Meine Kommentare auf FB , 2

(Last Updated On: 25. Juli 2018)

Helmut Hirner hat FAZ.NET – Frankfurter Allgemeine Zeitungs Beitrag kommentiert.
Immer nur Links-Rechts-Geschichten, obwohl diese Unterscheidung äußerst sinnlos und polarisierend ist. Warum nicht einfach das politische Wertedreieck heranziehen, wenn ihr schon Richtungen benötigt. Wenn diese Links-Rechts-Zuordnung wenigstens nur Schwarz-Weiß-Malerei wäre, würde es mich ja gar nicht so stören. Aber bis vor kurzem dachte ich z.B. das Paradebeispiel in diesem Links-Rechts-Unsinn für Rechtsextreme wären Nazis, also nicht Neo-Nazis, sondern die Originale. Dann viel mir eine Arbeit eines Uni-Professors für Geschichte in die Hand und aus der Abhandlung geht klar hervor, dass die NSDAP den Linksextremen zuzuordnen ist. Also, was soll das alles? Verabschiedet euch doch bitte einmal von diesem lächerlichen, armseligen Spielchen und wendet euch den Themen und echten Problemen zu, statt künstlich welche zu erzeugen und sich links oder rechts einordnen zu lassen.

24. Juli 2018 09:44
Helmut Hirner hat auf Mirl Redmanns Kommentar geantwortet.
Mirl Redmann 1 Stunde später ergänze ich und gebe mir selbst die Antwort https://www.facebook.com/346392590975/posts/10155635660180976/
24. Juli 2018 09:25
Helmut Hirner hat Die Presses Beitrag kommentiert.
Unsere Opposition würden ihm ein eigenes Stadion bauen, ihm einen Pass geben und ihn um seine Stimme bei der nächsten Wahl bitten. Falls er sonst noch Wünsche hätte, würde man natürlich darüber reden können. 😂
24. Juli 2018 09:13
Helmut Hirner hat auf Franz Kreuzigs Kommentar geantwortet.
Könnten dort auch arbeitslose Grüne aus Österreich einen Job finden? Seit sie aus dem Parlament flogen, suchen sie nämlich verzweifelt nach einem Betätigungsfeld. 🤔
24. Juli 2018 09:07
Helmut Hirner hat auf Andreas Mahlers Kommentar geantwortet.
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Thing
Alexander Exn meinen Sie alle Gebetshäuser gehören weg und es sollten Thingplätze eingerichtet werden, damit wir Odin feiern können https://de.m.wikipedia.org/wiki/Thing ?
24. Juli 2018 08:52
Helmut Hirner hat auf Mirl Redmanns Kommentar geantwortet.
Mirl Redmann ich sehe mir das jetzt an, weil mich die Verrohung und völlig sinnlose Hasspostings ebenfalls traurig stimmen. Gleichzeitig habe ich aber Angst, dass mich – die Angst hat sich schon bestätigt und ich lese erst gar nicht weiter, weil im ersten Satz am Cover schon von „rechtsextremen Trollfabriken“ gesprochen wird. Mir ist das viel zu einseitig. Hättet ihr extremen Trollfabriken oder meinetwegen rechts- und linksextemen Trollfabriken geschrieben, würde ich weiter lesen, obwohl ich die Rechts-Links-Zuordnung für schwammig, polarisierend und nicht zeitgemäß halte. Ein politisches Wertedreieck spricht mich z.B. eher an. 
Ich fasse es nicht, glauben Sie wirklich, dass es diese Umtriebe nur unter Rechtsextemen gibt?
24. Juli 2018 08:09
Helmut Hirner hat auf Arno C. Hofers Kommentar geantwortet.

Demokratische Republik Europa und gibt es die ÖVP eigentlich noch in Österreich? 😉


Und warum ist das so, weil viele die EU nur als Wirtschaftsgemeinschaft sehen und weil sie im Grunde genommen nichts anderes ist. Man kann nicht einmal von Wertegemeinschaft sprechen, geschweige denn von einer Weiterentwicklung. 
An die Utopie einer http://notizblog.digital/2018/06/demokratische-republik-europa/
wage ich kaum zu denken, aber wenn es so weiter geht, wird es immer wahrscheinlicher, dass die EU zerfällt oder sich weiter entwickelt.
24. Juli 2018 07:54
Helmut Hirner hat DER STANDARDs Beitrag kommentiert.
Ich möchte bitte einen Pass für jeden EU-Mitgliedsstaat, also 28. Aber bitte schnell, damit ich auch den von GB noch bekomme. Oder gebt mir einfach nur einen europäischen, damit ich nicht so viel tragen muss. 🤔
24. Juli 2018 07:46
Helmut Hirner hat DER STANDARDs Beitrag kommentiert.
Den wichtigsten Mechanismus für die Sympathiewerte hat der Standard übersehen denke ich. Der neue Stil und die hervorragende Leistung der Regierung, der schon zu einem Enthusiasmus führt, einerseits und der Frust der gelähmten Opposition, die in alter Manier weiter macht anderseits. Enthusiasmus und Frust sehe ich also für die treibenden Kräfte für die „Polarisierung“. 
Wo gehobelt wird, fliegen Späne, also wird die Regierung bald auch kleine Fehler machen und die Opposition sollte endlich anfangen, konstruktiv zu arbeiten, dann entwickelt sich die Polarisierung wieder zurück.
24. Juli 2018 07:41
Helmut Hirner hat auf Walter Schrottners Kommentar geantwortet.

Unsere Regierung übertrifft alle meine Erwartungen bei Weitem


Habe 40 Jahre lang hauptsächlich gewählt, damit die FPÖ eine Stimme weniger hat – bis zur letzten Wahl, da hat mich Strache überzeugt. Und was muss ich langsam erkennen – http://notizblog.digital/2018/06/unsere-regierung-uebertrifft-alle-meine-erwartungen-bei-weitem/
24. Juli 2018 07:32
Helmut Hirner hat auf Klaus Brodessers Kommentar geantwortet.
Hat der Wirtschaftsexperte auch ein paar Zahlen außer den PS? Vielleicht zum Budgetdefizit, zum Putin-Deal, zur Zusammenlegung der SV-Träger, oder zum angepassten Kindergeld, das ins Ausland überwiesen wird? Aber auch für ganz andere Zahlen wäre ich aufgeschlossen, nur die PS interessieren mich nicht.
24. Juli 2018 07:28
Helmut Hirner hat DER STANDARDs Beitrag kommentiert.
Ich verstehe die Welt nicht mehr, das schreibt jemand auf eine Werbetafel: „Isst du Schwein, dann kommst du rein, isst du Pute – alles Gute.“ und erlebt dafür einen Shitstorm, kommt in die Zeitung, wird bedroht und muss sich rechtfertigen. Ich hätte als Reaktion auf die Rückseite geschrieben: „Trinkst du Bier dann bleibe hier, am WC, da gibt’s Papier.“ Weil Bier ja gut zu Schwein passt. Was soll die Aufregung? Ein selbsternannter Künstler und Satiriker bezeichnet unseren Kanzler als Baby-Hitler und malt ihm ein Fadenkreuz auf die Brust und ihr lacht, aber wenn ein Wirt originelle Werbung für seine Angebote macht, dann schreit ihr?
Zuerst lasst ihr ihn einen Raucherbereich einrichten, dann wollt ihr ihn wieder verbieten.
Dann muss er sich eine Registrierkasse zu legen.
Dann muss er seine Speisen auf der Karte für Allergiker kennzeichnen,
Jetzt darf er auch keine Werbesprüche mehr auf seine Tafel schreiben?
Ach, verbietet Wirte und Gasthäuser doch überhaupt ganz und geht zum Kebabstandl um die Ecke, dort, wo früher der Würstelstand war.
24. Juli 2018 07:20
Helmut Hirner hat auf Wolfgang Illmeyers Kommentar geantwortet.

Gibt es schon mehr Fakes als News?


Der Wächter ist eine einzige Frechheit, am meisten ärgert mich der Artikel über die Flüchtlinge in Italien 

Gibt es schon mehr Fakes als News?


24. Juli 2018 06:43
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Ljudmila_Michailowna_Pawlitschenko
Petrus Bilchler nicht nur als Scharfschützin, https://de.m.wikipedia.org/wiki/Ljudmila_Michailowna_Pawlitschenko ,denn gegen Frau Dr Christine Theiss würde ich kaum 3 Sekunden im Ring überstehen. Wenn Frauen benachteiligt werden, bin auf ihrer Seite und ich halte mich selbst sogar für einen zuvorkommenden Gentleman Frauen gegenüber, aber Gleichberechtigung verlangt eben auch gleiche Pflichten, soweit das biologisch möglich ist, natürlich. Aber was das Militär betrifft, ist das in vielen Ländern möglich (habe gerade eine Doku über eine der besten Kampfpilotinnen der USA gesehen), also warum nicht auch bei uns.
23. Juli 2018 15:00
Helmut Hirner hat Kleine Zeitungs Beitrag kommentiert.
Hab’s schon vor der WM gesagt, aber weil es so viel Aufregung gibt, wiederhole ich mich.
Özil machte einen Fehler, dafür hätte ihn der DFB sofort zur Rede stellen müssen. Bei Einsicht und Entschuldigung, hätte man 2 Möglichkeiten gehabt. Entweder verzeihen, vergessen und dann hätten der DFB, die Mannschaft und die Fans voll hinter ihm stehen müssen, oder sich von ihm trennen. Aber ihn wochenlang öffentlich beschimpfen und die ganze Mannschaft schlecht machen, auch hier auf FB und dann vollen Einsatz und Siegeswillen erwarten ist dumm. Dumm vom DFB, der Mannschaft und den Fans. Mich hätte es nicht gewundert, wenn er das Tor verwechselt hätte, den so geht es einfach nicht.
23. Juli 2018 13:50
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.
Sandrine La Bohème ach bitte, und die Männer heiraten ihre Frauen nicht haben keine Schwestern und sind keine Väter? Ist ja schon gut.
23. Juli 2018 12:55
Helmut Hirner hat seinen eigenen Beitrag kommentiert.

23. Juli 2018 11:57
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.
Barbara Wesefrau das hat damit nichts zu tun, ich bin für Gerechtigkeit und Gleichheit, wo das möglich ist. Hier ging es mir nur um die Wehrpflicht, aber wir können auch über die Quotenregelung oder die Pension reden. Können Sie mir ein Argument liefern, weshalb Frauen keinen leisten sollen und weshalb sie dann auch noch über die Wehrpflicht der Männer abstimmen dürfen.
23. Juli 2018 11:12
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.
Rene Neumond möglich, aber was hat das damit zu tun, wenn es eine demokratischen Zusammenschluss gäbe? Kennen Sie die ursprüngliche Zielsetzung der EU? Eine Weiterentwicklung ist die einzige Chance. Wenn das die Mehrheit nicht begreift und will, wird die EU zerfallen und jeder einzelne Staat darf sich von USA und Russland diktieren lassen, was immer die auch wollen. Kein einiges Europa ist der Untergang von Europa, meine ich.
23. Juli 2018 11:07
Helmut Hirner hat auf Dorian Immanuel-Catriona De Winters Kommentar geantwortet.
Dorian Immanuel-Catriona De Winter weshalb bedarf, dieser Kreislauf einer Begründung? Und wenn ich mir Verhältnis von Materie, Antimaterie und Energie im All ansehe, soweit meine Infos stimmen, dann erklärt mir das auch, weshalb das Nicht nicht wahrscheinlicher ist, sondern eher die Tendenz zu Energie. Allerdings bringt das sogar meine Phantasie an ihre Grenzen.
23. Juli 2018 07:27
Helmut Hirner hat auf Dorian Immanuel-Catriona De Winters Kommentar geantwortet.
Dorian Immanuel-Catriona De Winter nein, nicht von Menschen kontrollierbar, sondern wenn ich etwas glaube, dann ist es das, dass der Mensch schon in wenigen Jhdten nur eine relativ unbedeutende Evolutionsstufe der KI gewesen sein wird. Aber wie gesagt, eigentlich glaube ich an gar nichts, sondern ich versuche möglichst objektiv Wissen zu erlangen. Trotzdem will meine Phantasie auch beschäftigt werden.
23. Juli 2018 07:23
Helmut Hirner hat seinen eigenen Beitrag kommentiert.
Ja, so präsentiert man sich. Er macht seine Sache sehr gut, klar, dass er immer beliebter wird, überhaupt dann, wenn man sich zum Vergleich Trump ansieht.
23. Juli 2018 07:04
Helmut Hirner hat DER STANDARDs Beitrag kommentiert.

Demokratische Republik Europa und gibt es die ÖVP eigentlich noch in Österreich? 😉


Es wird höchste Zeit für eine Republik Eurupa http://notizblog.digital/2018/06/demokratische-republik-europa/
23. Juli 2018 06:55
Helmut Hirner hat Die Presses Beitrag kommentiert.
Die Frauen, die für die Wehrpflicht stimmten sollen sich darum kümmern. Hm, diese Ungerechtigkeit kann ich anscheinend nie verzeihen.
Ach, was soll’s, aber die Strapazler am Bild sehen eh noch ganz gut aus.
23. Juli 2018 06:49
Helmut Hirner hat auf Armin Albats Kommentar geantwortet.
Werden wir aber, wenn sie nicht sofort weiter entwickelt wird.
23. Juli 2018 06:44
Helmut Hirner hat auf Brigitte Comboschs Kommentar geantwortet.
Sven Hanzel weil man Schwache und Uneinige leichter erpressen kann.
23. Juli 2018 06:43
Helmut Hirner hat auf Brigitte Comboschs Kommentar geantwortet.

Demokratische Republik Europa und gibt es die ÖVP eigentlich noch in Österreich? 😉


Sage ich die ganze Zeit, aber mir hört keiner zu und auf Frau Guerot hört leider auch keiner http://notizblog.digital/2018/06/demokratische-republik-europa/
23. Juli 2018 06:41
Helmut Hirner hat DER STANDARDs Beitrag kommentiert.
Tausch zwei leere Kisten gegen eine volle.
23. Juli 2018 06:37
Helmut Hirner hat DER STANDARDs Beitrag kommentiert.
Konkordat? Wird der Kanzler und BP mit Gottes Gnaden vom Papst eingesetzt? Konkordate gehören in den Schredder und für die Kirche sollte gelten, was für einen Verein gilt. Und wieso soll ein Christ oder Atheist eine Straftat beim Schächten begehen, aber ein Jude oder Moslem nicht? Haben wir für jeden ein eigenes Gesetz anzuwenden? Schächten gehört verboten und die Einfuhr von geschächteten Fleisch natürlich auch. Darf hier ja auch kein Restaurant mit Fleisch vom Krokodil, Zebra, usw führen. Gleiches Recht für alle und Tierschutz vor Religion!
23. Juli 2018 06:35
Helmut Hirner hat Herbert Kickls Foto kommentiert.
Gut und wie sieht es mit unterfliegender Luftbetankung der Polizeihubschrauber und der Imlaufhaferversorgung der Kavallerie aus? 🤔 *SpaßEnde*
22. Juli 2018 19:52
Helmut Hirner hat auf Marco Artjuschins Kommentar geantwortet.
Elisabeth Jahn stimmt zwar, aber die Person muss in die Uniform passen, immerhin steckt ja ein Mensch drin. Einen bessere Repräsentanten, als eine hübsche, kluge und taffe Frau kann ich mir nicht vorstellen. Deshalb sprach ich oben von der herzensguten, aber sehr taffen Frau Theiss. Ich habe einfach etwas gegen Vorurteile. Wenn ein Mädchen hübsch und blond ist, soll sie sich nicht als Polizistin eignen? Das geht für mich gar nicht.
22. Juli 2018 19:30
Helmut Hirner hat auf Marco Artjuschins Kommentar geantwortet.
Das blonde, hübsche Mädchen, Dr. Christine Theiss z.B., hat immer unter 60 kg, erzählen Sie das ihr – ich will was zum Lachen, denn da brauchen Sie sich nicht freiwillig hinlegen und ob ihr Gesicht nach unten oder oben gerichtet ist, wäre ihr vermutlich auch nicht so wichtig. Gebe Ihnen keine 10 Sekunden und Sie liegen so am Boden, wie sie das möchte – wetten?
Ja, für ihre furchteinflößenden Polizisten aus den USA, Kanada und Russland bräuchte sie vielleicht ein paar Sekunden mehr.
22. Juli 2018 18:48
Helmut Hirner hat FAZ.NET – Frankfurter Allgemeine Zeitungs Beitrag kommentiert.
Warum nimmt Deutschland nur einen Teil auf? Konnte sich Frau Merkel nicht durchsetzen, oder weiß sie noch nicht, dass ihr England und Kanada welche weg nehmen will? Langsam habe ich Mitleid, mit euch Deutschen.
22. Juli 2018 18:36
Helmut Hirner hat auf Florian Bayers Kommentar geantwortet.
Naja, so schlimm sind die Linken bei uns auch wieder nicht. Noch nicht zumindest, aber wenn die SPÖ nächstes mal Angst haben muss, dass sie den Grünen folgen, dann kann es schon so schlimm werden, wie sie befürchten.
22. Juli 2018 17:25
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.
Joy Joy nicht wütend sein, das war doch nur Spaß, als Reaktion, auf die Provokation von Herrn Musik.
22. Juli 2018 17:20
Helmut Hirner hat Kronen Zeitungs Beitrag kommentiert.
Nach der Schlagzeile dachte ich schon unsere Polizei war so taff. Egal, Hauptsache sie waren erfolgreich. 👍
22. Juli 2018 16:31
Helmut Hirner hat auf Markus Schwarz Kommentar geantwortet.
Putin war doch gerade bei uns auf Besuch, der weiß was sich gehört und bringt immer etwas mit. 😉
22. Juli 2018 16:23
Helmut Hirner hat auf Andreas Miedlers Kommentar geantwortet.
die Uhr zählt die Zeit
22. Juli 2018 16:21
Helmut Hirner hat auf Nagy Andreas Kommentar geantwortet.
Ja genau und dabei ist Buddha sogar größer oder zumindest dicker als Allah, Mohammed und Jesus.
22. Juli 2018 15:54
Helmut Hirner hat DER STANDARDs Beitrag kommentiert.
Nur so eine Frage: kann man sich eigentlich in die absolute Mehrheit flüchten?
22. Juli 2018 15:42
Helmut Hirner hat FAZ.NET – Frankfurter Allgemeine Zeitungs Beitrag kommentiert.
Bundespräsident und -kanzler vieler Länder melden sich zu diesem Thema, die halbe Welt diskutiert darüber, Länder werden gespalten durch dieses Thema und hier las ich hunderte Kommentare, aber warum löst man dieses Problem nicht einfach? http://notizblog.digital/2018/07/sofortige-loesung-aller-fluechtlingsprobleme-weltweit/
22. Juli 2018 15:34
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.

Unsere Regierung übertrifft alle meine Erwartungen bei Weitem


Christa Tesar Nein nicht Sie, aber immer, wenn ich erkläre, weshalb diese Regierung, meiner Meinung nach die Beste ist, die wir je hatten, kann ich mir immer wieder primitive Beschimpfungen und Beleidigungen anhören. Aber das ändert meine Meinung sicher nicht. Die könnte sich nur durch überzeugende Argumente ändern , aber die gibt es nicht. Ich meine, http://notizblog.digital/2018/06/unsere-regierung-uebertrifft-alle-meine-erwartungen-bei-weitem/
Trotzdem gefielen mir die unnötigen Äußerungen von Herrn Vilimsky nicht.
22. Juli 2018 15:21
Helmut Hirner hat Kleine Zeitungs Beitrag kommentiert.
Ich finde den Artikel gut und habe gerade Dokus über den ersten und zweiten Weltkrieg gesehen. Wenn man also noch ein wenig weiter zurück blickte, fände man noch einige erfreulich Zahlen. Aber an den Kommentaren hier sieht man, dass der Autor auch mit dem Satz „only bad news are good news “ recht hatte, die Leute wollen nur sensationell schlechte Nachrichten hören.
22. Juli 2018 12:34
Helmut Hirner hat auf Malvine Kirschs Kommentar geantwortet.
Ich sehe es ähnlich, oder kann man noch von herkömmlicher Seenotrettung sprechen, wenn bezahlt wird, damit Schiffe vor der Küste patrouillieren, um Menschen ins Meer und oft auch in den Tod zu locken? Ich frage, weil in letzter Zeit alle Begriffe durrcheinander geraten: ist das jetzt Seenotrettung, oder organisiertes Verbrechen?
22. Juli 2018 11:31
Helmut Hirner hat Kleine Zeitungs Beitrag kommentiert.
Ich verstehe die Debatte nicht. Einwanderer sucht man sich nach Bedarf aus und Asylsuchenden gewährt man Schutz auf Zeit, wenn sie einen Anspruch darauf haben. Warum wird da ein Bleiberecht abgeleitet? Was hat das mit Asyl zu tun? Muss ich jetzt auch noch erklären was Schutz auf Zeit bedeutet? Da stimmt bei manchen so einiges nicht, die verwechseln alles und bereiten dadurch allen große Probleme. Haltet euch einfach an das, was international vereinbart ist, statt Verwirrung im eigen Land, in der EU und den Fluchtländern zu stiften.
22. Juli 2018 09:29
Helmut Hirner hat DER STANDARDs Beitrag kommentiert.
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/asyl-und-euro-angela-merkel-spaltet-die-europaeische-union-15650729.html
NEOS sollten nicht über rechts und links philosophieren, davon haben sie keine Ahnung. Ja, beim Populismus können Sie mitreden, wie der Artikel zeigt. Und mit dem Spalten kennen sie sich auch aus. Die sind schon genauso destruktiv, wie die SPÖ. Keine Ideen, keine Initiativen, nur die anderen kritisieren, diffamieren und abstruse Verschwörungstheorien verbreiten. So werdet ihr nicht lange im Parlament bleiben.
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/asyl-und-euro-angela-merkel-spaltet-die-europaeische-union-15650729.html
22. Juli 2018 08:59
Helmut Hirner hat auf Martin Schetts Kommentar geantwortet.

Unsere Regierung übertrifft alle meine Erwartungen bei Weitem


Das ist Schitt, aber ihr Profilbild sagt eh schon alles.

Unsere Regierung übertrifft alle meine Erwartungen bei Weitem


22. Juli 2018 08:51
Helmut Hirner hat Audibles Video kommentiert.

Heliosis


wefer noch http://notizblog.digital/projekt/heliosis/
22. Juli 2018 07:37
Helmut Hirner hat seinen eigenen Beitrag kommentiert.
Aber autonome Landmaschinen für die Obst und Gemüseernte können die Menschen nicht entwickeln. Seltsame Geschöpfe, die sich lieber umbringen statt ernähren.
22. Juli 2018 07:34
Helmut Hirner hat Spektrum der Wissenschafts Beitrag kommentiert.
Aber autonome Landmaschinen für die Obst und Gemüseernte können die Menschen nicht entwickeln. Seltsame Geschöpfe, die sich lieber umbringen statt ernähren.
22. Juli 2018 07:33
Helmut Hirner hat Der Wächters Beitrag kommentiert.
Das ist gut und gilt für alle Orte der Welt, auch für Wien.
22. Juli 2018 07:29
Helmut Hirner hat Kleine Zeitungs Beitrag kommentiert.
Was ist das eigentlich? Und dick ist es auch nicht. 🤔
21. Juli 2018 21:09
Helmut Hirner hat auf Or Baes Kommentar geantwortet.
Sehr gut, das gefällt mir.
21. Juli 2018 21:04
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.
Thomas Mueller ganz ihrer Meinung, habe gerade eine Beschimpfung als Rassist gelesen, obwohl es um Religion ging.
21. Juli 2018 21:00
Helmut Hirner hat auf Dorian Immanuel-Catriona De Winters Kommentar geantwortet.

Heliosis


Ich bin der Beweis dafür, dass Sie Unrecht haben in ihrer Annahme. Weil ich mir erstens keine Frage stelle, die ein Mensch hier und heute nicht beantworten kann und weil ich mir für alles eine mögliche Erklärung finde. Sogar für das vor dem Urknall http://notizblog.digital/projekt/heliosis/
#religionistheilbar
21. Juli 2018 20:55
Helmut Hirner hat FAZ.NET – Frankfurter Allgemeine Zeitungs Beitrag kommentiert.
Von Tag zu Tag tue ich mir mit den Begriffen Meinungsfreiheit, Hetze und Zensur schwerer. Langsam weiß ich gar nicht mehr, was Sie bedeuten, dabei schien mir das über Jahrzehnte völlig klar zu sein.
21. Juli 2018 20:43
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.
Christa Tesar Nein, von dem Tagesbericht, den ich nicht kenne, spreche ich nicht, sondern ich hörte ein Interview dazu und das hätte er sich sparen können. Und die Regierung hört von mir nur Lobeshymnen, für die ich mich hier permanent beschimpfen lassen darf.
21. Juli 2018 19:06
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.
Rudolf Lepuschitz war doch kein Urteil, sondern nur ein Vorschlag. Nicht witzig?
21. Juli 2018 19:04
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.
Bernd Brandenburger ja, wo wird das hin führen, da die Weltbevölkerung seit JHDTen drastisch sinkt. Bitte wieder einatmen.
21. Juli 2018 17:52
Helmut Hirner hat auf Holger Wischers Kommentar geantwortet.

Sofortige Lösung aller Flüchtlingsprobleme weltweit!

Sofortige Lösung aller Flüchtlingsprobleme weltweit!


21. Juli 2018 17:06
Helmut Hirner hat Die Presses Beitrag kommentiert.
Aha, strukturell also. 🤔
21. Juli 2018 17:01
Helmut Hirner hat auf Mirjam Wiels Kommentar geantwortet.
Mirjam Wiel Irrtum, manche Menschen fahren dazu auch in ein Land, wo Ihnen aktive Sterbehilfe erlaubt ist. Frage, möchten Sie eine schwere Operation im Kopf ohne Vollnarkose lieber, als mit?
21. Juli 2018 17:00
Helmut Hirner hat auf Lud von Hs Kommentar geantwortet.
Lud von H werde Sie bei Gelegenheit fragen. 😉
21. Juli 2018 16:57
Helmut Hirner hat auf Die Bewegung Österreichs Kommentar geantwortet.
Ja, aber warum darf man dann nicht Fleisch von Kamelen, Schlangen, Krokodielen, Hunden usw importieren? Schließe mich eher Hans Jürgen an.
21. Juli 2018 16:55
Helmut Hirner hat auf Andreas Miedlers Kommentar geantwortet.
Sie ist doch besser, aber leider auch sehr schlecht, wenn ich an CO2-Betäubung denke.
21. Juli 2018 16:52
Helmut Hirner hat auf Lud von Hs Kommentar geantwortet.
stimmt das wirklich? Ich kann es nicht glauben.
21. Juli 2018 16:51
Helmut Hirner hat auf Michi Seidels Kommentar geantwortet.
Michi Seidel das ist unrealistisch, wäre schon froh, wenn sie schächten und die CO2-Betäubung verbieten würden.
21. Juli 2018 16:50
Helmut Hirner hat auf Maks Strobls Kommentar geantwortet.
Elisabeth Oberdorfer früher, was denken Sie, was es früher noch alles gegeben hat. Sollen wir jetzt auch wieder Hexen verbrennen, weil es das ja früher auch gegeben hat? Oder wollen Sie noch ein paar tausend solcher Fragen, bis Sie merken, welchen Stuss Sie da verzapfen?
21. Juli 2018 16:48
Helmut Hirner hat auf Mirjam Wiels Kommentar geantwortet.
Einen sinnlosen Kommentar habe ich hier auch gelesen. Es ist ein Unterschied, ob man ein Tier tötet, oder quält und tötet. Das alle Menschen ab sofort kein Fleisch mehr essen sollen ist unsinnig, unrealistisch und diese Forderung ist daher sinnlos. Das Tiere wenigstens nicht gequält werden dürfen ist hingegen eine berechtigte Forderung. Soviel zu – so viele sinnlose Kommentare.
21. Juli 2018 16:43
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.
Elisabeth Gutjahr aber danke für die Mühe, werde selbst noch einmal suchen. 😉
21. Juli 2018 15:00
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.
Elisabeth Gutjahr alle Ergebnisse führen zum einzigen Mord, Ende April. Das hilft mir kaum weiter.
21. Juli 2018 14:57
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.
Elisabeth Gutjahr das ist der gleiche Mord und den kann man sicher in 120 Zeitungen finden. Ja, dann sind’s schon 120.
21. Juli 2018 14:55
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.
Elisabeth Gutjahr oben geht es um einen einzigen Mord unter Kriminellen.
21. Juli 2018 14:53
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.
Elisabeth Gutjahr schon, aber das ist verschwommen und verschiebt sich immer wieder. Mir ist es zu verschwommen und zu stark vereinfacht, aber das ist eben nur meine persönliche Meinung.
21. Juli 2018 14:41
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.
Elisabeth Gutjahr „es klingt plausibel“, also kann man als wahr einstufen, was plausibel klingt? Entschuldigung, aber da habe ich schon etwas höhere Ansprüche. Und was den Aufruf betrifft, so ist der für mich dann zu erkennen, wenn es nicht stimmt. Wozu wurde es sonst behauptet? Es kommt also auf den Wahrheitsgehalt der Aussage an und den kann ich nicht überprüfen. Und Sie können es anscheinend auch nicht, sonst würden Sie mir nicht mit dem doch recht billigen „klingt plausibel “ antworten.
An anderer Stelle sagten Sie mir gerade, dass das einfach sei.
21. Juli 2018 14:38
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.
Elisabeth Gutjahr momentan ja, aber links – rechts gefällt mir ohnehin nicht, bin für das politische Wertedreieck.
21. Juli 2018 14:31
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.
Also, wenn das kein Aufruf zur Gewalt und Nachahmug ist, dann habe ich anscheinend doch meinen Verstand verloren. Man kann doch nicht einfach behaupten, dass jemand 120 Afrikaner per Kopfschuss liquidierte, wenn es nicht stimmt. Stimmt es also?
21. Juli 2018 14:19
Helmut Hirner hat DER STANDARDs Beitrag kommentiert.
Gute Idee, die sollten ihn gleich ins Team holen, der würde ausgezeichnet dazu passen und eventuell sogar den ehemaligen, werten Herr Bürgermeister Häupl gerecht ersetzen können. *Sarkasmus Ende*
21. Juli 2018 14:16
Helmut Hirner hat auf Andreas Deblers Kommentar geantwortet.
Elisabeth Gutjahr Ehrlich? Also ich habe zu wissenschaftlichen Themen recht viel und auch erfolgreich recherchiert und für News, habe ich einfach ein paar Zeitungen gelesen und mir dann meine Meinung gebildet. Aber heute betreiben diese Zeitungen keinen Journalismus mehr, sondern kopieren gegenseitig die Artikel und bauen dort und da einen Rechtschreibfehler ein – fertig.
Wenn ich heute bei ganz banalen Artikel wissen möchte, ob das stimmt, muss ich Recherche betreiben und trotzdem weiß ich es am Ende nicht. Aber wenn das so einfach geht, dann können Sie mir bitte sagen, ob diese zwei Artikel zum Beispiel stimmen, oder Fakes sind. Ich will keine Umstände bereiten, aber wenn ja, dann würde ich gerne wissen, wie man das macht, denn selbst ein wenig legales „hacken“, hat mich nicht weiter gebracht, ich konnte nur eine Scheindomain und eine Quelle mit Impressum „wurde erstellt mit Software“ herausfinden. 

und 

Das sind nur zwei, der unzähligen Artikel, die mich ärgern, bei dem unteren habe ich mir sogar überlegt, Anzeige zu erstatten.
21. Juli 2018 14:11
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.
http://zeitwort.at/index.php?page=Thread&postID=89350
Christa Brunsteiner was ist dann für Sie genial, sich gegenseitig anpatzen, dauernd streiten und dazwischen ein Moratorium einlegen, oder das vielleicht http://zeitwort.at/index.php?page=Thread&postID=89350
21. Juli 2018 13:53
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.
Gabriel Haring Leider und das hat nichts mit politischer Richtung zu tun, denn dumme Ignoranten, die nur ihre Sprüche aufsagen, persönlich werden und beleidigen, findet man in jeder Wählerschaft. Der Abgeordnete, den ich am wenigsten mag, ist mir doch tausend mal lieber, auch wenn er aus einer Partei stammt, die ich nicht wählen kann und werde, als diese Mitläufer hier, die keine Argumente haben, sondern nur auf likes für Beschimpfungen hoffen. Sie sind bedauernswerte Geschöpfe.
21. Juli 2018 13:50
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.

Unsere Regierung übertrifft alle meine Erwartungen bei Weitem


Patrick Simonitti Ich finde es immer wieder erstaunlich, dass sich Leute, die nicht sinnerfassend Lesen können, hier mit dummen Sprüchen und Smiles immer wieder profilieren können. Der erste Satz in dem Artikel, in dem es um die 12-Stunden -Regelung geht lautet: „Warum ich denke, dass wir die beste Regierung aller Zeiten haben, beschrieb ich schon hier: http://notizblog.digital/2018/06/unsere-regierung-uebertrifft-alle-meine-erwartungen-bei-weitem/
21. Juli 2018 13:46
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.
https://www.openthesaurus.de/synonyme/edit/8611
Christa Brunsteiner Ich flehe Sie an, lassen Sie Einstein aus dem Spiel, denn wenn Sie diesen Namen auch nur eintippen, wird mir schon schlecht. Bei dem, was Sie da von sich geben möchte ich wirklich nicht mit Ihnen über die Relativitätstheorie, Mathe oder Physik diskutieren. 
Ich habe hier kein Publikum erwartet, dass einen Fachbegriff versteht und „genial“, Ihrem Niveau angepasst umgangssprachlich verwendet, also im Sinne von https://www.openthesaurus.de/synonyme/edit/8611 aber leider verstehen Sie nicht einmal das.
21. Juli 2018 13:40
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.
Christa Brunsteiner naja, dann müssten Sie jetzt ja wissen, was ich an der Regierung genial finde. Warum fragen Sie dann noch immer?
21. Juli 2018 10:52
Helmut Hirner hat auf Andreas Deblers Kommentar geantwortet.

Gibt es schon mehr Fakes als News?


und was halten Sie davon, wenn eine Seite sich im Zeitungsformat präsentiert und in der Schlagzeile schreibt: „Die „Camorra“ hat in Neapel bereits 120 Afrikaner mit Kopfschüssen hingerichtet. Die letzte Gewaltorgie ereignete sich erst am vergangenen Donnerstag. ….“ Habe hier ein paar Artikel erwähnt, von denen ich spreche. Was halten Sie davon? http://notizblog.digital/2018/07/gibt-es-schon-mehr-fakes-als-news/
21. Juli 2018 10:50
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.

Unsere Regierung übertrifft alle meine Erwartungen bei Weitem


Christa Brunsteiner meinen Artikel haben Sie nicht gelesen, sonst wüssten Sie es. Ach ja, da Sie anscheinend nicht gerne klicken und lesen, hier finden Sie die Zusammenfassung meiner Meinung dazu http://notizblog.digital/2018/06/unsere-regierung-uebertrifft-alle-meine-erwartungen-bei-weitem/
21. Juli 2018 10:38
Helmut Hirner hat auf Christa Brunsteiners Kommentar geantwortet.
Der neue Stil? Das ist jetzt aber ein Scherz, oder?
21. Juli 2018 10:25
Helmut Hirner hat Kleine Zeitungs Beitrag kommentiert.

Österreich hat immer noch die beste Regierung aller Zeiten


Absolut genial, macht weiter so.

Österreich hat immer noch die beste Regierung aller Zeiten


21. Juli 2018 10:24
Helmut Hirner hat Elisabeth Gutjahrs Beitrag kommentiert.
Leider ist es so, dafür erleben Fakes ohne Autor und Quellenangaben in Tageszeitungen eine neue Blüte und jeder Hetzer gibt sich als Satiriker aus – eine traurige Entwicklung.
21. Juli 2018 10:19
Helmut Hirner hat Gerald G. Grosz Video kommentiert.
Ich gehöre keiner Partei an und stimme Herrn Grosz meist zu. Auch in diesem Fall, obwohl ich mir ein wenig mehr Respekt gegenüber einem BP wünschen würde, erwartet habe ich ihn natürlich nicht. Trotzdem fand ich Vilimskys Äußerung unklug, nicht professionell und nicht zum neuen Stil der Regierung passend. Unabhängig davon, ob es wahr ist, dass Herr Junker Alkohol Probleme hat oder nicht (ich denke schon), sollte ein Politiker andere Interessen haben, als über andere her zu ziehen und aus ihren Fehlern Kapital schlagen wollen. Das hat unsere Regierung nicht nötig, denn sie überzeugt durch Leistung und unermüdlichen Einsatz für Österreich. Schmutzkübelaktionen und -kampagnen sollte man weiterhin der SPÖ überlassen.
21. Juli 2018 10:14
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.
Franz Müller kann man nicht nur, sondern sollte man auch.
21. Juli 2018 08:42
Helmut Hirner hat Der Wächters Foto kommentiert.
Ja klar, der anonyme Wächter, ohne Quellen, Recherche spielt wieder einmal mit Hausnummern und verwendet diesmal %e, damit der Schwachsinn nicht auf den ersten Blick auffällt. Natürlich ist der Wächter gescheiter als alle Forscher, Universitäten, Kommissionen und Bewegungen zusammen, das versteht sich von selbst, aber die Zahlen, meine Lieben solltet ihr weglassen in euren Reißerartikeln.
Zuerst schreibt ihr 120 Afrikaner per Kopfschuss von Mafia eliminiert, heute produziert der Mensch 0,038% des CO2s.
Denkt einmal ein wenig darüber nach: Zu jeder Zeit, also ununterbrochen sind täglich 40.000 Zivilflugzeuge in der Luft.
Uno-Experten hatten in ihrem mit großem Abstand extremsten Modell eine Menge von 1,03 Gigatonnen CO2 für das Jahr 2025 ausgerechnet.
21. Juli 2018 07:16
Helmut Hirner hat auf Goran Novakovics Kommentar geantwortet.
Goran Novakovic genau das ist es, was mich ärgert. Die Medien verbreiten immer häufiger Fakes.
21. Juli 2018 06:58
Helmut Hirner hat auf Wolfgang Enzenhofers Kommentar geantwortet.
Aber es gibt das Recht des Tieres, nicht gequält zu werden. Daher gehören Schächtung und CO2-Betäubung sofort verboten.
21. Juli 2018 06:55
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.
https://www.google.at/amp/m.faz.net/aktuell/gesellschaft/tiere/deutschland-umstrittene-co2-methode-bei-schweineschlachtung-14169503.amp.html
Dominik Schneider Schlachtung wird man nicht verbieten können, aber CO2 gehört sofort verboten. Außerdem gibt es ja Helium, was auch die Fleischqualität verbessern würde. 
https://www.google.at/amp/m.faz.net/aktuell/gesellschaft/tiere/deutschland-umstrittene-co2-methode-bei-schweineschlachtung-14169503.amp.html
21. Juli 2018 06:51
Helmut Hirner hat Die Presses Beitrag kommentiert.

Kroatiens Präsidentin und ihre Leistungen – Leider ein Fake


Originell und mit den Spenden der kroatischen Mannschaft finde ich das Gleiche

Kroatiens Präsidentin und ihre Leistungen – Leider ein Fake


Was hat das alles noch für einen Sinn, wenn jeder irgend einen Blödsinn schreibt und für wahr ausgibt? Tageszeitungen machen das leider auch. Ich glaube es gibt inzwischen schon mehr Fakes als News.
Bei persönlichen Kommentaren, wie hier https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=10156853044364665&id=584209664
habe ich dafür ja noch Verständnis, aber das der Journalismus in den Tageszeitungen auch immer seltener wird, finde ich traurig.
20. Juli 2018 21:25
Helmut Hirner hat auf Rupert Maiers Kommentar geantwortet.
Rupert Maier manche Pferde, als manche Menschen
20. Juli 2018 21:22
Helmut Hirner hat Die Presses Beitrag kommentiert.
https://www.google.at/amp/s/amp.diepresse.com/673587
Registrierung interessiert mich nicht, aber schächten ist völlig inakzeptabel und sollte auch indiskutabel sein.
Es gehört ausnahmslos verboten und wegen Tierquälerei angezeigt.
Man sollte sich ein Beispiel an den Niederlanden nehmen 
https://www.google.at/amp/s/amp.diepresse.com/673587
20. Juli 2018 21:09
Helmut Hirner hat auf Edeltraud Kopfs Kommentar geantwortet.
Markus Tschank übrigens habe ich das natürlich auf Herrn Straches Seite als erstes gesehen. Ach, könnte der doch Vilimsky noch ein bisschen etwas beibringen.
20. Juli 2018 20:34
Helmut Hirner hat auf Edeltraud Kopfs Kommentar geantwortet.
Markus Tschank danke, diesen Link habe ich gerade selbst an einigen Stellen gepostet. Siehe u.a. meinen Status https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=10156856232069665&id=584209664
Wie wär es dort mit einem „like“ ?
😉
20. Juli 2018 20:21
Helmut Hirner hat seinen eigenen Beitrag kommentiert.
Die Kommentare im Originalposting sind herrlich, nur bei manchen muss man Angst haben, dass der Kommentator gleich einem Herzinfarkt bekommt.
20. Juli 2018 18:34
Helmut Hirner hat auf Edeltraud Kopfs Kommentar geantwortet.
https://kurier.at/politik/inland/nach-ruege-fpoe-attackiert-van-der-bellen/400068152
Interessant, alle Kommentare von Gerhard Erber auf die ich antworte wurden gelöscht. Dabei wollte ich ihm gerade noch einen Link schicken 
https://kurier.at/politik/inland/nach-ruege-fpoe-attackiert-van-der-bellen/400068152
20. Juli 2018 17:30
Helmut Hirner hat auf Edeltraud Kopfs Kommentar geantwortet.
Gerhard Erber bitte beachten Sie, wer Kontakt aufgenommen hat. Sie haben in den Wald hinein gerufen! Ich habe übrigens sehr wohl eine klare Linie, was mein Leben betrifft, aber doch nicht bei politischen Geplänkel.
20. Juli 2018 13:20
Helmut Hirner hat auf Edeltraud Kopfs Kommentar geantwortet.
Gerhard Erber wer eine klare Linie vertritt ist meiner Meinung nach ein unkritischer, unreifer Mitläufer, es sei denn er ist zu einem Klubzwang verpflichtet und darf nur sagen, was ihm die Partei vorschreibt. Meinen Kommentar, ich bin eine Privatperson, die nicht in der Öffentlichkeit steht, als hetzerisch zu bezeichnen, weil ich Vilimsky für untragbar und unfähig halte ist einfach genau so dumm, wie ihre abstruse Vorstellung einer Verbindung eines Namens zu einem Paradoxon. Sind Sie wirklich so umgebildet, oder stellen Sie sich nur so, damit Sie irgend etwas von sich geben können?
20. Juli 2018 12:43
Helmut Hirner hat auf Franz Karls Kommentar geantwortet.
Franz Karl ihr Kommentar hat schon was, ist mir aber zu aggressiv formuliert. Aber vielleicht habe ich da einem interessanten Input für Sie. Dann schaffen wir doch die rund 28 Regierungen und 300 Ministerien in der EU ab und zahlen nur mehr je eines in der EU. Wäre das nicht 300 mal effizienter, ökonomischer und für den Steuerzahler günstiger?
20. Juli 2018 06:54
Helmut Hirner hat auf Edeltraud Kopfs Kommentar geantwortet.
Gerhard Erber Sie irren, bin zwar kein Parteimitglied, habe aber die FPÖ gewählt. Leider habe ich nur Strache gewählt, aber es gibt auch sonst noch ein paar Abgeordnete, die ich zumindest gut finde. Vilimsky ist für mich der schlechteste und seit ich die FPÖ-Wähler hörte, auch hier auf FB, werde ich diese Partei nicht mehr wählen können, obwohl ich viel von Strache halte. Bei der ÖVP ist es leider ganz ähnlich. Ein sehr guter Politiker, ein paar gute und der Rest ist in meinen Augen schlecht. Alle anderen Parteien, sind in meinen Augen derzeit eine Katastrophe und für mich nicht wählbar. Oft musste ich weiß wählen und war sehr politikverdrossen, was Kurz und Strache änderten, aber die alleine sind halt nicht ihre Partei. So, jetzt wissen Sie es und brauchen keine falsche Vermutungen mehr anstellen. Meine Stimme bekommt immer der, den ich für am besten halte, deshalb werde ich aber sicher nicht zu seinem blinden, devoten Fan, der zu allem ja und Amen sagt, oder gar bejubelt, was von dieser Partei kommt.
Eigentlich habe ich Ihnen aber viel zu viel Zeit geschenkt, denn wer einen Namen für ein Paradoxon hält, ist mir eigentlich gar keine Antwort wert.
20. Juli 2018 06:36
Helmut Hirner hat NZZ Neue Zürcher Zeitungs Beitrag kommentiert.
Wurde Butina richtig geschrieben?
19. Juli 2018 18:23
Helmut Hirner hat DER STANDARDs Beitrag kommentiert.
Muss ich jetzt meinen Teddy hergeben? 😢
19. Juli 2018 17:44
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.
Karl Arai hat doch damit nichts zu tun. Gehören ausgeforscht und bestraft.
19. Juli 2018 17:39
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.
Karl Arai seine persönliche Meinung sollte er sich für den Stammtisch aufheben. Ein in der Öffentlichkeit stehender Politiker hat seiner Position gerecht zu handeln und soll nicht die ganze Partei oder überhaupt sogar die ganze Regierung in schlechten Ruf bringen. Von dieser gab es keine offizielle Meldung, also warum spielt er sich blöd auf und richtet nur Schaden damit an?
19. Juli 2018 17:39
Helmut Hirner hat Die Presses Beitrag kommentiert.
Ich finde es selbstverständlich, wenn man jede Frau respektvoll wie eine Dame behandelt, es sei denn sie will das nicht. Dann eben nicht, Aufdringlichkeit ist genauso unangebracht wie Unaufmerksamkeit. Habe die Sendung übrigens nicht gesehen.
19. Juli 2018 17:34
Helmut Hirner hat Kronen Zeitungs Beitrag kommentiert.
Von einem Abgeordneten erwarte ich ein tadelloses Auftreten und ein wenig Respekt in der Öffentlichkeit. Kurz und Strache zeigen es ja eh vor, wie es geht.
Solche Aussagen wie Herrn Junker betreffend und jetzt unseren gewählten BP sind unnötig, taktlos und absolut nicht im neuen Stil der Regierung. Herr Strache und Herr Kurz sollten diesen Rüpel dringend noch einmal briefen.
Ausserdem ist es unfassbar, dass er die Entscheidung der Wähler und unseren BP nicht anerkennen will. Er sollte sofort entlassen werden, denn für eine Position als Abgeordneter, der in der Öffentlichkeit auftritt ist er untragbar.
19. Juli 2018 17:22
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.
Andreas Kohles wenn Sie das auf FB sagen, habe ich damit kein Problem und vielleicht haben Sie sogar recht, aber von einem Abgeordneten erwarte ich ein tadelloses Auftreten und ein wenig Respekt in der Öffentlichkeit. Kurz und Strache zeigen es ja eh vor, wie es geht.
19. Juli 2018 17:16
Helmut Hirner hat seinen eigenen Beitrag kommentiert.

Kroatiens Präsidentin und ihre Leistungen – Leider ein Fake


Originell und mit den Spenden der kroatischen Mannschaft finde ich das Gleiche

Kroatiens Präsidentin und ihre Leistungen – Leider ein Fake


Was hat das alles noch für einen Sinn, wenn jeder irgend einen Blödsinn schreibt und für wahr ausgeübt? Tageszeitungen machen das leider auch. Ich glaube es gibt inzwischen schon mehr Fakes als News.
19. Juli 2018 15:14
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.
Karl Arai so ein Blödsinn. Er wurde gewählt und daher ist er unser Präsident, ob es einem gefällt oder nicht. Wenn er gesagt hätte ich habe ihn nicht gewählt oder ich würde ihn nie wählen, dann wäre das in Ordnung. Aber sich über die gesamte Bevölkerung und die Wahl hinwegsetzen ist Größenwahn. Das ist übrigens sowieso der schlechteste Politiker, den ich kenne. Gerade die völlig unnötige Meldung über Junker und jetzt über den BP bestätigt mir das. Schade, dass Kurz und Strache nicht besser auf den aufpassen, oder sich von ihm trennen.
19. Juli 2018 15:01
Helmut Hirner hat Dr. Markus Tschanks Beitrag kommentiert.
Wenn er nicht sein Präsident ist, sollte man über eine Abschiebung zu seinem Präsidenten nachdenken und als Abgeordneter im Parlament hat er dann auch nichts zu suchen. Wer ist denn sein Präsident? Wenn ein Fußballer von einem fremden Präsidenten sagt, dass ist ist mein Präsident, scheint die Welt unterzugehen und es ist ein riesen Skandal, aber bei uns verleugnen sogar Abgeordnete ihren Präsidenten. Das ist in meinen Augen ein absolutes No-Go, der gehört sofort entlassen.
19. Juli 2018 14:27
Helmut Hirner hat auf Edeltraud Kopfs Kommentar geantwortet.
Die Regierung ja, nur Vilimsky musste es völlig unnötig öffentlich kommentieren. Das hätte er sich sparen können.
19. Juli 2018 14:25
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.
Berghild Holzner und was wollen Sie mit den Beleidigungen und Beschimpfungen sagen? Dass Sie von nichts eine Ahnung haben und total verzweifelt kein einziges Argument finden? Da sehen wir ja eh und wenn ich von so einen nivealosen Menschen beschimpft werde, werte ich das als Kompliment.
19. Juli 2018 12:14
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.
Jannis Lefkopoulos ach, kein Grund zum Ärgern. Das Bashing dieser Verzweifelten funktioniert im Parlament schon lange nicht mehr und jetzt nicht einmal noch anonym auf FB.
19. Juli 2018 10:53
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.

Österreich hat immer noch die beste Regierung aller Zeiten


Ingolf Höchtl http://notizblog.digital/2018/06/oesterreich-hat-immer-noch-die-beste-regierung-aller-zeiten/
19. Juli 2018 10:47
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.

Österreich hat immer noch die beste Regierung aller Zeiten


Günther Florian schönreden? Habe die Fakten hier zusammengefasst 

Österreich hat immer noch die beste Regierung aller Zeiten


19. Juli 2018 10:47
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.
Sascha Thaler ja klar, meine Kommentare sind sinnbefreit und ihr einziges Argument is a Watschen. Sie tun mir wirklich leid.
19. Juli 2018 10:45
Helmut Hirner hat Kleine Zeitungs Beitrag kommentiert.
Hecht geil!
19. Juli 2018 10:43
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.
Markus Pojar ja, das sehe ich an Ihrem Profil, aber nett, dass Sie sich vorstellen.
19. Juli 2018 10:37
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.
Günther Florian dieses Problem hätten wir bei jeder Regierung, da man von Anfang an nicht konsequent war und seltsame Auflagen schuf, wodurch Wirte in abgetrennte Räume für Raucher investierten. Sonst herrscht inzwischen ohnehin in allen öffentlichen Einrichtungen Rauchverbot.
19. Juli 2018 10:32
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.
Matthias Haas geh bitte gebt dem Haaserl a Grasel, damit er nicht so dumm daher redet.
19. Juli 2018 10:21
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.
Ilse Gyöngyösi verstehe, als GrünIn tut Ihnen das Leid.
19. Juli 2018 10:20
Helmut Hirner hat DER STANDARDs Beitrag kommentiert.
Endlich haben wir eine fantastische Regierung, die nicht zwischen jeden Streit ein Moratorium einlegt. Unglaublich engagiert und fleißig kooperieren sie und bringen etwas weiter. Andere Parteien hätten das nie geschafft, aber da würde man nicht nörgeln und meckern, weil ihr ein paar Zucker auf Staatsschulden bekommen hättet, damit ihr zufrieden seid. Langfristig für jede Famile, jeden Betrieb und jeden Staat der sichere Ruin, aber das sieht hier keiner. Wir haben endlich die beste Regierung aller Zeiten, bitte macht weiter so und ignoriert die Neider und notorischen Nörgler.
19. Juli 2018 09:52
Helmut Hirner hat auf Chris Ischls Kommentar geantwortet.
Chris Ischl ich hoffe, das war ein Scherz und wenn Sie ihre Wespen wirklich nicht unter Kontrolle haben, dann sagen Sie mir bitte wenigstens an welchem Garten ich nicht vorbei gehen darf. 😂
18. Juli 2018 11:58
Helmut Hirner hat auf Heinz Planks Kommentar geantwortet.
Adnan Taha von welchen Methoden und Regeln sprechen Sie? Wird das Tier gestreichelt, bevor man ihm den Hals durchschneidet?
18. Juli 2018 11:49
Helmut Hirner hat auf Heinz Planks Kommentar geantwortet.
Silvia Pach lebendig ist klar, sonst müsste es ja nicht mehr geschlachtet, bzw geschächtet werden, aber leider auch ohne Betäubung.
18. Juli 2018 11:46
Helmut Hirner hat FOCUS Onlines Beitrag kommentiert.
Ich kann dazu nichts sagen, außer, dass mir diese Enthüllung sehr suspekt ist. Mir ist nicht nur ihre Hautfarbe egal, sondern auch ihr Geburtsort, aber wenn Sie enthüllt, dass sie in Bayern geboren ist, warum schreibt sie dann bei Ihrer Heimatstadt im FB-Profil Heimatstadt Kinshasa? Mir ist auch das egal, aber dadurch riecht für mich die ganze Story nach Fake. Wenn es einer sein sollte, dann ist das eine unglaubliche Frechheit von den „Journalisten“, die man schon als Hetze einstufen könnte, wenn man sich die Reaktionen hier durchliest. Mich interessiert die AfD genauso wenig wie die Hautfarbe der Dame, aber die Leser glauben den Artikel und reagieren schon mit, die AfD ist das einzige was nicht zu Deutschland gehört usw. Wenn es stimmt was Sie sagt und die Geschichte wahr ist, ist es eine unglaubliche Frechheit ihr gegenüber. Mein Problem sind die Medien. Keine Angabe von Autor, keine Angabe von Quellen, kein Hinweis darauf, dass die Quelle nicht genannt werden möchte, aber der Redaktion bekannt ist. Und im Impressum von Kinshasas Blog steht „Made by Software“.
18. Juli 2018 11:37
Helmut Hirner hat auf Heinz Planks Kommentar geantwortet.
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Sch%C3%A4chten
Astrid Fleisch Es wird nicht betäubt https://de.m.wikipedia.org/wiki/Sch%C3%A4chten Das ist für mich ja das grausame.
18. Juli 2018 10:54
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.
Robert Österreicher Freut mich, dass aus Hirni plötzlich mein Name wurde, aber ich würde diese Entscheidung seinem Arzt überlassen und eine derartige, öffentliche Stellungsnahme dazu von Herrn Vilimsky war völlig entbehrlich. Hat er nichts besseres zu tun und kann er seine Medienwirksamkeit nicht für sinnvolles einsetzen?
18. Juli 2018 09:02
Helmut Hirner hat Kleine Zeitungs Beitrag kommentiert.
Obwohl es in der FPÖVP einige sehr gute Politiker gibt und ich viel von der Regierung halte, wird mir immer deutlicher klar, dass ich diese Parteien nie mehr wählen kann, weil mir die Kommentare ihrer Wähler zeigen, dass ich da ganz sicher nicht dazugehören möchte.
18. Juli 2018 08:26
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.
Habe schon Schwerverletzte gesehen, bei denen ich dachte die wollen auf eine Party so gut wirkten die Analgetika.
18. Juli 2018 07:39
Helmut Hirner hat Kleine Zeitungs Beitrag kommentiert.
„unflätig“ kann ich bei Vilimsky unterschreiben und ergänzen mit „unsachlich, völlig unnötig, deplatziert und destruktiv “ oder ist er der Leibarzt von Junker, der es mit der Schweigepflicht nicht so genau nimmt?
18. Juli 2018 06:46
Helmut Hirner hat auf Jan Lorenz Kommentar geantwortet.
Turan Gizbili ich weiß es nicht und da Sie sich da offenbar auskennen, frage ich Sie, wie viele weiße Kids von schwarzen Gangs erschossen werden. Oder gibt es das in der Wirklichkeit gar nicht? Ich war noch nie in den Staaten.
17. Juli 2018 17:42
Helmut Hirner hat Die Presses Beitrag kommentiert.
Putins Strategie greift immer besser und bei Trump frage ich mich, ob er etwa umgedacht hat, auf: „Russia first.“
17. Juli 2018 10:57
Helmut Hirner hat FOCUS Onlines Beitrag kommentiert.
Den Journalisten fand ich auch nicht besonders gut, aber die Frage halte ich für unsensibel und dumm. Warum hat er nicht einfach gefragt, was die Leute von Putin halten und uns davon berichtet? Es geht sogar im Titel darum, warum die Russen Putin nicht los werden wollen. Diese Frage ist schon eine Beleidigung und Frechheit, den Russen gegenüber und die Antwort, ist eine Frechheit dem Leser gegenüber. Ich habe erfahren, dass sich ein Russe nicht für Putin und Politik interessiert, sondern sich um seinen eigenen Kram kümmert. Entschuldigung, aber das ist weniger, als nur sehr dürftig.
17. Juli 2018 10:40
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.
Martin Leitner danke, das war mir hilfreich, jetzt weiß ich, dass es darauf ankommt, ob es ein Abkommen mit dem jeweiligen Staat gibt.
16. Juli 2018 19:44
Helmut Hirner hat auf Marischka Charlottes Kommentar geantwortet.
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Olf
5 Olf ist mein Vorschlag https://de.m.wikipedia.org/wiki/Olf
16. Juli 2018 18:30
Helmut Hirner hat auf Thomas Trenklers Kommentar geantwortet.
https://www1.meinbezirk.at/ottakring/c-lokales/spucken-verboten-in-ottakringer-waschsalon-helfen-nur-noch-schilder_a1808786
Willy Kravina https://www1.meinbezirk.at/ottakring/c-lokales/spucken-verboten-in-ottakringer-waschsalon-helfen-nur-noch-schilder_a1808786
16. Juli 2018 18:27
Helmut Hirner hat Die Presses Beitrag kommentiert.
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Olf
„Streng riechen“ finde ich ziemlich dehnbar. Warum wird keine Grenze festgelegt?
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Olf
Mich stört kaum noch etwas in den Öffis, nur manchmal ist ein ganzer Waggon wegen eines verwahrlosten Obdachlosen nicht benutzbar und den strickenden Damen gehe ich auch aus dem Weg. Da stehe ich lieber, bevor ich bei der nächsten Bremsung eine Stricknadel im Hals oder Auge habe.
16. Juli 2018 18:23
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.
Finde es nett, dass ich „likes“ bekam, allerdings weiß ich nicht wofür. Für meine Unwissenheit? Eine Antwort wäre mir lieber gewesen, denn ich weiß es wirklich nicht. Meine Frage war kein Zynismus und keine Anspielung oder dergleichen, sondern ganz einfach Unwissenheit. Also, kann mir das bitte jemand sagen, ob ein Asylant auf Wunsch wieder in seine Heimat zurückkehren und auf das Asyl verzichten darf.
16. Juli 2018 18:11
Helmut Hirner hat auf Andreas Tanzers Kommentar geantwortet.
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Olf
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Olf Schwarzkappler werden vielleicht mit einem Olfometer ausgerüstet.
16. Juli 2018 17:15
Helmut Hirner hat Kleine Zeitungs Beitrag kommentiert.
Ich verstehe das nicht. Darf ein Asylant nicht mehr zurück in seine Heimat, wenn er das möchte?
16. Juli 2018 16:16
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.
Jörg Wagner meinetwegen, dann hat mir eben der Einsatz und die Spielweise der schlechteren Mannschaft besser gefallen – zufrieden? 😉
16. Juli 2018 12:55
Helmut Hirner hat auf Walter Horns Kommentar geantwortet.
Walter Horn naja, Sie haben eben nur die letzten Minuten gesehen. Aber bei diesen Kroaten war das Spiel erst mit dem Schlusspfiff nicht mehr spannend – zumindest für mich, denn sie haben 90 Minuten dominiert und jeder kann nicht so viel Glück haben, wie die Deutschen, dass sie in letzter Sekunde ein Tor schießen.
15. Juli 2018 23:01
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.
Sabine Döring wofür? Weil Griezmann mitdenken kann? Er ist ein super Spieler und als Menschen ist er mir sehr sympathisch, aber er ist auch clever und kennt seine Distanz und Situation, wo man es mit einer Schwalbe versuchen kann. Er wurde kaum berührt, sah ich in Zeitlupe. Aber super cool verwertet; Subasic ist schon geflogen, als er mit eisernen Nerven den Ball gemütlich hinein rollte.
15. Juli 2018 22:55
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.
Chris Hoffmann natürlich, sonst hätte ich es nicht gesagt. Was ist daran so unglaublich?
15. Juli 2018 22:41
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.
Sabine Döring Bedenken Sie da auch die 2 Geschenke?
15. Juli 2018 22:27
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.
Ruth Bauer schätze 30 Sekunden, warum?
Gebe zu, dass ich ein Handicap habe. Ich lese fast nur noch Schlagzeilen, weil ich zu wissen glaube, dass ich den Inhalt der Mainstreammedien eh schon kenne und dann keine Reflexion mehr nötig ist, sondern ein Reflex genügt. Wow, Sie haben es mit der direkten Anrede, mit meinen Vornamen geschafft, mehr als eine Minute meines Lebens zu bekommen. 😉
Gut gemacht, alle Achtung.
15. Juli 2018 22:25
Helmut Hirner hat auf Philipp Roman Alexanders Kommentar geantwortet.
Ante Vidovic Sie sollten dringend zum Augenarzt und wenn Sie Griezmann, oder weil Sie ja Ante heißen, auch der, aber der Rebic, in seiner Nähe hätte, würden Sie sich verkriechen wie ein Wurm. Bitte beschmutzen Sie nicht tolle Spieler mit Ihren krankhaften Rassismus.
15. Juli 2018 22:23
Helmut Hirner hat auf Philipp Roman Alexanders Kommentar geantwortet.
Georg Ling Stankovic-Samhaber was hat das jetzt mit einem Fußballspiel zu tun?
15. Juli 2018 22:13
Helmut Hirner hat auf Philipp Roman Alexanders Kommentar geantwortet.
Ante Vidovic was ist denn ein Faktum, lieber Ante Vidovic? Das Afrika eine Nation ist, die an der WM Teil nahm? Was ist jetzt mit Fakt? Na kommen Sie schon, raus mit der Sprache!
15. Juli 2018 22:08
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.
Chris Hoffmann lassen Sie mich machen und ich zeige es Ihnen, wie das geht. Meine bevorzugte Branche ist Tourismus, aber es geht in jeder Branche. Fast alle erfolgreiche Betriebe haben in den letzten 20 Jahren mindestens 50% an Personal durch Rationalisierung und Technisierung eingespart und die obere Etage wurde als erstes verkleinert. Ich spreche von erfolgreichen Betrieben, deren Leistung gestiegen ist, weil sie moderne Mittel, erfolgreich einsetzten.
15. Juli 2018 21:58
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.
Hans Morkolig wird das geschlossen? Sorry, hatte Wien im Auge und zur Frage, die Situation in Kalwang kenne ich leider nicht.
15. Juli 2018 21:47
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.
Chris Hoffmann sondern?
15. Juli 2018 21:29
Helmut Hirner hat auf Philipp Roman Alexanders Kommentar geantwortet.
Bo Jan Dieser Kommentar ist unfair, unsportlich und rassistisch. Und das sage ich als Fan von Kroatien. Diese hervorragende kroatische Mannschaft würde sich über solche Worte wahrscheinlich schämen.
Und seien Sie froh, wenn Griezmann so etwas nicht liest, sonst schießt er Ihnen ein Tor.
15. Juli 2018 21:28
Helmut Hirner hat auf Walter Horns Kommentar geantwortet.
War das ihr erstes Match, dass Sie sahen?
15. Juli 2018 21:20
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.
Mike Hofmann bei 2 Geschenken aber schon und Kroatien hatte gefühlt 1000 mal mehr Chancen.
15. Juli 2018 21:16
Helmut Hirner hat Die Presses Beitrag kommentiert.
Ach, kauft doch ein paar Falken für die Lufthoheit und am Boden haben wir eh schon die Pferde der Polizei. Was fehlt ist ein Ruderboot auf der Donau, damit wir endlich auch als Seemacht dominieren können.
15. Juli 2018 21:14
Helmut Hirner hat auf David Vincis Kommentar geantwortet.
Vorschlag: effiziente Steinschleudern.
15. Juli 2018 21:09
Helmut Hirner hat Kleine Zeitungs Beitrag kommentiert.
Klar, der Experte hat ja keine Kinder. 😀
15. Juli 2018 20:56
Helmut Hirner hat FOCUS Onlines Foto kommentiert.
Die bessere Manschaft wurde unglücklicher Vizeweltmeister. Gratuliere Frankreich zum glücklichen Sieg und Kroatien zu ihrer hervorragenden Leistung. Gerechtfertigt? Hallo, es war ein Spiel und dank Kroatien sogar ein unglaublich fantastisches.
15. Juli 2018 20:50
Helmut Hirner hat auf Josef Kropfs Kommentar geantwortet.
Dieser Kommentar ist unfair, unsportlich und rassistisch. Und das sage ich als Fan von Kroatien. Diese hervorragende kroatische Mannschaft würde sich über solche Worte wahrscheinlich schämen.
Und seien Sie froh, wenn Griezmann so etwas nicht liest, sonst schießt er Ihnen ein Tor.
15. Juli 2018 20:48
Helmut Hirner hat Kronen Zeitungs Beitrag kommentiert.
Die bessere Manschaft wurde unglücklicher Vizeweltmeister. Gratuliere Frankreich zum glücklichen Sieg und Kroatien zu ihrer hervorragenden Leistung. Gerechtfertigt? Hallo, es war ein Spiel und dank Kroatien sogar ein unglaublich fantastisches.
15. Juli 2018 20:44
Helmut Hirner hat FPÖs Foto kommentiert.
Liebe SPÖ, ihr werdet nicht einmal die Stimmen der Zuwanderer bekommen, selbst wenn ihr denen die Staatsbürgerschaft dafür schenkt. 😜
15. Juli 2018 20:41
Helmut Hirner hat Kronen Zeitungs Beitrag kommentiert.
Ist Bürokratie wichtig für meine Gesundheit? 🤔
15. Juli 2018 20:35
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.
Andrea Weber das wird schon drin sein. 😂
15. Juli 2018 20:14
Helmut Hirner hat auf seinen eigenen Kommentar geantwortet.
Michael Krause Nein, den kenne ich nicht, aber die roten Teufel, die Sie da zeigen, haben auch gut gespielt, ganz besonders De Bruyne.
15. Juli 2018 20:00
Helmut Hirner hat FOCUS Onlines Foto kommentiert.
Die bessere Manschaft wurde unglücklicher Vizeweltmeister. Gratuliere Frankreich zum glücklichen Sieg und Kroatien zu ihrer hervorragenden Leistung. Gerechtfertigt? Hallo, es war ein Spiel und dank Kroatien sogar ein unglaublich fantastisches.
15. Juli 2018 19:40
Helmut Hirner hat NZZ Neue Zürcher Zeitungs Beitrag kommentiert.
Ach, hört doch auf zu jammern und freut euch über das super Spiel und den Vizetitel. Frankreich hatte mehr Glück und Kroatien hat besser gespielt, aber verloren. Na und? Es war ein Spiel und zwar ein fantastisches.
15. Juli 2018 19:27
Helmut Hirner hat auf Beatrix Pölzl-Huemers Kommentar geantwortet.
Beatrix Pölzl-Huemer ach, was Sie nicht sagen. In der Schule habt ihr Kleist anscheinend ausgelassen. Aber laufen Sie einfach einmal im Mini mit Netzstrümpfen und High Heels durch Mekka und erklären Sie denen, dass Sie integriert werden möchte, bitte! Oder meinen Sie Integration heißt, dass wir uns integrieren müssen. Übrigens, wenn sie bei der Arbeit im Freien Omas Kopftuch aufsetzen, wird das kaum jemand stören. Stellen Sie sich nur so naiv, oder sind Sie es wirklich? Das muslimische Kopftuch hat eine Bedeutung, ist ein Zeichen und keine Kopfbedeckung zum Schutz, wie bei meiner Oma. Und manchmal setzt diese auch einen Hut oder Strohhut auf. Den sollten Sie bei dieser Hitze vielleicht auch einmal probieren, sonst bekommt man leicht einen Sonnenstich.
15. Juli 2018 14:27
Helmut Hirner hat auf Magdalena Fischers Kommentar geantwortet.

Österreich hat immer noch die beste Regierung aller Zeiten


Magdalena Fischer langsam, langsam, nicht alles durcheinander- so wird das nichts. Entweder eine Auflistung der Punkte, oder reden wir zuerst einmal über einen Punkt ihrer Wahl. Noch ein Vorschlag: da wir hier vom Thema abkommen würden, könnten wir bald zurecht ermahnt werden, dass wir beim Thema bleiben sollen. Also wäre es sinnvoll, wenn wir uns zu jeden Punkt einen passenden Artikel suchen und ihn dort ausdiskutieren. Sie haben die Wahl, oder wenn Sie hier noch schnell und übersichtlich die Punkte auflisten, kann ich auch zu jedem Punkt einen Vorschlag machen, wo wir es ausdiskutieren könnten.
Natürlich werde ich dabei versuchen, auch meine Themen und Argumente einzubringen. Eine Zusammenfassung meiner Meinungen finden Sie über 

Österreich hat immer noch die beste Regierung aller Zeiten


15. Juli 2018 09:06
Helmut Hirner hat auf Magdalena Fischers Kommentar geantwortet.
Tatiana Fuchs wie der Schelm denkt, so ist er. Sie nehmen sich nicht einmal die Mühe ins Profil zu sehen, bevor Sie Troll schreiben. Viele Freunde haben Sie hier auf FB.
15. Juli 2018 09:00
Helmut Hirner hat seinen eigenen Beitrag kommentiert.
Habe ich nur geteilt, weil mich die Kommentare zum Originalpost interessieren.
15. Juli 2018 08:38
Helmut Hirner hat auf Hermann Hells Kommentar geantwortet.
aber jetzt nimma
15. Juli 2018 08:33
Helmut Hirner hat auf Magdalena Fischers Kommentar geantwortet.
Magdalena Fischer warum quasseln Sie um den heißen Brei herum? Oben haben Sie behauptet, dass alles nur Ablenkung vom Sozialabbau sei. Reden wir im Detail darüber, oder lassen Sie es. Hin und her, von einer Phrase zu der nächsten, interessiert mich nicht. Stehen Sie zu ihrer ersten Aussage und bringen sie Beweise bzw. stichhaltige Argumte, oder geben Sie zu, dass sie nur etwas daher geplappert haben, was Sie irgendwo gehört haben.
15. Juli 2018 08:25
Helmut Hirner hat auf Magdalena Fischers Kommentar geantwortet.
Magdalena Fischer sehr sachliches und überzeugendes Argument. Wenn Sie wollen können wir aber auch über Fakten reden. Über Staatsschulden und Sozialleistungen, seit Kreisky bis heute. Aber das werden Sie wahrscheinlich nicht wollen, weil Sie anscheinend nur einen Schmarrn kennen.
Übrigens, ich habe noch AS 15.000.- für’s Heiraten, 5000.- für’s erste Kind und kostenlose Schulbücher an der Abendschule bekommen.
15. Juli 2018 08:15
Helmut Hirner hat auf Andreas Bernerts Kommentar geantwortet.
Andreas Bernert darüber gibt es keine Meinung, das ist ein Faktum. Oder sagen Sie, wenn Sie die Fläche eines Quadrates berechnen sollen: „ich meine, das ist ein Kreis?“ Das ist Blödsinn – schade um meine Zeit.
15. Juli 2018 08:11
Helmut Hirner hat auf Birgitta Albiez Kommentar geantwortet.
https://www.google.at/search?q=kopftuch+im+kindergarten&oq=kopftuch+im+ki&aqs=chrome.1.69i57j0l3.12408j0j7&client=ms-android-samsung&sourceid=chrome-mobile&ie=UTF-8#imgrc=TCOeCIgaQU8afM
https://www.google.at/search?q=kopftuch+im+kindergarten&oq=kopftuch+im+ki&aqs=chrome.1.69i57j0l3.12408j0j7&client=ms-android-samsung&sourceid=chrome-mobile&ie=UTF-8#imgrc=TCOeCIgaQU8afM:
15. Juli 2018 08:08
Helmut Hirner hat auf Magdalena Fischers Kommentar geantwortet.
Immer die gleichen Phrasen. Der Sozialabbau hat schon nach Kreisky begonnen.
15. Juli 2018 08:05
Helmut Hirner hat auf Beatrix Pölzl-Huemers Kommentar geantwortet.
Wo ist da eine Hetze zu sehen? Integration kann niemals durch Abgrenzung erfolgen und das Kopftuch ist ein Zeichen der Abgrenzung.
15. Juli 2018 08:04
Helmut Hirner hat auf Andreas Bernerts Kommentar geantwortet.
Idiotisch ist höchstens dieser Kommentar, denn seit wann und wo auf der Welt ist ein Kopftuch ein Rassenmerkmal?
15. Juli 2018 08:01
Helmut Hirner hat Alexander Van der Bellens Beitrag kommentiert.
Sehr geehrter Herr Bundespräsident, wenn ich ein Kind in die Donau locke, damit es ertrinkt, dann verhängt bitte ausnahmsweise die Todesstrafe über mich.
14. Juli 2018 19:55
Helmut Hirner hat Kronen Zeitungs Beitrag kommentiert.
Nein, bitte nicht, tut mir das nicht an, denn jetzt habe ich gerade den idealen Umhängetisch gefunden, mit dem sich sogar bei einem Stehplatz in der überfüllten U vornehm Speisen lässt.
14. Juli 2018 19:35
Helmut Hirner hat Artes Video kommentiert.
Dieser Schauspieler ist alles mögliche, aber sicher kein Buddhist.
14. Juli 2018 19:28
Helmut Hirner hat auf Louis Metaphers Kommentar geantwortet.
Aus Vietnam? Vietnam hat weltweit am meisten Atheisten. In einigen Statistiken liegt aber auch Schweden vor Vietnam. Also, ich kann mir das nur schwer erklären.
14. Juli 2018 19:26
Helmut Hirner hat auf Micha Lou Cyphers Kommentar geantwortet.
Ich bin zwar Atheist, aber der Buddhismus ist mir und teilweise auch der Taoismus die einzige Religion, die mich wirklich anspricht. Eigentlich bin ich ein Möchtegernbuddhist, der aber Buddhismus gar nicht als Religion sieht. Gewalt in irgend einer Form und Buddhismus ist für mich auf jeden Fall absolut unvereinbar.
Und weil schon Etikettenschwindel angesprochen wurde, kann ich nur sagen, dass ich den westlichen Shaolin-Hype und die Massenverblödung in der Kung Fu Szene für einen ebenso bedeutsamen Etikettenschwindel halte. Ja ich glaube der Buddhismus hat auch seine Probleme, aber nicht der Buddhist.
14. Juli 2018 18:55
Helmut Hirner hat auf Julia Niemanns Kommentar geantwortet.
Bartholomäus Krauss denken Sie bitte einmal wirklich über „Religionsfreiheit im wahrsten Sinne des Wortes“ nach, dann wird vielleicht auch ein Like aus dem Wütend.
14. Juli 2018 18:43
Helmut Hirner hat DER STANDARDs Beitrag kommentiert.
Unlängst wollte ich mir erstmals absichtlich einen Porno ansehen, denn davor sah ich so etwas zufällig, weil es mir aufgezwungen wurde. Also suchte ich in Google nach Porno Video und staunte über die Anzahl der Treffer. Als Webmaster würde ich porno als Keyword für meine Seite aufnehmen. Nach dem ersten Klick sah ich ein asiatisches Mädchen mit mindestens 20 erwachsenen Männern. Ich ging sofort weg von der Seite und suchte danach, wo man Kinderpornos melden kann. Dann dachte ich mir, dass dies eines der ersten Ergebnisse auf Google war, also war es irgendwie vielleicht doch nicht illegal. Ich versuchte es noch einmal und beim 2. Versuch konnte ich nach wenigen Sekunden kaum verhindern mich zu übergeben – extrem ekelerregend. Da kann doch irgend etwas nicht stimmen, so etwas kann wohl kaum jemand gefallen, dachte ich mir. Ich suchte nach erotisches Video und sah beim 3. Versuch tatsächlich ein Video, das ganz ästhetisch und anregend war. Trotzdem schaue ich da lieber einen Marienkäfer bei der Paarung zu oder verfolge mit Spannung den Hochzeitsflug einer Bienenkönigin.
14. Juli 2018 06:06
Helmut Hirner hat Süddeutsche Zeitung Magazins Foto kommentiert.
Passt, sogar der Platz rechts oben, für die Briefmarke, wurde frei gehalten. 😂
14. Juli 2018 05:38
Helmut Hirner hat DER STANDARDs Beitrag kommentiert.
Das war nicht klug von der Ministerin, denn sie hätte ahnen können, dass der Standard und die Linken schon bei Marx angekommen sind und vereinzelt auch schon hinein geschnuppert haben. 😜
14. Juli 2018 05:34
Helmut Hirner hat FOCUS Onlines Beitrag kommentiert.
Endlich ein plausibler Grund für die frühzeitige Abreise – jetzt verstehe ich es.
13. Juli 2018 18:29
Helmut Hirner hat auf Florian Weinstocks Kommentar geantwortet.
Ja, aber fischen nicht, meine ich.
13. Juli 2018 18:16
Helmut Hirner hat auf Maike Schwarz Kommentar geantwortet.
Na Mahlzeit, kann ich da nur noch sagen. Also ich möchte eine Vollnarkose, bevor ich am Teller vom Hecht verspeist werde.
13. Juli 2018 18:14
Helmut Hirner hat auf Jan Wulfs Kommentar geantwortet.

Zurücksetzen von Fischen: Eigenverantwortung in strengen Regeln

Zurücksetzen von Fischen: Eigenverantwortung in strengen Regeln


13. Juli 2018 18:03
Helmut Hirner hat auf Madeleine Sophie Engessers Kommentar geantwortet.
Ich lasse die Tiere in Ruhe, aber gegrillter Karpfen oder gebratene Forelle ist mir lieber als Lachs.
13. Juli 2018 18:00

(7)


History

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.