Lifeball 2014

(Last Updated On: 1. Juni 2014)

Habe mir die Übertragung im ORF angesehen und war beeindruckt von der Kreativität. Ein farbenfrohes Fest der Toleranz in der Superlative. Nun, bis vor kurzem hatte ich nicht einmal ein TV-Gerät und ich wollte auch keines. Inzwischen ist mir seichte Unterhaltung des Öfteren ganz willkommen. Seicht bezieht sich dabei keines Falls auf Darsteller,Künstler oder das Programm an sich, sondern für mich ist es seicht, wenn ich mich passiv unterhalten lasse. Feste und Feiern mag ich überhaupt nicht und große Menschenansammlungen meide ich, wenn irgendwie möglich. Ja vor 30 Jahren war ich ein paar mal auf einem Rockkonzert, aber heute bevorzuge ich eine Wanderung in der Natur. Entweder alleine, oder mit Freunden. Im TV kann ich mir ein derartiges Spektakel ansehen, wenn der Ton nicht zu laut ist. Gestern hat es sich gerade angeboten. Für andere Aktivitäten war die Zeit zu knapp, also sah ich mir eine halbe Stunde lang die Eröffnung des Lifeballs an. Die Kostüme und die Bühne waren so fantastisch, dass ich wahrscheinlich noch davon träumen werde. Auch die Widmung des Preises finde ich sinnvoll. Der kurze Eindruck, den ich bekam ist also durchaus positiv.

(664)


History

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.