USA – Belgien: 30 Schüsse aufs Tor und kein Treffer!

Ist so eine Mannschaft eines Achtelfinales würdig?  Ja, denn sonst haben sie ganz gut gespielt.  Jedenfalls ist es das erste Spiel der WM, bei dem ich den Ton abschalten musste,  denn der ORF-Kommentator, war sicher keines Wortes würdig und bekommt von mir nicht nur die rote Karte, sondern der ist bei mir für immer gesperrt. Ton aus bei solchen Kommentaren. 50% pro-belgische und 50% anti-amerikanische Kommentare. Den schlechtesten Kommentator aller Zeiten, der fast nur Schwachsinn verzapfte, den tue ich mir sicher nie mehr an. Jemand der eine Mannschaft so herunter macht und sich als Kommentator so oft verspricht und völlig unqualifizierte Kommentare abgibt, ist für mich gesperrt – für immer! Das die Belgier besser gespielt haben, ist natürlich keine Frage und haben sich den Aufstieg verdient.
Grundsätzlich wollte ich vor dem Spiel, dass die bessere Mannschaft gewinnt und ich habe damit gerechnet, dass dies die belgische sein wird. Nach 90 Minuten wollte ich nur noch ein Tor von der USA sehen, damit der Kommentator endlich seine Klappe hält. Das war so lästig, parteiisch und unsportlich, dass ich mich wirklich darüber ärgern konnte.
Wenn die Belgier einen Angriff aufbauten und vor dem Tor der Amis hin und her spielten um eine Gelegenheit zu finden, nannte er die Namen der Spieler und wenn Zeit blieb lobte er jeden Einzelnen. Wie top qualifiziert er doch wäre und wie gut er spielt, dabei schossen sie jedes mal daneben und wurden auch gut gestört von der amerikanischen Verteidigung.
Wenn die USA Angriff, dann hörte ich, dass die sowieso nie in den Ballbesitz kommen und als sie vor dem Tor der Belgier hin und her spielten musste ich zum tausendsten mal hören, dass die Spielerqualifikation fehlt usw. usf. Nicht zum Aushalten: wenn ein Spiel bis zur 121. Minute nicht entschieden ist, dann kann es doch nie im Leben sein, dass hier eine Superklasse-Mannschaft gegen eine unqualifizierte Mannschaft, die eines Achtelfinales unwürdig ist spielt und es schon 4, 5, 5:0 stehen müsste.
Naja, wer Fußball für ein Glücksspiel hält, sollte einfach nicht kommentieren dürfen. Aber wenn die Belgier ein Tor schossen, dann war da natürlich kein Glück dabei, sondern es war die bessere Physis, des starken, großen, schwarzen Mannes.
Wahnsinn und ich weiß nicht einmal den Namen des Kommentators, aber er interessiert mich auch nicht. Seine Stimme erkenne ich wieder und falls ich sie wieder einmal höre, weiß ich sofort, dass ich auf stumm schalten muss und mir gute Musik zum Spiel anhören kann.
Aber wie gesagt, die Belgier haben zurecht verdient, denn nach 121 Minuten stand es 2:1, die amerikanische Offensive kam offensichtlich viel zu spät.


Titelbildquelle: Screenshot ORF 1

(844)


History

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.