Alle Beiträge von Helmut Hirner

Dadaichmus (4) Gefühl + Lit.

Gefühle und Lit
Wer schöne, gute und edle Gefühle hat, sollte schweigen, weil die
literarischen, sprachlichen Fäkalien sonst rückwirkend die Gefühle
zerstören.
Wer häßliche, schlechte und leicht reaktive Gefühle hat, sollte
schweigen, weil die Verbalisierung eine gewisse Objektivierung [im
sprachlichen Ausdruck bekommen subjektive Denkprozesse immerhin einen
gewissen objektiven Status (Eccles) ] 2ter Ordnung darstellt und die
Realität 1ter Ordnung nicht einmal in der Fiktivität xter Ordung mit
der Gedankenwelt 2ter Ordnung ident sein soll, sonst wird das Wort
wahr und die Virtualität real. Damit wäre aber die 1. Ordnung gleich
der 2. Ordnung und somit jede hirarchische Ordnung im Sinne
http://de.wikipedia.org/wiki/Entropie aufgehoben.

da_da_ist_es:

Schweigen ist Gold
Reden ist Silber
Verbalisierung geistiger Befriedigung ist Schwachsinn
Eins und eins ist zwei
Dichter sind dabei
alles wird zu Brei
einerlei
leilei

Kommentare

(256)

dadaichmuss

Dadaichmuss verstehe ich als Erweiterung von DADA, um die zwangshafte
Einbringung der vermuteten eigenen Person. Da diese nicht vorhanden
ist, wird sie fiktiviert, generalisiert und globalisiert zum
absoluten , individuellen Durchnittsmensch der Gegenwart. Dadaismus
mit dem einzigen Fokus des fiktiven Ichs, äußert sich dann als
Dadaichmuss der sich wie fogt zum Ausdruck bringen kann:

dada links
dada rechts
ich muss mitten durch
(von mir)

oder

aktiv rauchen – passiv rauchen
mich in der Pfeife schmauchen
muss gesche’n, damit ich seh’n
passiv möglich atmen ein
dampfend rauchen Schwein
(von mir)

Kennzeichen des Dadaichmuss ist das „ich“!
Natürlich weiß seit 2000 Jahren kein Schwein was damit eigentlich
gemeit ist, es sei denn, du kannst deine „eigenen“ Krebszellen
erkennen, aber das spielt auch keine Rolle, denn das heutige ich ist
global, fiktiv, generalisiert-religiös-konservativ und es belustigt
sich nicht über ihr unglaubliches Unvermögen zu erkennen, dass es das
Zentrum des N – ich -ts ist. Denn je mehr es wird desto weniger ist
es, da selbst bei konsequentem Fokus, die Zukunft immer noch nicht die
Gegenwart sein kann, denn sonst wäre nur wahr und nicht umgekehrt,
dass ich war, weil ich denke.
Kommentare

(312)

Frohe Ostern 2

Frohe Ostern oder Ostern: Nomen, neutrum (jugendfrei)

__ Vater sah tatenlos die Dornenkrone auf seines Sohnes Haupt gepresst
ein Vater tatenlos die Peinesqualen sah des Sohns
der Vater tadellos sah ihn ans Kreuz genagelt
___ Gott, der liebe Gott,
tadellos – tatenlos!

Na ja,
* im Western Billy killy killy, westlich von Europa
* im Ostern Tsching Tscheng Hau, östlich von Europa
* im Südern Black was blutifull, südlich von Europa
* im Nordern ist es friedlich, denn dort wohnt der Weihnachtsmann*

in diesem Sinne also doch lieber
frohe Nordern, liebe Väter und Söhne!

*durch Osterhase ersetzbar
woher kommt eigentlich der Osterhase, eigentlich müsste es doch der
Ostermann sein, oder?
Anmerkungen dazu

(207)

Dadaichmuss != Cabaret Voltaire

sondern:

morgenrot

ohne brot
erde dreht sich
es wird wohl, eventuell zu heiß
ich weiß
! t. bernhard’s publikums scheiß
ohne brot – dreht sich
morgen tod
abendrot
(von mir)

morgenblau

diese sau
sei sie schlau
ohne bau
ich bin rau
aber tod ist die widerbetätigung
es lebe die ich betätigung
(von mir)

Letzteres könnte man als Dadaichmuss mit Hendiadioineinsatz und
Paradoxonzusatz bezeichnen, wenn man zumindest Französich kann und mit
der Revolution per du ist. Sonst bleibt vielleicht nur die Frage nach
dem „h“ in rau. Liebe Leute das brauchen wir nicht mehr, außerdem war
es sowieso stumm und stimmlos und damit wahrscheinlich (war
scheinlich) sinnlos.

Kommentare dazu auf de.etc.schreiben.lyrik

(239)

Linux für Handys: Ubuntu wird mobil

Als Desktop-Betriebssystem dürfte Ubuntu mittlerweile vielen PC-Besitzern zumindest vom Namen her ein Begriff sein. Bald soll Ubuntu aber auch auf mobilen Endgeräten laufen. Denn die Macher der Linux-Distribution aus Südafrika arbeiten zusammen mit dem Chip-Giganten Intel an einer Ubuntu-Version für Handys, PDAs & Co.

Ubuntu wird eine Version seiner Linux-Distribution für mobile Endgeräte…..


siehe Artikel

(769)