Politik – die große Enttäuschung!

(Last Updated On: 24. Mai 2019)

CREATOR: gd-jpeg v1.0 (using IJG JPEG v62), quality = 82
Bevor die letzte Regierung gebildet wurde, war ich lange Zeit sehr politikverdrossen. Dann begeisterte ich mich für die Regierung und dachte, dass es erstmals nach langer Zeit wieder eine vernünftige, kooperative, freundliche, sehr fleißige und konstruktive Politik gibt. Ich schrieb mehrfach darüber, wie zum Beispiel in den ArtikelnÖsterreich hat immer noch die beste Regierung aller Zeiten oder Unsere Regierung übertrifft alle meine Erwartungen bei Weitem.

Umso größer ist jetzt meine Enttäuschung. Ungeachtet der kriminellen Methoden, mit der man Strache und Gudenus hineingelegt wurden, ist damit die FPÖ für mich absolut keine Option mehr. Die SPÖ war es schon lange nicht mehr und jetzt hat BK Kurz gezeigt, dass es die ÖVP auch nie sein kann. Denn er ist (war) BK und verantwortlich für die Regierung und hat, ohne dass sich der Innenminister H. Kickl etwas zuschulden kommen ließ, diesen gekündigt, obwohl die FPÖ androhte, dass in diesem Fall, alle Minister der FPÖ zurücktreten werden. Damit hat der BK Österreich und er Politik massiv geschadet. Jetzt will er auch noch auf die Opposition zugehen und mit Hilfe des BP die Alleinherrschaft bis zur Neuwahl. Das ist absolut unverschämt.
Pilz bzw. „Jetzt“ kam für mich noch nie in Frage und bei den NEOS begrüße ich die Einstellung zu Europa sehr. Leider liebäugelt Beate Meinl-Reisininger schon mit dem „machtbesoffenen“ Herrn Kurz und schwafelt etwas davon, dass man zuerst an Österreich und dann an die Partie denken müsse und daher will sie wahrscheinlich den Misstrauensantrag gegen Kurz nicht zustimmen. Aahhh – es ist nicht auszuhalten!
Habe ihr auf FB auch wie folgt kommentiert – natürlich ohne Reaktion:

Zuerst möchte ich anmerken, dass ich sehr erfreut bin über die Einstellung der NEOS zu Europa. Aber die Haltung bezüglich des Misstrauensantrags verstehe ich überhaupt nicht. Über Herrn Strache und das Video brauche ich gar nichts sagen, denn die schweren Verfehlungen sind evident, genauso wie die kriminelle Handlung der Produzenten des Videos. Doch was hat das mit dem Innenminister zu tun? Er hat sich nichts zuschulden kommen lassen und wird vom Kanzler entlassen, obwohl er wusste, dass dann die Minister des Koalitionspartners zurücktreten werden. Es ist doch offensichtlich, dass damit Österreich geschädigt wurde. Herr Kurz hat da nicht an Österreich und die Regierung gedacht, sondern nur an seine Macht. Und jetzt wollen Sie ihn mit einem Kanzlerbonus in die Wahl gehen lassen? Das enttäuscht mich, denn ich möchte die NEOS wählen und dabei meine Stimme nicht völlig sinnlos verschenken, was umso mehr der Fall sein wird, wenn Herr Kurz, den ich für die Krise verantwortlich mache, auch noch als Kanzler in die Wahl geht. Die FPÖ hat sich schwer beschädigt durch Strache, dass war aber kein Grund, um die Regierung stürzen zu müssen und alleine zu regieren.

und

Das Parlament ist noch handlungsunfähig sagen Sie. Stimmt bis Montag teilweise, aber sind die NEOS noch in der Opposition? Vielleicht könnten Sie vor der Abstimmung zum Misstrauensantrag noch einmal kurz mit Herrn Pilz reden.

Leider werden auch Beschlüsse schon aufgehoben, obwohl der noch BK versprach, dass die Expertenregierung nur den laufenden Betrieb aufrechterhalten wird. Machtgier und Lügen und Frau Meinl-Reisinger gefällt das. Oder hofft Sie nur, dass sie Kurz nach der Wahl mitregieren lässt? Egal, aus der Traum einer anständigen Regierung und ich kann wieder „weiß“ wählen wie schon so oft davor, seit Kreisky. Damals war ich stolzer SPÖler. Aber nur bis zum Verlust von Herrn Kreisky, den ich mir schon oft zurück gewünscht habe.

(15)


History

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.