Freias IWH Konzerte – Alexa und Helios-Elektroaktivpolymere

zurück zu Heliosis


Freia war zwar eigentlich schüchtern und liebte die Zurückgezogenheit, die Ruhe, die Stille – doch für die IWH konnte sie über ihren Schatten springen. Sie wusste, dass ihre Singstimme etwas magisches an sich hatte und die Menschen verzaubern konnte und für die IWH nützte sie diese Gabe. Freia gab Konzerte, mit denen sie die größten Stadien und Hallen mir Leichtigkeit füllte, denn die sie vermittelte den Zuhörern ein Glück- und Liebesgefühl. Obwohl die Texte ihrer Lieder hoch politisch waren, ja es waren die politischen Konzepte der IWH, verzückte sie die Menschen damit derart, dass diese sich bereits im Paradies wähnten, wenn sie ihr zuhörten. Die Konzerte wurden weltweit übertragen und Freia erfreuter sich unglaublicher Beliebtheit. Eine Besonderheit ihrer Konzerte ist ebenfalls erwähnenswert. Der Eintrittspreis betrug 1% eines Monatsgehaltes eines Besuchers. Ein sehr reicher Industrieller beschwerte sich über den Preis und Freia lies es sich nicht nehmen mit ihm persönlich zu verhandeln. Er wurde ihr vorgestellt und er meinte, dass er keine 100.000.- Euro für eine Eintrittskarte bezahle. Das sei eine Unverschämtheit. Freia antwortete, dass es tatsächlich eine Unverschämtheit sei, dass dies 1% seines Monatseinkommens ist und daher soll er 50% zahlen, oder auf ihr Konzert verzichten. Dies wäre allerdings schade, denn sie wird heute über ihn singen. Ihre Freunde sind schon auf der Suche nach interessanten Details aus seinem Leben. Damit lies sie den Mann im Raum stehen und begab sich in den Backstage Bereich, wo ihr Odin sogleich die Infos über den Industriellen gab. Ein paar Atemzüge und schon wusste sie den Text, den sie vorbringen wird.
Nach diesem Abend wurde der Mann auf Schritt und Tritt von tausenden Menschen verfolgt, die gegen seine Verstöße bezüglich der Umweltschutzauflagen protestierten. Schon nach drei Tagen rief er Freia an und bat sie um Hilfe. Freia vereinbarte, dass er zukünftig jedes ihrer Konzerte für 50% seines Monatseinkommen besuchen musste. Dann gab sie erneut ein Konzert und sorgte dafür, dass der Mann wieder seinen Frieden fand und in Ruhe gelassen wurde. Seither hat es nie mehr eine Beschwerde über die Preisgestaltung der Tickets gegeben.
Freias Erfolge waren unfassbar. Die IWH hatte weltweit einen ungeheuren Zulauf. Sie war in allen Medien, auf allen Internet Portalen und einfach überall Gesprächsthema Nummer eins. Die Nachricht von den bevorstehenden paradiesischen Zeiten verbreitete sich nicht so schnell wie ein Feuer, sondern elektronisch schnell.  In Sekunden vom Nord- bis zum Südpol, über alle Breitengrade. In Großstädten genauso, wie in kleinen Dörfern in den abgelegensten Gegenden. In vielen Ländern wurden Wahlen vorverlegt und die IWH zog überall als stärkste Partei ins Parlament. Selbst in Diktaturen wurde die IWH toleriert, obwohl meist nur als Verein. Ein paar Diktatoren gaben sogar den friedlichen Druck der Bevölkerung nach und installierten eine Demokratie. Nur in einem einzigen Land im fernen Osten kam es zu einer Revolution, was die internationale IWH und Freia zwar überhaupt nicht wollten, aber auch nicht verhindern konnte. Erfreulicher weise gab es kaum Tote und auch dort wurde eine Demokratie eingerichtet, in der die IWH sofort die absolute Mehrheit hatte.
Für Freia waren die Konzerte, die IWH und ihre Firma extrem erschöpfend und sie flüchtete wieder einmal in die Berge.
Auf einer einsamen Berghütte, die nicht bewirtschaftet war und den Bergwanderern und Bergsteigern als Zuflucht für eine Übernachtung diente, wollte sie schlafen, um nächsten Tag ihre Wanderung durchs Gebirge fortzusetzen.
Sie war alleine und freute sich darüber, doch als die Dunkelheit schon angebrochen war, kam Alexa dazu, die ebenfalls hier übernachten wollte. Sie sprachen kaum miteinander, da beide ihre Ruhe haben wollten, aber ein kurzer Smalltalk gehörte sich. Dabei erfuhr Freia, dass Alexa erfolgreich war mit der Fa. Helios-Elektroaktivpolymere und das sie eine eifrige Anhängerin der IWH war. Sie suchte ebenfalls in den Bergen und der Abgeschiedenheit Erholung und es stellte sich heraus, dass sie eine begeisterte und begnadete Programmiererin war. So wurde aus dem Smalltalk eine längere Unterhaltung. Da sie sich auch sympathisch waren wollten sie weiter in Kontakt bleiben und später wurde eine Freundschaft daraus.

Freia erzählte Alexa von Baldur und Odin und das dieser sehr am Produkt von Freia interessiert sein wird, denn genau danach sucht er schon seit langem. Freia stellte elektro-aktive Polymere bzw. dielektrische Elastomere her, die durch elektrischen Strom ihre Form verändern und zwar je nach Spannung blitzschnell und der Spannung entsprechend stark. Nach Abschalten des Stroms nimmt der Stoff wieder die ursprüngliche Form an. Freia entwickelte das Material dahingehend, dass es in 3D-Druckern verwendet werden kann. Der Werkstoff ist zwar ganz neu am Markt, aber es besteht trotzdem schon eine gute Nachfrage.

(9)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.