Migrantenstrom? Flüchtlinge? gerettet?

(Last Updated On: 30. Juli 2018)

Migrantenstrom? Flüchtlinge? Wann lernen die sogenannten Journalisten endlich zu unterscheiden. Migranten sind Aus- bzw Zuwanderer oder Einwanderer, das Wort kommt von migrare. Diese haben nichts zu tun mit Asylanten, Flüchtlingen und Flüchtlingen die einen Asylantrag stellen wollen, oder bereits einen Asylstatus haben, illegalen Flüchtlingen und illegalen Invasoren, die unter Einsatz von Gewalt, widerrechtlich in ein Land eindringen. Bei kostenlosen Boulevardblättern, die Inhalte mit copy & paste erzeugen und von Werbung leben, verstehe ich es gerade noch, aber von Zeitungen, die einen gewissen Anspruch auf Qualität gerecht werden wollen und über „Journalisten“ verfügen, erwarte ich das eigentlich schon. Leider vergeblich und das trägt zu einem völlig verzerrten Bild bei. Ich glaube, dass kein Mensch etwas gegen kontrollierte Einwanderung, nenne es jetzt Migration, hat. Aber fast jeder ist empört über gewaltsam und illegal eindringende Menschen. Und am allermeisten natürlich über illegale Schlepperei und völlig unkontrolliertes Hereinlassen von Menschen, was natürlich auch gesetzeswidrig und absolut unverantwortlich ist. Durch die unqualifizierte Darstellung in den Medien, entsteht dann ein falsches Bild von uns, dass uns als fremdenfeindlich und Gegner von Zuwanderung und Integration zeigt. Ich halte das für sehr verantwortungslos, liebe Medien.
Die Kommentare zu meiner Statusmeldung haben mich teilweise überrascht, siehe https://www.facebook.com/helmeloh/posts/10156879684299665
gerettet? Flüchtlinge und im Artikel auch Migranten? Was soll das bitte?
Migrantenstrom? Flüchtlinge? Wann lernen die sogenannten Journalisten endlich zu unterscheiden. Migranten sind Aus- bzw Zuwanderer oder Einwanderer, das Wort kommt von migrare. Diese haben nichts zu tun mit Asylanten, Flüchtlingen und Flüchtlingen die einen Asylantrag stellen wollen, oder bereits einen Asylstatus haben, illegalen Flüchtlingen und illegalen Invasoren, die unter Einsatz von Gewalt, widerrechtlich in ein Land eindringen. Bei kostenlosen Boulevardblättern, die Inhalte mit copy & paste erzeugen und von Werbung leben, verstehe ich es gerade noch, aber von Zeitungen, die einen gewissen Anspruch auf Qualität gerecht werden wollen und über „Journalisten“ verfügen, erwarte ich das eigentlich schon. Leider vergeblich und das trägt zu einem völlig verzerrten Bild bei. Ich glaube, dass kein Mensch etwas gegen kontrollierte Einwanderung, nenne es jetzt Migration, hat. Aber fast jeder ist empört über gewaltsam und illegal eindringende Menschen. Und am allermeisten natürlich über illegale Schlepperei und völlig unkontrolliertes Hereinlassen von Menschen, was natürlich auch gesetzeswidrig und absolut unverantwortlich ist. Durch die unqualifizierte Darstellung in den Medien, entsteht dann ein falsches Bild von uns, dass uns als fremdenfeindlich und Gegner von Zuwanderung und Integration zeigt. Ich halte das für sehr verantwortungslos, liebe Medien.

Die Wörter, die ich oben anführte, haben unterschiedliche Bedeutungen und sind KEINE Synonyme! Leider werden sie andauernd von den Medien irreführend zum Zweck der Manipulation und um Aufsehen zu erregen und die Gemüter zu spalten, eingesetzt. Das ist es, was mich am meisten empört.

(10)


History

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.