprobieren.

Minopolis ist Europas erste Stadt der Kinder und bietet auf 6000 m² im Cineplexx Reichsbrücke rund 25 Themenstationen für Menschen von vier bis zwölf. In den Themenstationen, die von mehr als 30 Partnern aus den Bereichen Wirtschaft, Medien, Organisationen und öffentliche Hand betrieben werden, lernen die jungen Besucher das städtische Leben und wirtschaftliche Zusammenhänge spielend kennen und können über 80 verschiedene Berufe von der Ärztin bis zum Zugführer ausprobieren. Betreiberin der Stadt der Kinder ist die Minopolis Kinderveranstaltungs GmbH.

Quelle
Siehe auch Minopolis

(165)

Wollt Ihr das totale Rauchverbot?

Dialog zum Rauchverbot

Rauchverbot

Mein Freund hat wieder einmal zwei Wiener in der U-Bahn belauscht. Nein, kein Gespräch am Handy, manche reden auch heute noch direkt miteinander (die meisten telefonieren lieber, auch wenn sie nebeneinander sitzen, vermutlich damit sie sich irgendwie dazugehörig vorkommen und ihr Handy herzeigen können), vor allem wenn mein Freund genau dazwischen sitzt. Er schildert mir die Unterhaltung der zwei männlichen Wiener um die 40 etwa wie folgt.

Einer: Was sagst zu der Kodolsky?
Anderer: Du meinst zu der Ansprache der nationalen, österreichischen und sozialistischen Partei mit der Oberhauser?
Einer: Davon habe ich noch nichts gehört, nein, ganz allgemein meinte ich. Was hältst du von dem totalen Raucherverbot.
Anderer: Sehr gut, sehr gut! Was brauchen die rauchen? Wir wollen ein gesundes, wehrhaftes Volk und mit dem Ersparten kaufen wir neue Abfangjäger, weil die jetzigen funktionieren angeblich ohnehin nicht. Außerdem bin ich ganz allgemein für eine etwas straffere Führung, man sieht ja wo diese Laschheit hinführt: Gewalt an den Schulen, können tun sie nichts, sagt Pisa, aber saufen bis zum Kom(m)a und am Gehsteig spucken.

Das sind die nächsten Punkte der SP, ich sag’s dir. totales Alkoholverbot, Kopftuch- und Steirerhutpflicht, also Uniformzwang an den Universitäten und Spuckverbot auf den Straßen. Bezüglich des Spuckverbotes und des Uniformzwanges werden besonders jene observiert werden, die die Österreichprüfung nicht mit Auszeichnung geschafft haben. Dazu haben Sie sich ja die Grundlage mit der staatlich genehmigten Hackersoftware geschaffen und den Bürger erst einmal digital entmündigt. Bei der Online-Durchsuchung und Vorratsdatenspeicherung sieht man ja ganz deutlich, dass heute nicht die Revolte der geistigen Revolution, sondern die Entmündigung nach der digitalen Entmündigung erfolgt.
Einer: Die Enteignung hast du vergessen zu erwähnen. Wenn ich in meinem Lokal, auf meinem eigenen Grund und Boden nicht mehr rauchen darf, kommt das einer Enteignung gleich.
Anderer Das hat doch mit Enteignung nichts zu tun, die Grundrechte der Menschen werden einfach nicht mehr respektiert und es gehört nicht nur der Körper dem Staat, sondern auch sein Verhalten und sein Aussehen (Bekleidungsvorschriften).

Einer: Eigentlich ist es mir schnurz egal, mich erwischen sie eh nicht, wenn ich mir im Keller eine Marlboro und ein Flascherl Bier gib, denn ich bin ja nicht blöd, ich hab‘ mir im zweiten Keller ein gut verstecktes „Ich_mache_was_ich_will_Kammerl“ eingerichtet.
Anderer: Also mich erinnert das irgendwie an Die totale Demokratie für NIKS!. Das Sackerl für’s Gackerl hab ich schon dabei, damit ich nicht In Frauenmünder aus Porzellan pissen! muss, was rechtlich natürlich kein Problem darstellt. Trotzdem muss ich nicht alles machen was ich darf. Ich muss zum Beispiel nicht, auch heute noch immer nicht, es ist kaum zu glauben, wählen gehen!

Auf Ab 01. 01. 09 wird zum Halali auf die Raucher geblasen gibt es dazu auch eine Umfrage.


Titelbildquelle: toonpool.com Hitler

(2183)

Österreich verliert gegen Niederlande 3:4

A Soccer ball

Wikimedia Commons

Österreich geht 3:0 in Führung.
Nach 40 Minuten führt Österreich 3:1 und wie es aussieht kann Österreich sogar gewinnen.
In der 67 Minute fällt der Anschlusstreffer, es steht 3:2
Endstand: Österreich verliert einmal mehr mit 3:4

Im Kurier schrieben sie vor dem Spiel.
Niederlande will es Fußball-Europa zeigen
Weiter liest man in dem Artikel:
Zitat Anfang — Während Österreich Anfang Februar trotz ansprechender Leistung eine 0:3-Heimniederlage gegen Deutschland kassiert hatte, waren die Niederländer in Split mit dem gleichen Resultat über ÖFB-EM-Gegner Kroatien hinweggefegt. „Dieses Ergebnis hat Europa beeindruckt“, meinte Van Basten und kündigte an, auch die Österreicher für voll zu nehmen: „Wir nehmen jedes Spiel ernst. Wir werden auch Österreich nicht unterschätzen.“ — Zitat Ende
In der Wiener Zeitung heißt es vor dem Spiel:
„Fußball: Josef Hickersberger will beim Test gegen die Niederländer taktische Disziplin und Laufarbeit sehen“.
….
Verglichen mit jener der Stars auf der Gegenseite ist jene freilich auch nicht allzu viel, um den Niederländern dennoch Paroli bieten zu können, fordert der Teamchef vor allem die richtige Einstellung seiner Akteure. „Wir müssen danach trachen, das Mittelfeld unter Kontrolle zu bringen. Dafür werden viel Laufarbeit und taktische Disziplin notwendig sein“, sagt Hickersberger.
….
Ja und wie es aussieht, könnte die Rechnung aufgehen und Österreiche gewinnen, sonst muss ich in 20 Minuten um einen Korrekturkommentar ergänzen. (;-)

(593)

Österreich gegen Deutschland

A Soccer ball

Wikimedia Commons

Fußball: Hickersberger warnt vor einem Sieg
Da heißt es doch glatt: „Ein Sieg wäre schlecht für uns, weil ganz Österreich uns dann in den Kreis der Titelfavoriten heben würde“, sagte Österreichs Nationaltrainer Josef Hickersberger vor dem Testspiel gegen Deutschland am Mittwoch in Wien (20.35 Uhr live in der ARD)
Mehr zum Spiel auf Rund um das Länderspiel Österreich vs Deutschland
Die Presse meint dazu: Österreich gegen Deutschland: 100 Jahre Fußball-Emotionen
100 Jahre nach dem ersten Duell und 30 Jahre nach Cordoba kommt es am Mittwoch zum 34. Fußball-Länderspiel gegen den Erzrivalen. Emotionen sind bei dieser Paarung garantiert.
„Ihr bekommt sechs Stück!“: 30 Jahre ist diese Schlagzeile der „Bild“-Zeitung alt….
Ich glaube aber der Schlachtruf Hicke und die starken Männer wird ausschlaggebend und spielentscheidend sein.

(550)

Österreich wird vom Winde verweht

Wikimedia Commons – Johnson Space Center

Der Sturm ohne Namen richtet erhebliche Schäden in ganz Österreich an und soll noch bis etwa Mitternacht andauern. Zustande kam dieser namenlose Sturm durch die enormen Temperaturuntschiede im südlichen Europa (Spanien bis zu 20 °C) und Skandinavien. Der heftige Sturm, erreicht dabei heute noch stellenweise Orkanböen mit etwa 120km/h. Zahlreiche Straßen sind gesperrt, siehe Verkehr ORF. Österreicheische Medien berichten dazu:
Sturm richtet schwere Schäden an
Der Sturm hat heute keinen Namen, ist aber in vielen Teilen Österreichs genauso schlimm wie vor einem Jahr das Sturmtief Kyrrill. Der Sturm stürzt Bäume um, die dann Stromleitungen beschädigen. Und der Sturm deckt zahlreiche Dächer ab. Betroffen sind fast alle Bundesländer – am schlimmsten die Steiermark. Weiterlesen …
Orkan fegte über Österreich
Ein Sturm mit Geschwindigkeiten bis 145 km/h führte am Sonntag in Österreich zu zahlreichen Schäden und Unterbrechungen von Verkehrsverbindungen. Neben der Intensität war auch die Dauer der Böen außergewöhnlich. Am stärksten betroffen war die Steiermark. Weiterlesen ….
Sturm über Österreich: Bis zu 165 km/h
Unwetter. Mehrere Menschen wurden schwer verletzt. Hohe Sachschäden in ganz Österreich. Zehntausende Haushalte ohne Strom. In Tirol entgleiste eine Gondel. Weiterlesen …

Weblinks:
wetter at
ZAMG
ORF Wetter

(182)