Stopt Importe aus Brasilien, denn der Amazonas Urwald brennt deshalb!

(Last Updated On: 24. August 2019)

Heute mache ich es einmal umgekehrt ich poste hier, was ich gerade auf FB schrieb.
Es ist eine unbeschreibliche Schande, dass wir auch noch mit Bolsonaro über ein Handelsabkommen verhandeln. Das Ergebnis ist, dass Flächen, die viel größer sind als Österreich, mit hundertjährigen Bäumen, mit der größten Biodiversität der Welt, also der größte Zahl lebender Pflanzen- und Tierarten der Welt niedergebrannt wird, um vorwiegend Soja anbauen zu können. Nebenbei gesagt, verlieren wir nicht nur die Lunge der Welt und sterben unzählige Tiere, sondern auch die dort lebende indigene Bevölkerung verliert ihren Lebensraum und ihre Lebensgrundlage.
Österreich und die EU sollten sich zu einem sofortigen totalen Verbot aller Importe und Exporte von und nach Brasilien durchringen, statt über Handelsabkommen zu sprechen. Dann kann sich Bolsonaro in der Asche, mit der er Südamerika überzog einbuddeln.
Und wenn Frau Beate Meinl-Reisinger wirklich glaubt, dass wir mit einem Handelsabkommen Druck auf Bolsonaro ausüben könnten, dann tut Sie mir wegen ihrer Naivität leid. Bolsonaro hat doch gerade Macron wissen lassen, dass er sich nicht in Brasilien einmischen und nicht den Kolonialherrn spielen soll.
Bolsonaro ist der Trump Brasiliens, mit dem sollte man keine Verträge abschließen und zumindest einen sofortigen Stopp der Importe aus Brasilien verhängen.

Oh, ich sehe gerade, dass es Irland ähnlich sieht wie ich.

und sehr gut, macht das

(8)


History

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.