Calcium, Vitamin B und D in Soja-, Kokos- und Mandelmilch

Mein Orthopäde hat mir Calcium-, Vitamin B- und D-Präparate verschrieben und gemeint, nach dem Aufbrauchen soll ich mehrere Wochen pausieren und dann wieder zu mir nehmen.
Nun, ich werde die verordneten Präparate zwar aufbrauchen, aber in Zukunft werde ich sie nicht mehr benötigen, da ich gerade die Produkte von Alpro entdeckte.

Voriges Jahr stieg ich auf Haltbarmilch um, weil mich das schon sehr ärgerte, dass ich sehr oft Milch wegschütten musste, da sie so schnell sauer wurde. Manchmal habe ich sie überhaupt nur gekauft, nachhause getragen und dann gleich mit dem Kaffee, den ich trinken wollte weg geschmissen, da ich schon eine saure Milch kaufte.
Da ich jetzt obige Präparate verschrieben bekam, sah ich einmal nach, was eigentlich in der Haltbarmilch enthalten ist. Gut, jetzt verstehe ich meinen Mangel, denn diese enthält quasi nichts mehr, was die Frischmilch begehrenswert macht. Da ich nicht nur bei Fleischkonsum, sondern auch bei Milch ein schlechtes Gewissen habe, versuchte ich früher schon Sojamilch, aber im Kaffee hat sie mir nicht geschmeckt. Jetzt fand ich die Kokosmilch von Alpro und damit schmeckt mir der Kaffee und somit brauche ich mir auch keine Gedanken mehr machen, ob wegen meinem Kaffee Kühe leiden müssen. Der letzte Skandal, von dem größten Milchbauern Bayerns hat mich ja gerade wieder schockiert.
Und dazu kommt noch, dass sowohl Soja- und Kokos- wie auch die Mandelmilch angereichert ist mit Calcium, Vitamin B und Vitamin D, also genau das, was mir der Arzt verschrieb.
Für Kaffee verwende ich jetzt Kokosmilch und Sojamilch gemischt, erwärmt und aufgeschäumt und zum Kochen alle drei, je nachdem welche eben besser passt. Da ich die Butter schon vor einiger Zeit durch pflanzliche Margarine ersetzte und mir die pflanzliche Soja-Joghurtalternativen auch schmecken, müssen Milchkühe wegen mir nicht mehr leiden. Ich esse zwar nicht sehr viel Käse, aber da muss ich mich auch noch umsehen, ob ich mir Alternativen finde, oder ob die Milch zumindest von Kühen kommen, die nicht gequält und schlecht gehalten werden.

https://www.alpro.com/at/faq/detail/warum-gibt-es-von-alpro-ungekuehlte-und-gekuehlte-produkte

(16)

Klimatologische Kenntage in Wien 1955 bis 2018 – Offizielle Statistik der Stadt Wien

An die Witzbolde, die meinen es ist eben Sommer. Ja, das ist schon mein 61. und bis heute mit 22 Tagen über 30 Grad. In meinem Geburtsjahr gab es auch schon solche Tage, nämlich ganz genau 2.

siehe auch https://www.wien.gv.at/statistik/lebensraum/tabellen/eis-hitze-tage-zr.html

(111)

Die Ibiza-Affäre: Innenansichten eines Skandals

Habe mir gerade meine Sommerlektüre vor den Wahlen bestellt. Dieser Artikel erscheint am 22. August 2019, falls ihn der Herr Kurz nicht vorher schreddern kann.



Noch ein kurzes Zitat aus Die geheimen Pläne der Rechtspopulisten

Als im Frühsommer 2019 ein Video veröffentlicht wird, das die geheimen Pläne führender österreichischer Rechtspopulisten entlarvt, stürzt die Regierung in Wien. Was sind die Hintergründe der größten politischen Krise der Nachkriegszeit?

Das Video entsteht im Sommer 2017. Der FPÖ-Spitzenkandidat Heinz-Christian Strache und sein Parteifreund Johann Gudenus reisen nach Ibiza. In einer luxuriösen Villa tappen sie in eine Falle. Eine angeblich steinreiche Russin behauptet, gerade dabei zu sein, die Kronenzeitung zu kaufen. Mit ihrer Unterstützung könnte die FPÖ die Wahlen gewinnen – und Strache vielleicht Kanzler werden. Jetzt will sie wissen: Was bekommt sie dafür? Bei Champagner und Sushi stellt Strache staatliche Aufträge in Aussicht, er erzählt von einem System verschleierter Parteispenden und fantasiert davon, wie er Österreichs Presselandschaft nach Vorbild des ungarischen Autokraten Viktor Orban massiv umbauen würde.

Als Frederik Obermaier und Bastian Obermayer das Video sehen, als erste Journalisten, ….

(31)

Fridays For Future in Münster: In Biologie geschwänzt

Naja, wenn ihr wollt, dass sich die Pflanzen die Erde untertan machen, dann habt ihr (Pseudobiologen, Nichtphysiker und unbekannte, ignorante Autoren) irgendwie recht auf Fridays For Future in Münster: In Biologie geschwänzt – falls sich die Pflanzen an kommende Temperaturen anpassen können sollten.
Übrigens http://notizblog.digital/…/denken-ist-keine-glueckssache/
Wenn die Entwicklung so weiter geht, wie in den letzten Jahrzehnten, werden sich wohl einige Pflanzen (ich tippe auf Algen, Kakteen usw) sehr wohl fühlen, aber nur mehr die und ev. sogar noch ein paar tierische Lebensformen, wie hitzeresistente Bakterien.
Ach ja, Greta hat nicht nur Biologie geschwänzt, sondern auch ein Vorzugszeugnis und will, wie alle dieser Bewegung, dass ihre Generation, also Menschen und nicht nur bestimmte, anpassungsfähige Pflanzenarten, die mit Überflutungen und großer Hitze, bei ideal viel CO2 für sie, eine Zukunft haben.
Und ich – will das für meine Nachkommen auch.

Übrigens, habt ihr vielleicht auch einen nützlichen Hinweis zur Anreicherung von Stickstoff, Phosphor und CO, denn meine Pflanzen lieben es und sind auch resistenter gegen radioaktive Strahlung. Also, los geht’s liebe Biologen, die glauben, Denken sei eine Glückssache – rotten wir Mensch und Tier aus, die Flora braucht sie nicht.

(14)