Archiv der Kategorie: Allgemein

Der Weg der Stehenden Säule, Zhan Zhuang

Stehen wie ein Baum, den Ball halten oder die Stehende Säule sind Benennungen einer Übung aus dem System des Zhan Zhuang, die schamanistischen und magischen Ursprungs zu sein scheint. Der Ursprung dieser Qi Gong-Methode liegt weit zurück in der Geschichte Chinas. Es gibt Hinweise auf diese Stehmeditation im Dao De Jing (dem grundlegenden daoistischen Werk, welches Laozi (ca. 600 v. Chr.) zugeschrieben wird). Laut Dao De Jing heisst es: „Alleine stehst du, unwandelbar und nimmst alle Geheimnisse wahr, gegenwärtig in jedem Augenblick und im unendlichen Fließen: Dies ist das Tor zu unbeschreiblichen Wundern“, im Buch des Gelben Kaisers (ca. 200-100 v. Chr.), dem Huangdineijing heisst es im Gespräch des Kaisers mit seinem Leibarzt: „Ich habe gehört, dass in alten Zeiten es geistige Wesen gegeben hat; sie standen zwischen Himmel und Erde und verbanden das Universum; sie verstanden das Yin + Yang und lenkten die Prinzipien der Natur; sie atmeten den Stoff des Lebens; sie versenkten sich bewegungslos in den Geist des Lebens und Sehnen und Fleisch waren eins“.

Dann werden die Standpositionen und Stile beschrieben, die Ebenen der Regulation und die Phasen der Durchführung. Schließlich kommt man zu den 3 Entwicklungsphasen.
Entwicklungsphasen
In der 1. Phase erarbeitet der Praktiker seine äußere Haltungsstruktur. Er steht entspannt, am Scheitel wie aufgehängt, mit schulterweiten, parallel gestellten und tief verwurzelten Füßen, in den Knien leicht gebeugt. Die Augen sind zu 2/3 geschlossen. Die Wirbelsäule hängt im senkrechten Lot herab. Die Leisten sind gebeugt, als wenn man sich setzen wolle. Die Arme sind zum Brustkorb gehoben, als wenn ein großer Ball umarmt wird. Das Himmlische Auge bzw. das Obere Dantian zwischen den Augenbrauen ist gelöst und schaut ins Untere Dantian. Der Unterbauch ist das Zentrum. Der Qi Gong Meister Li Zhichang sagt: „Auf 3 Säulen ruhen wir, an 3 Fäden hängen wir, Dantian ist Mittelpunkt“. Hier kann man z.B. zunächst die ganze rechte Körperseite lösen und durchlässig machen, dann erarbeitet man so die linke, vordere und hintere Körperseite, um schließlich vom Scheitel bis zur Sohle den gesamten Körper zu lösen und durchlässig zu machen. Es scheint, als setze man sich in die gelöste Struktur.
Für viele ist diese Phase sehr schwierig und ohne Korrektur durch einen erfahrenen Lehrer ist schon hier ein Weiterkommen sehr unwahrscheinlich. Unser gesamter Halte- und Stützapparat hat im Laufe unseres Lebens eine Haltungsstruktur entwickelt, die durch uns bzw. unsere Angewohnheiten, Verletzungen, Psychotraumata, Charakterkonditionierungen und Sozialisierungen geprägt ist. Der Geist ist sehr unruhig….
Die 2. Phase unserer Entwicklung in der Stehenden Säule nutzen wir, um die Entspannung zu vertiefen. Nach Haut, Muskeln und Sehnen werden die inneren Organe gelöst, noch mehr schwerer Ballast kann absinken. Beim Absinken der Energien fließen 80% ins untere Dantian, 20% weiter durch die Beine bis zu den Füßen und in die Erde. Obwohl die Beine fast zu platzen scheinen, rührt dieser Effekt nicht ausschließlich von einer Energiefülle, sondern auch von den „schwereren“ Substanzen wie z.B. Blut, Lymphe, Gewebeflüssigkeit. Aber dies ist keine Einbahnstraße, zur absinkenden Energie kommt eine, durch die richtige Erdung aufsteigende Energie. Diese sollte zunächst zu 80% über das hintere Dantian (Hou Dantian=Ming Men) in die Nieren und zu 20% zum Scheitel fließen. Wie in Phase 1 kann man hier alle Körperseiten einzeln, dann gesamt, lösen, um schließlich auch die Haut zu lösen, als wenn man in alle Richtungen strahlt. …
Mit Beginn der 3. Phase ist der Übende in einem wirklich tranceähnlichen Zustand, wo er alle aktiven Vorstellungen unterlässt. Das Alltagsbewusstsein ist immer mehr in den Hintergrund getreten. Seine beobachtende Funktion ist vollends erloschen. Jedes bewusste Gefühl für sich selbst, ja sogar für Zeit und Raum, verliert sich. In diesem Zustand ist stundenlanges Stehen möglich.
Die 3. Phase eröffnet dem Praktizierenden die volle spirituelle Tiefe, fern ab von allem Dogma und Methoden. Hier muss selbst die Methode, die uns bis hierhin gebracht hat, wie ein Werkzeug nach getaner Arbeit aus der Hand gelegt werden.
Mit einer spirituellen Ausrichtung dieser Übung kamen wir in den ersten zwei Phasen durch unsere Erfahrung mit der Übung zu einigen Erkenntnissen, jetzt in der 3. Phase können wir zur Erleuchtung gelangen.

Mit der Zhan Zhuang-Übung steht uns eine Übung zur Verfügung, welche seit tausenden von Jahren durch ihre umfassende, stärkende, harmonisierende Wirkung von Meistern verschiedenster Systeme hoch geschätzt wird. Die Stehende Säule ist u.a. wie eine energetische Dusche mit stark reinigender und stärkender Wirkung. Hier gilt: „Wer sich waschen will, muss sich auch nass machen“. …

Lesen Sie den ganzen Artikel auf Der Weg der Stehenden Säule
Der Originaltext stammt von Gerhard Milbrat
Als Quellen- und Literaturempfehlung findet man:

  • Wong Kiew Kit/Die Kunst des Qi Gong
  • Lam Kam Chuen/Energie und Lebenskraft durch Qi Gong
  • Thomas Milanowski/Die magischen Körper-Geistübungen Chinas und deren Verbindung zum Schamanismus
  • Thomas Heise/Qi Gong in der VR China (Entwicklung, Theorie, Praxis)
  • Mantak Chia/Eisenhemd Chi Kung
  • Hrsg. Martina Darga/Xingming Guizhi-Das alchemistische Buch vom inneren Wesen und Lebensenergie
  • Ute Engelhart/Fu Qi Jing Yi Gung/Sima Chengzhen; Die klassische Tradition der Qi Übungen
  • Chen Xiaowang/Chen Family Taijiquan of China
  • Chen Shi Taijiquan Jing Xuan/Feng Zhiqiang: “The Chen Style Taijiquan Journal”

(651)

Jesus ein Zombie?

Geist

Das Bild stammt
von Gespenst

Über Voodoo und die Religion der Yoruba bin ich auf die Zombies gestoßen. Auf Wikipedia liest man dazu:
„Als Zombie wird die fiktive Figur eines zum Leben erweckten Toten (Untoter) oder eines seiner Seele beraubten, willenlosen Wesens bezeichnet. Der Begriff leitet sich von dem Wort nzùmbe aus der zentralafrikanischen Sprache Kimbundu ab und bezeichnet dort ursprünglich einen Totengeist.“

Ein Untoter, zum Leben erweckter, erinnerte mich an die Auferstehung Christi, also „googelte“ ich nach „Jesus Zombie“ und fand neben Noel Hurley, der etwas einfältige Christ, der Gott mit seiner großen Bibel beeindrucken möchte und spannende Geschichten vom Zombiejesus darin entdeckt hat, als erstes das Video The passion Of Zombie Jesus:

Der Totenkult der Christen war mir immer schon etwas suspekt, ebenso die schwarzen Kutten, das Gruftigehabe und die Verherrlichung von Gewalt. Wenn jemand behaupten will, dass die Kreuzigung bzw. das Sterben am Kreuz, in dieser Religion nicht verherrlicht und glorifiziert wird, dann steht ihm der Kommentarbereich gerne zur Verfügung.
Obwohl ich religiösen Fanatismus für eine der schlimmsten Geißeln der Menschheit halte, will ich mich hier nicht über die Schandtaten verschiedener Religionenauslassen, sondern ich frage mich ganz einfach, ob man Jesus als berühmtes Beispiel für Zombies heranziehen kann. Vielleicht kann mir dabei ja jemand mit ein seiner Meinung weiter helfen.

♌)♌)♌)♌)♌)♌)♌)♌)♌)♌)♌)♌)♌)♌)♌)♌)♌)♌)♌)♌)♌)♌)♌)♌)♌)♌)♌)♌)♌)♌)♌)♌)♌)♌)♌)

(681)

MA48er sollen die Hitparade manipulieren

+++ In internem E-Mail wird zum Kauf des „Mistsongs“ geraten. Wien. (may) Sie sorgen dafür, dass Wien nicht im Müll erstickt und dass (auch bei der Euro) die Straßen halbwegs sauber sind: die „48er“. Bisher kein Thema war, dass die städtische …
Kurzes Zitat eines interessanten Artikels auf MA48er sollen die Hitparade manipulieren

Ob mit Mistsong hier etwa The mist – Song gemeint ist? 🙂
http://www.youtube.com/watch?v=8XKSmoxldl8

(316)

„Überflüssige“ Kirchen: Wie eine feindliche Übernahme

Angst-Szenario der Christen: „Überflüssige“ Kirchen im säkularisierten Europa könnten auch in Moscheen umgewandelt werden. Erich Leitenberger, Erzdiözese Wien: „Das wäre in Österreich absolut undenkbar.“
Kirchenschiffe, in denen Kellner herumhuschen und Kaviar servieren oder Jugendliche mit Cocktails herumstehen und zur Discomusik tanzen – in England ist das ein gewohntes Phänomen, dort hat die anglikanische Kirche schon seit langem begonnen, „redundant churches“, „überflüssige“ Kirchen abzustoßen. Auch die Niederlande scheuen keine Tabus, wenn es um Kirchen-Umwidmungen geht. Die St. Josephskirche in Amsterdam ist ein Sportzentrum, St. Bernadet in Helmond ein Supermarkt….
Weiter lesen auf "Überflüssige" Kirchen: Wie eine feindliche Übernahme

(487)

Politiker hamstern Tickets für die EURO

A Soccer ball

Wikimedia Commons

Rechtzeitig vor Beginn der EURO haben sich heimische Spitzenpolitiker mit EM-Tickets eingedeckt – auf Kosten der Steuerzahler freilich. Wie aus einem Papier des Bundeskanzleramtes hervorgeht, hamsterte der neuerdings als Gusenbauer-Nachfolger gehandelte Sozialminister Erwin Buchinger die meisten Karten.
Kurzes Zitat eines interessanten Artikels auf Politiker hamstern Tickets für die EURO

Naja, vielleicht verstehen unsere Politiker wenigstens von Fußball etwas. 😉

(314)