Auf in den Himmel: Sky surfing und diving


Ich habe gerade die letzten 2 DVD’s um € 8.- ergattert, aber um € 27.- sind noch welche erhältlich. Die Kurzbeschreibung auf Amazon dazu:

Die fünfteilige BBC/ZDF-Koproduktion erzählt die Erfolgsstory unseres Heimatplaneten – von seinen Anfängen vor 4,6 Milliarden Jahren bis heute.
Komplexe Themen wie Geologie oder Meteorologie werden durch eine leichtfüßige Erzählweise und den Einsatz neuer technischer Möglichkeiten zum Erlebnis.
Beispielsweise ermöglichen Superzeitrafferaufnahmen mit vielen Monaten Laufzeit erstaunliche Einsichten: Der Zuschauer kann Gletscher zu Tal fließen sehen, beobachten, wie ein Vulkankegel wächst oder Sanddünen bei ihrer Wanderung durch die Wüste bestaunen.
Satellitenbilder eröffnen neue Perspektiven, Schwerkraftmessungen helfen, dem Meteoriten auf die Spur zu kommen, der einst die Dinosaurier zum Aussterben brachte, und mit Hilfe von Radar kann der Zuschauer sogar einen Blick ins Zentrum eines Hurrikans werfen.
Immer mitten im Geschehen ist der Präsentator der Reihe – Thomas Reiter. Wir hätten keinen Besseren finden können für das Unternehmen „Expedition Erde“. Thomas Reiter gehört zu den wenigen Menschen, die den erdnahen Blickwinkel verlassen konnten und unseren blauen Planeten aus dem All betrachten durften. Als ehemaliger ESA-Astronaut kennt er das Universum wie kaum ein anderer, aber eben auch die Biografie der Erde und all die Kräfte, die unseren Planeten bewegen. Das Multitalent Thomas Reiter – Ingenieur, Jetpilot, Raumfahrer und jetzt Vorstandsmitglied des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt – ist ein glänzender Erklärer und überzeugt nebenbei auch vor der Kamera, als ob Souveränität und Charme zur Astronautenausbildung gehörten.
Wir haben Thomas Reiter zu abgelegenen Orten der Welt begleitet. An der Westküste Australiens besuchte er die ältesten Bewohner der Erde, in Mexiko tauchte er in ein ausgedehntes Höhlensystem ab, und auf Island erkletterte er einen der gewaltigsten Gletscher der Erde. Mit diesem Programm ist ein weiteres Mal der Nachweis gelungen, dass Wissensvermittlung im Fernsehen überaus attraktiv sein kann.

Episoden:
01 Vulkane
02 Ozeane
03 Atmosphäre
04 Eis
05 Leben

Ob „die Welt von oben“, „die Erde von oben“ oder „die Alpen von oben“, es sind allesamt wunderschöne Dokumentationen, die bei mir quasi als Bildschirmschoner für das TV-Gerät laufen. Jetzt ist „Expedition Erde“ dazu gekommen. Fantastische Aufnahmen und man wird von Thomas Reiter gut durch die faszinierende Geschichte unserer Erde geführt. Gestern sah ich wieder einmal eine Folge und ob ihr es glaubt oder nicht, aber man kann auf einem Surfbrett durch den Himmel surfen.
Auf seker könnt ihr zu Skysurfer ein paar Fotos sehen Skysurfer Dudes: Amazing Photos of People Surfing through the Air.


Skysurfing heißt es auf Wikipedia

is a type of skydiving in which the skydiver wears a board attached to his or her feet and performs surfing-style aerobatics during freefall.

The boards used are generally smaller than actual surfboards, and look more like snowboards or large skateboards. The attachment to the feet is normally made removable, so that if the skydiver loses control or has difficulty opening their parachute, the board can be jettisoned. Surf Flite was the first sky board company, copyrighted by Jerry Loftis (January 1, 1969 – August 12, 1998).

Ok, Red Bull verleiht wirklich Flügel:


Die Leute müssen verrückt sein, aber auf eine faszinierende Art und Weise. Ich sehe es mir gerne an, aber sogar wenn ich im warmen Zimmer vor dem Bildschirm sitze, bekomme ich dabei eine Gänsehaut. Bist du narrisch, das ist wirklich extrem heftig und da bin ich wirklich froh, dass ich schon fast 60 bin und nicht mehr über die Möglichkeit nachdenken brauche, ob ich so etwas auch machen könnte. Ach Blödsinn, so jung könnte ich nicht sein, dass ich mich das trauen würde – niemals, denn die sind ja tatsächlich verrückt.

(6)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.