Alle Beiträge von Helmut Hirner

Zum Coronavirus – Statistik

Auf Worldometer gibt es jetzt auch detaillierte Graphiken auf Basis der Daten vom Gesundheitsministerium https://www.worldometers.info/coronavirus/country/austria/

Unsere Regierung hat schnell und gut reagiert. Natürlich kann man jetzt noch vieles verbessern, z.B. in den Supermärkten und vieles andere mehr. Aber das wird auch noch geschehen. Ein einziger Punkt hat mich bis jetzt gestört: ich habe Herrn Kurz und auch andere Spitzenpolitiker in den letzten Tagen oft sagen hören, dass es nur 3 Gründe gibt, das Haus zu verlassen:
.) wenn man arbeiten muss
.) einkaufen
.) wenn man anderen hilft
Genau so oft habe ich aber gehört, dass man ohne weiteres spazieren oder auch laufen gehen kann, wenn man den Abstand einhält, außer zu Personen mit denen man in einem gemeinsamen Haushalt lebt.
Was jetzt? Das ist eine sich widersprechende Aussage, die viel Verwirrung und Ärger bereitet. Die einen regen sich auf, weil manche Menschen draußen herum laufen und die anderen regen sich auf, weil sich die einen aufregen.
Da wäre noch eine klare und sich nicht widersprechende Aussage erforderlich.
Was ich sage zählt nichts, denn ich bin kein Experte, aber trotzdem darf ich eine eigene Meinung haben. Ich bin der Meinung, dass alle zusammen recht gut reagierten und möchte mich bei dieser Gelegenheit bei allen bedanken, die so einen unermüdlichen Einsatz zeigen.
Spekulationen meinerseits sind völlig unangebracht, aber ich darf die Statistiken interpretieren https://orf.at/corona/stories/3157533/
Wir brauchen also nur durchhalten und so weiter machen, was für manche natürlich sehr anstrengend wird und andere müssen sich einfach in Geduld üben und keine soziale Kontakte pflegen. Abstand und Achtsamkeit sollte man auf jeden Fall von jedem erwarten dürfen. Ich persönlich bin bis auf Widerruf in Urlaub und verlasse das Haus nur zum Einkaufen und da passe ich auch auf, auf mich und die anderen. Kopf hoch, es wird wieder besser werden, wenn wir uns an die Vorgaben halten.
https://www.worldometers.info/coronavirus/
https://www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus/Neuartiges-Coronavirus-(2019-nCov).html
https://www.ages.at/themen/krankheitserreger/coronavirus/#
https://gisanddata.maps.arcgis.com/apps/opsdashboard/index.html#/bda7594740fd40299423467b48e9ecf6

(14)

Menschliche Grenze – Mensch verliere dich nicht!

Ich habe hier länger keine Notiz geschrieben, aber heute habe ich wieder einmal etwas zu sagen. Und zwar anlässlich der Vorgänge an der Türkisch-Griechischen Grenze.
Ich gehöre nicht zu den Menschen, die schreien; „Öffnet die Grenze! Nehmt die Flüchtlinge auf!“ und auch nicht: „Jeder der illegal über die Grenze will gehört erschossen.“ Nein, das ist nicht meine Aufgabe. Ich gehe wählen und es gibt verantwortliche Politiker und Experten, die nicht nur informiert sind, sondern auch gut dafür bezahlt werden, damit sie sich genau um diese Probleme kümmern und nach Lösungen streben.
Aber es gibt für jeden Menschen Grenzen! Wenn ich Dokus über die Judenverfolgung im NS-Regime sehe und über die unfassbare Massenvernichtung in den KZs, dann bin ich versucht anzunehmen, dass meine Mitmenschen nie zu so etwas imstande wären. Ich muss und will mir einreden, dass wir heute nicht mehr zusehen und schon alleine deshalb, zumindest passiv mitmachen würden. Nein, so bin ich nicht und so sind wir nicht, hier und heute.

Genau deshalb muss ich sagen, womit ich nicht einverstanden bin – ich finde es ist meine Pflicht als Mensch.

Wenn Erdogan Flüchtlinge an die Grenze lockt, indem er sie wissen lässt, dass die Grenzen jetzt offen sind und sogar Flüchtling an die Grenze gebracht werden, dann ist das nicht in Ordnung. Wenn die EU vertragsbrüchig wurde und den Deal auch nicht verlängerte, dann ist das ebenfalls nicht in Ordnung. Unsere Politiker sind dafür verantwortlich, dass diesbezüglich Lösungen gefunden werden und man sollte sie vehement daran erinnern.
Wenn die Grenzen dann auf griechischer Seite nicht geöffnet werden und Tränengas, Wasserwerfer und Gummigeschosse eingesetzt werden, dann finde ich das auch nicht in Ordnung, da es mit vereinten europäischen Kräften besser in Griff zu bekommen wäre. Aber das alles ist nicht der Grund, weshalb ich etwas sagen muss.

Nicht einmal das, dass griechische Polizisten wider allen internationalen Vereinbarungen und Menschenrechte Flüchtlinge wieder über die Grenze zurück bringen und ihnen sogar noch Kleidung und Habseligkeiten abnehmen, obwohl ein Flüchtling ein internationales Recht darauf hat, dass er einen Asylantrag stellen darf, sobald er sich auf Boden der EU befindet.

Nein, das alles finde ich hauptsächlich bedauerlich.

Wenn Flüchtlingen aber dann der Weg zurück von türkischer Polizei versperrt wird und sie im Niemandsland gefangen sind, dann kommen wir zu dem Grund, weshalb ich schreie: Menschen verliert euch nicht! Werdet nicht zur absoluten Bestie, wie wir sie in der NS-Zeit hatten!

Hier kann man doch wenigstens Decken, warmen Tee und Essen oder Zelte ins Niemandsland schaffen, statt noch Mord zu rufen, wie es auf FB von unglaublich vielen Menschen verachtenden, potentiellen NS-Schergen gemacht wird.

Hört endlich auf damit, denn solche A… könnt ihr doch nicht wirklich sein, also seid es auch nicht anonym auf FB.

(11)

Fridays for Future startet EU-Bürgerinitiative


Maßnahmen zur Bekämpfung der Klimakrise
Wichtigste Ziele:

Die EU soll ihre national festgelegten Beiträge (NDC*) im Rahmen des Übereinkommens von Paris bezüglich einer Reduzierung der Treibhausgasemissionen um 80 % bis 2030 und der Erreichung der Netto-Null bis 2035 verschärfen und die europäischen Klimaregelungen dementsprechend anpassen.
Ein EU-Grenzausgleichssystem für CO2 soll eingeführt werden.
Es sollen keine Freihandelsverträge mit Staaten abgeschlossen werden, die sich nach Bewertung durch den Climate Action Tracker nicht an die Vorgabe von 1,5 °C halten.
Die EU soll kostenloses Unterrichtsmaterial über die Auswirkungen des Klimawandels für alle Mitgliedsstaaten zur Verfügung stellen.

https://eci.fridaysforfuture.org/de/
Unterschreibe für unsere Initiative
Nationally Determined Contributions (NDCs)

(16)

Klimawandelleugner

WISSENSCHAFTLICHE FAKTEN ZUR KLIMAKRISE

Die Klimawandelleugner sind mir inzwisch schon ganz schön langweilig geworden. Nicht nur, weil die meisten einfach Null Ahnung haben und sich auch nicht informieren, sondern weil ich mir sicher bin, dass nahezu niemand so dumm sein kann und die Folgen der Umweltverschmutzung (Plastik …), der Wegwerf- und Überflussgesellschaft, der Fleischindustrie und vor allem der Verbrennung fossiler Energieträger nicht sieht. So dumme Menschen wären nicht überlebensfähig. Es ist einfach so, dass sie den Beitrag des Menschen zum Klimawandel ignorieren wollen. Dabei bekommen sie Hilfe durch rechte Demagogen und Volksverhetzer, die wie immer das sagen, was manche gerne hören wollen, auch wenn sie wissen, dass es falsch ist. Die Juden sind schuld, die Ausländer und Flüchtlinge sind schuld, es gibt keinen Einfluss des Menschen auf den Klimawandel, die Fleischindustrie und Massentierhaltung ist nötig, da der Mensch Fleisch braucht zum Leben, das ist natürlich …….
Ja, manche Menschen glauben diesen Demagogen nur zu gerne, obwohl sie im Innersten wissen, dass es Lügen sind und mit der Realität wenig zu tun haben, weil sie Angst haben, dass sich etwas an ihren lieben Gewohnheiten und ihrem Lebensstil ändern könnte, wenn sie die Realität akzeptieren würden.

Maßnahmen zur Bekämpfung der Klimakrise

View Fullscreen

(27)