Alle Beiträge von Helmut Hirner

Der Mensch als Maß aller Dinge

Meine Interpretation beginnt mit einem Beispiel: Ein verschnupfter Autolenker hat einen Unfall bei dem ein wichtiges Blutgefäß lebensgefährlich verletzt wird.
Wenn ein Arzt an die Unfallstelle kommt und zuerst den Schnupfen behandelt, wird das Unfallopfer keine Überlebenschance haben. Stimmen Sie mir da zu?

Ich meine damit, dass jede politische Richtung, jede Religion, jede Philosophie und überhaupt jeder Mensch, als erstes die akuten Probleme der Menschen beachten sollte. Erst wenn diese gelöst sind, kann man sich sekundären, chronischen und dann latenten Problemen wiedmen. Dies sind meist längerfristige Probleme und bieten die Möglichkeit, dass dann auch andere Dinge beachtet werden können. Kommt heraus aus euren Parlamenten, Kirchen und Hörsälen, um die akuten Probleme der Menschen zu erkennen und zu lösen, oder versteckt euch weiter und gebt dann aber endlich zu, dass euch nicht der Mensch, sondern nur ein Mensch interessiert. Es kann aber nicht „ein Mensch“, sondern nur „der Mensch“ das Maß aller Dinge sein. Ich bezeichne alle als Lügner, die sich hinter der Maske „etwas gutes tun zu wollen, sich für etwas gutes eizusetzen“ verstecken und des Nächsten (den sie lieben sollten) akute Probleme nicht einmal wahrnehmen, geschwiege denn zur höchsten Priorität erklären. So wird das Ding oder die Religion, Politik, Philosophie zum Maß aller Menschen.
Protagoras: „Der Mensch ist das Maß aller Dinge, der seienden, daß sie sind, der nichtseienden, daß sie nicht sind.“
Unser Wahrnehmen und Messen ist ein Spiegel unseres Erkenntnisvermögens und wenn wir nicht einmal die akuten Probleme unseres Nächsten erkennen, mögen wir doch nicht versuchen Gott zu erkennen, einen Staat zu regieren, oder Belohnung für Weisheiten und Erkenntisse zu erhalten.

(406)

Was bedeutet eigentlich „podcast“?

The technology used here is modern – it uses the latest internet gimmicks and sermons are podcasts – but the message is less so.

Also jetzt wissen wir es, modernste Technologie einsetzen, um wenig Inhalt zu vermitteln. Ein ideales Werbemittel. Wäre es daher nicht gut geeignet, um das Web 3.0 einzuleiten? Also eine neue Internetaerea mit noch mehr Spam, Viren und Mist und noch weniger Inhalt! Geniale Erfindung! Sind Sie auch Podcaster und podcasten bei den diversen Portalen ihre Podcasts um in zu sein und auch ja das Podcasting nicht auszulassen?

(307)

Nitsch

Wenn es meiner Meinung nach einen Künstler gibt, der als solcher keine Daseinsberechtigung hat, dann ist es der Schütter.
Einen Affen für solche „Kunst“ zu Mißbrauchen wäre weit übers Ziel geschossen. Ein, vom Wind umgeschmissener Kübel mit Farbe hingegen eine echte Konkurenz. Ich versehte es nicht, mag es nicht, dieser Mist stört mich und ist nach meiner Auffassung eine Schande für jede Kunst. Zerotolerance für Nisch, sprach Helmeloh.

(272)

Geschützt: Life Ball

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

(393)

Ha vista?

Dell verkauft bald PCs im Supermarkt – Linux-PCs ab sofort verfügbar!
Computerhersteller plant bereits dieses Wochenende Rechner bei Wal-Mart anzubieten – Linux-Rechner gehen an den Start.
und
Werden die Daten der Nigerianer (gemeint sind hier Menschen, die über nigerianische Provider im Internet unterwegs sind) die sich als EU-Bürtger ausgeben auch gespeichert?
Wie lange ist ja die wichtige Frage. Entschuldigung, das habe ich vergessen, es geht ja um die Dauer der Speicherung und nicht um die Daten selbst, wie sie zustande kommen, woher sie stammen….. oder kann das jemand feststellen? Ja, der root vielleicht, wenn er sein Kit rechtzeitig platzierte, ha, ha, ha!
Ha vista? Gott hat root Rechte!

(206)